Ausblick auf die Energy Decentral: Neues Online-Portal ermöglicht EEG-Stromvermarktung speziell für Kleinanlagen

15.11.16

  • eeg-direktvermarktung.eon.de - speziell für kleinere Anlagen ab 100 kW Leistung
  • Einfach online Ertrags-Check für die Direktvermarktung und Vertrag abschließen

E.ON macht es den Betreibern von kleineren EEG-Erzeugungsanlagen jetzt noch einfacher, ihren Strom zu vermarkten. Das Unternehmen präsentiert dafür auf der diesjährigen „Energy Decentral“ in Hannover sein neues Online-Portal für die EEG-Direktvermarktung. Betreiber von Anlagen ab 100 kW Leistung können sich ab jetzt unter eeg-direktvermarktung.eon.de ein kostenloses Angebot erstellen lassen sowie direkt online die Vertragsformulare ausfüllen. Ein paar Basisdaten genügen – die Interessenten erfahren sofort, welche individuellen Erlöse sich mit der Direktvermarktung erzielen lassen.

Seit dem 1.1.2016 sind Betreiber von Neuanlagen bereits ab 100 kW Leistung zur Direktvermarktung verpflichtet. „Das Portal optimiert die Abwicklung bei der Vermarktung kleinerer Erzeugungsanlagen. Das erlaubt uns, unsere Dienstleistungen im Bereich EEG-Direktvermarktung bereits ab 100 kW anzubieten“, sagt Thomas Schlegel, Leiter EEG-Direktvermarktung. Doch das Portal richtet sich nicht ausschließlich an Kleinanlagen-Betreiber, sondern an alle Kunden mit EEG-Erzeugung.

E.ON versteht sich dabei als Lösungsanbieter, der mit seiner Erfahrung im Energiehandel, dem Zugang zu den Strombörsen und seiner soliden Präsenz am Markt die bestmöglichen Konditionen für die Teilnehmer an der EEG-Direktvermarktung erzielt. Aktuell verwaltet E.ON ein gemischtes Portfolio von über 2.300 MW Leistung. „Im Rahmen unserer Strategie ist die EEG-Direktvermarktung ein wichtiges Geschäftsfeld, das wir künftig noch weiter ausbauen wollen“, so Thomas Schlegel.

Presseanfragen:

Julia Klupsch

T 0 201- 1 84-72 76
F 0 89- 12 54-32 30

E-Mail