E.ON bietet Heizungsdienst für Bayern an / Sofortiger Heizungstausch inklusive staatlicher Förderung möglich

01.04.16

München. Die Heizung arbeitet nicht mehr? Eine Reparatur lohnt sich nicht mehr? Sofort innerhalb von wenigen Tagen zur neuen Gasheizung: Diesen Service bietet E.ON ab sofort allen Wohnungs- und Hauseigentümern in Bayern an. Denn wenn die Gasheizung plötzlich kaputt geht und sich eine Reparatur nicht mehr lohnt, ist schnelle Hilfe angesagt. Interessenten können direkt den E.ON Notfalldienst Bayern von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 089-21 54 48 36 kontaktieren oder online unter www.eon.de/notfalldienst-bayern einen Rückruf vereinbaren. Innerhalb weniger Tage wird die Heizung ersetzt. E.ON kooperiert hier mit Thermondo, einem Spezialist für die Erneuerung von Gasheizungen.

 

Neue Heizung einbauen: Wann lohnt es sich?

Bayerns Heizungen sind laut BDEW durchschnittlich 16,5 Jahre alt. Schon Heizungen, die älter als 15 Jahre sind, entsprechen jedoch häufig nicht mehr dem Stand der Technik. Ein Hinweis auf technisch veraltete Heizungen ist zum Beispiel, ob die Anlage bereits mit moderner, effizienter Brennwerttechnik ausgestattet ist.
„Das Sparpotenzial bei der Heizung kann enorm sein und bei bis zu 30 Prozent liegen: Im deutschen Durchschnittshaushalt entfallen rund Drei Viertel des Energieverbrauchs auf Wärme – und veraltete Heizungen verbrauchen oft überdurchschnittlich viel Energie“, so Robert van Loo, Heizungsexperte beim Energieversorger E.ON.

 

Erdgas statt Öl

So besitzen insbesondere moderne Erdgasheizungen eine viel höhere Energieeffizienz als ältere Ölheizungen. Und von denen gibt es gerade im Freistaat sehr viele: Zu rund 42 Prozent wird laut BDEW-Studie in Bayerns Wohnungen noch mit Öl geheizt. Über zwei Millionen Wohngebäude, die eine Öl-Zentralheizung besitzen, sind nach Angaben des Verbands leicht an das bereits bestehende Erdgas-Netz anzuschließen. Meist amortisieren sich die Anschaffungskosten schon nach wenigen Jahren.

 

Jetzt Förderung sichern

Der Freistaat Bayern gewährt darüber hinaus einen Zuschuss, den sogenannten „HeizanlagenBonus“ von bis zu 2.000 Euro beim Austausch von Heizanlagen. Dazu muss die Heizanlage bestimmte Bedingungen aufweisen, wie z.B. ein Alter von 25 bis 30 Jahre, Ersatz durch einen Brennwertkessel, Einbau einer hocheffizienten Heizungsumwälzpumpe. Über das Programm 430 der KfW Förderbank können beispielsweise 15 Prozent der anfallenden Kosten für Installation der neuen Heizung, der Entsorgung eines alten Öltanks oder der Modernisierung von Heizkörpern als Zuschuss genutzt werden.

 

E.ON Energie Deutschland GmbH

Die E.ON Energie Deutschland GmbH gehört zu den bundesweit führenden Energieunternehmen. Rund 3.000 Mitarbeiter sorgen für die jederzeit zuverlässige Lieferung von Strom- und Erdgasprodukten zu fairen Preisen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen innovative und nachhaltige Energiedienstleistungen aus einer Hand. Die E.ON Energie Deutschland GmbH ist mit 34 Standorten in Deutschland vertreten und hat ihren Hauptsitz in München. Die rund 6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Großkunden von E.ON in Deutschland profitieren damit sowohl von den Stärken des Konzernverbunds als auch von der Präsenz vor Ort im gesamten Bundesgebiet. Weitere Infos unter www.eon.de.

 

Presseanfragen:

Jennifer Bader

T 0 89-12 54-41 82
F 0 89-12 54-32 80

E-Mail