E-Mobilität
Bodo
24.01.2024

Benutzt ihr "Rettungskarten"?

Habt ihr schon einmal was von "Rettungskarten" für den Notfall gehört? Benutzt die jemand von euch?

Ich habe neulich das erste Mal solch eine Rettungskarte gesehen und war verblüfft! So nützlich und doch kannte ich es davor noch nicht!

5 Kommentare
2024-01-25T10:37:35Z
Donnerstag, 25.01.2024 um 11:37 Uhr
Hallo Bodo,


ja, wir benutzen das!

Ich kannte das auch lange nicht, finde es aber wichtig, für Notfälle gewappnet zu sein. 

Mithilfe der Notfallkarten wissen Rettungskräfte, wo sie im Ernstfall dein Auto aufschneiden könnten,

um dich (und ggfs. Mitfahrer) schnellstmöglich zu bergen.


Es geht grade auch darum, dass Rettungskräfte nicht an Stromleitungen gelangen oder Probleme mit AirBags bekommen bei der Rettung und sich somit nicht selbst gefährden.


Die Notfallkarten sind für Verbrenner, wie auch E-Autos, sehr nützlich und kann ich nur jedem ans Herz legen!

2024-01-25T10:43:53Z
Donnerstag, 25.01.2024 um 11:43 Uhr
Hallo Bodo,


da kann ich LiBey nur zustimmen!

Ich bin selbst als Rettungssanitäter tätig und in manchen Momenten können diese Informationen wirklich wertvolle Zeit sparen, die im Notfall über Leben und Tod entscheiden können.


WICHTIG: 

Bitte die Notfallkarte in der Sonnenblende des Fahrers anbringen! Darauf hat man sich europaweit geeinigt. Falls ihr auch einen Organspendeausweis besitzt, ist der an diesem Ort bei Unfällen ebenfalls gut aufgehoben.


Bleibt gesund! 


Liebe Grüße, Pascal

2024-01-25T10:46:30Z
Donnerstag, 25.01.2024 um 11:46 Uhr
Hallo Bodo,


schau mal, hier beim ADAC gibt es das zum Download für zahlreiche Hersteller und Modelle.

Da habe ich mir auch eine Notfallkarte für meine geliebte Zoe ausgedruckt.


Viele Grüße von Gerd!

2024-01-29T14:21:52Z
Montag, 29.01.2024 um 15:21 Uhr
Gehört auf jeden Fall ins Auto.


Die Rettungskräfte können gar nicht alle Fahrzeugmodelle kennen, um dann genau zu wissen, wo laufen Leitungen lang, wo ist die Karosserie verstärkt, wo sitzt ein Dämpfer, wo die 12V Batterie....


Die Karten gibt es sicher alle im Internet, und auf den Fahrzeugen der Retter ist vielleicht auch ein Tablet oder ein Handy, dass man es nachschauen kann, aber erkennt man im zusammengefalteten Zustand, ob es da jetzt ein 2010 oder 2012 Golf ist ? Hat man an der Unfallstelle empfang? Da geht doch nichts über ein Stück Papier, wo auch noch festgelegt ist, wo es sich im Auto befindet. Das spart im Ernstfall Sekunden, die übers Überleben entscheiden können.


Würde ich als Hersteller standartmäßig gleich beim Ausliefern mit rein geben.


Gibt es auch als QR Code, der dann gleich zum richtigen Modell verlinkt, aber wie gesagt nur wenn der Mobilfunkempfang beim Retter auch da ist.


Grüße

Jan



Beitrag kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Ähnliche Community-Fragen