• Bitte geben Sie ihren Suchbegriff ein.
  • /de/eonerleben/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • true
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Klimaschutz Studie: Strom sparen und Plastik vermeiden

Save our Planet
Quelle: Unsplash

Klimaschutz ist durch Greta Thunberg und die Fridays for Future Bewegung so aktuell wie nie. Hitzewellen im Sommer häufen sich, Landwirte klagen über Ernteausfälle und dem Ökosystem Wald geht es so schlecht wie lange nicht mehr. Gleichzeitig wachsen die Müllberge aus Plastik und Kunststoff, und allen voran die Industrieländer stoßen zu viel CO2 aus. Doch wie denken die Deutschen wirklich über den Klimawandel und seine Folgen?

Drei von vier Deutschen halten den Klimawandel für eine der aktuell größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit halten. Doch worauf könnten sie für mehr Klimaschutz verzichten? Weniger Auto fahren, Flugreisen oder Fleischkonsum reduzieren? Oder eher Plastikmüll vermeiden, das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn nutzen und auf erneuerbare Energien umsteigen? Und wozu sind die Deutschen bereit, um die Umwelt besser zu schützen? Wir haben die spannendsten Ergebnisse unserer YouGov-Umfrage, bei der 2019 mehr als 2.000 Deutsche befragt wurden, übersichtlich ausgewertet.

51% der Deutschen sparen bereits Energie

Für zwei Drittel der Schleswig-Holsteiner ist der Klimawandel eine sehr wichtige gesellschaftliche Herausforderung. Quelle: Unsplash
Jeder zweite Deutsche versucht bereits im Alltag Plastik zu vermeiden. Das ist auch dringend nötig, produzieren wir in Deutschland doch EU-weit mit 38 Kilogramm pro Person den meisten Plastikmüll pro Jahr. Quelle: Unsplash

Die meisten Deutschen, nämlich 51%, versuchen für mehr Klimaschutz an erster Stelle Strom zu sparen, weitere 34% wären grundsätzlich bereit dazu. Für die Deutschen ist es aber nicht der einzige Hebel. Für mehr Klimaschutz versuchen sie darüber hinaus Plastikmüll zu vermeiden (48%), weniger zu heizen (45%) und weniger Auto zu fahren (45%). Allein in Sachen Plastik liegen wir mit 38 Kilogramm Plastikmüll pro Kopf an der unrühmlichen Spitze in der EU. Das Einsparpotential ist daher enorm.

Infografik Klimaschutz

Darüber hinaus kaufen 37% bereits Bio- und regionale Lebensmittel, 34% nutzen den öffentlichen Nahverkehr wie Bus, Tram und S-Bahn und 22% dämmen ihr Haus oder ihre Wohnung. Doch nicht alle Maßnahmen stoßen auf Gegenliebe. So ist mehr als die Hälfte nicht bereit, auf Fleisch zu verzichten (55%), knapp ein Drittel möchte sich auch bei Flugreisen nicht einschränken (31%). Das deckt sich mit aktuellen Zahlen, wonach allein im ersten Halbjahr 2019 so viele Deutsche geflogen sind wie niemals zuvor. Von der Flugscham kann also aktuell hierzulande keine Rede sein.

Ökostrom: Jeder Fünfte nutzt erneuerbare Energien

Ökostrom wird immer beliebter – vor allem unter jungen Familien. Quelle: Unsplash
Ökostrom wird immer beliebter – vor allem unter jungen Familien. Quelle: Unsplash

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für zwei Drittel der Schleswig-Holsteiner ist der Klimawandel eine sehr wichtige gesellschaftliche Herausforderung. Quelle: Unsplash
Für zwei Drittel der Schleswig-Holsteiner ist der Klimawandel eine sehr wichtige gesellschaftliche Herausforderung.
Quelle: Unsplash

Eine größere Differenz zwischen der generellen Bereitschaft und der konkreten Umsetzung gibt es hingegen beim Thema erneuerbare Energien und dem energieeffizienten Heizen. So wären 47% der Befragten bereit, Ökostrom aus erneuerbaren Energien zu nutzen, aktuell hat aber bisher nur jeder Fünfte (21%) bereits seine Versorgung umgestellt.

Die bewusste Entscheidung für eine ökologische Stromversorgung zeigt sich unter unseren Kunden dabei vor allem in der jüngeren Altersgruppe von 18 bis 40 Jahren. So hat sich beispielsweise der Anteil von Ökostrom-Kunden in den vergangenen fünf Jahren vervierfacht. Vor allem junge Familien setzen auf den Wechsel. Wer Kinder hat, in einer größeren Wohnung oder einem Eigenheim wohnt und entsprechend mehr Strom benötigt, macht sich im Vergleich zu Single-Haushalten häufiger Gedanken über eine nachhaltige Versorgung aus erneuerbaren Energien. Online kann man in wenigen Schritten zu einem Ökostrom-Tarif wechseln.

Auch das Dämmen der Wohnung könnten sich immerhin 38% der Befragten vorstellen. Aktiv geworden sind bisher jedoch erst 22%. Ähnlich sieht es beim Erneuern der Heizung aus: 34% wären bereit dazu, aber erst 19% haben sie bereits ausgetauscht. Da mehr als drei Viertel des gesamten Energieverbrauchs in Haushalten durch das Heizen verursacht wird, hat vor allem der Wechsel auf eine energieeffiziente Heizung einen großen Effekt.

Deutsche wollen für mehr Klimaschutz selbst etwas zu tun

So ist mit 45% auch die Mehrheit der Deutschen davon überzeugt, dass jeder Einzelne etwas gegen den Klimawandel tun kann. 31% glauben hingegen, dass sich der Klimawandel nur durch globale Lösungen verlangsamen lässt. 24% sind unschlüssig. Bei der Frage, ob die Politik verbindliche Gesetze erlassen sollte, damit die Menschen in Deutschland mehr für den Klimaschutz tun, sind jedoch 52% dafür, 32% dagegen.

Regionale Unterschiede: Schleswig-Holsteiner grüne Vorreiter

Auch wenn der Klimaschutz aktuell die gesellschaftliche Diskussion bestimmt: Im direkten Bundesland-Vergleich zeigen sich einige Unterschiede. So ist vor allem für die Schleswig-Holsteiner der Klimawandel eine sehr wichtige gesellschaftliche Herausforderung (65%). Auch beim Thema Ökostrom könnten sich 51% einen Umstieg auf erneuerbare Energien vorstellen, so viel wie in keinem anderen Bundesland. Bei der tatsächlichen Umstellung liegen aber andere Bundesländer an der Spitze: 28% der Rheinland-Pfälzer, 27% der Hessen sowie jeweils 26% der Baden-Württemberger und Niedersachsen haben bereits auf Ökostrom umgestellt. Bei den Saarländern und Thüringern sind es hingegen erst 13%.

Das könnte Sie auch interessieren

  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen