Ein Zuhause für die Sinne: Die besten Wohlfühlgeräte verbrauchen nicht viel Energie

19.10.15

Fünf Top-Elektronik-Geräte zum Energietanken in den eigenen vier Wänden

Was macht eine Wohnung zum echten Zuhause? Dazu gehören jedenfalls mehr als Wände und Möbel. Denn es soll der Ort sein, an dem wir uns wohlfühlen und Energie tanken können. Diese Wohlfühlenergie der eigenen vier Wände kann man ganz einfach – und günstig – steigern.

„Die Wohnung ist vergleichbar mit einer dritten Haut“, sagt der Innenarchitekt, Designer und Hochschuldozent Prof. Rudolf Schricker. So wie man die erste, eigentliche Haut pflegt und die zweite – die Kleidung – gemäß Anlass und Wirkung auswählt, so achtsam sollte man auch mit seiner räumlichen Umgebung umgehen, rät der Experte. Licht, Farbe, Material, Klänge, Gerüche - das alles sind Effekte, die uns beeinflussen können.

Nun muss man aber nicht gleich die eigenen vier Wände komplett umbauen und mit teurer Technik ausstatten. „Es gibt diverse Elektronik-Geräte, die für Wohlfühlenergie zuhause sorgen und dabei nur wenig Energie verbrauchen“, weiß E.ON-Geschäftsführer Dr. Uwe Kolks.

Die Top 5 Elektronik-Geräte für mehr Wohlfühlenergie in der Wohnung

GerätStromverbrauch in kWh pro JahrKosten
pro Jahr in €
Entspannungssoundgerät3 kWh0,81 €
Duftspender4 kWh1,08 €
Infrarot-Lampe14 kWh3,80 €
Fußmassage-Gerät17 kWh4,61 €
Lichtwecker105 kWh28,47 €

Lichtwecker statt akustischer Großangriff

In den eigenen vier Wänden gilt es, die Vielfalt von Licht einzusetzen, um Stimmungen und Handlungen zu beeinflussen: Leselicht, Arbeitslicht, Gesprächslicht, Koch- und Esslicht, Putzlicht, Schlaflicht, Aufwachlicht. Um den Tag gut zu beginnen, rät Experte Prof. Rudolf Schricker statt einem morgendlichen akustischen Großangriff vom Nachttisch aus zu einem Lichtwecker mit bis zu 300 Lux starkem, dimmbaren Licht und individueller Einstellung. Mit rund 28 Euro an Energiekosten pro Jahr bildet der Lichtwecker zwar das Schlusslicht des Rankings, der Effekt ist jedoch keinesfalls zu verachten. Durch das natürliche Aufwachen mit Licht startet der Körper nämlich viel entspannter und stressfreier in den Tag – so wandelt sich Stromenergie in direkte Lebensenergie um.

Ähnliche Effekte gelten für die Akustik: Naturgeräusche wie Wellenschlag am Strand oder das Rauschen des Windes in Blättern bringen Wohlfühlenergie in einen Raum. Dafür gibt es mittlerweile eigene Geräte, die verschiedenste Natursounds wiedergeben. Dabei ist der Stromverbrauch solcher Entspannungssoundgeräte so gering, dass ein solches im Jahr mit weniger als einem Euro zu Buche schlägt.

 

Wohlfühlgeräte sind keine Stromfresser

Durch die individuelle Steuerung von Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Gerüchen lässt sich die Wohlfühlenergie in der eigenen Wohnung spürbar steigern. Neben dem Lichtwecker oder dem Entspannungssoundgerät bietet sich für den Einstieg etwa ein Duftspender an. Läuft dieser eine Stunde am Tag, kann sich das positiv auswirken und kostet bei täglicher Nutzung gerade einmal 1,08 Euro im Jahr. Selbst ein Fußmassagegerät, das jeden Tag 30 Minuten benutzt wird, schlägt lediglich mit 4,61 Euro per anno zu Buche. Aber auch die Infrarot-Lampe zählt zu den Wohlfühl-Geräten, die alles andere als Stromfresser sind – sie kostet gerade einmal 3,80 Euro pro Jahr.

Neue Technologien und Geräte testet Experte Schricker übrigens gerne am eigenen Leib. Und er rät jedem dazu, experimentierfreudig zu sein und herauszufinden, wie die eigenen vier Wände zu einer echten Energie-Tankstelle werden.

Weitere Tipps rund um Wohlfühlenergie unter www.eon.de/

 

E.ON Energie Deutschland GmbH

Die E.ON Energie Deutschland GmbH gehört zu den bundesweit führenden Energieunternehmen. Rund 3.000 Mitarbeiter sorgen für die jederzeit zuverlässige Lieferung von Strom- und Erdgasprodukten zu fairen Preisen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen innovative und nachhaltige Energiedienstleistungen aus einer Hand. Die E.ON Energie Deutschland GmbH ist mit 34 Standorten in Deutschland vertreten und hat ihren Hauptsitz in München. Die rund 6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Großkunden von E.ON in Deutschland profitieren damit sowohl von den Stärken des Konzernverbunds als auch von der Präsenz vor Ort im gesamten Bundesgebiet. Weitere Infos unter www.eon.de.

Ihr Ansprechpartner:

Jennifer Bader

T 0 89-12 54-41 82
F 0 89-12 54-32 80

E-Mail