Alsterlauf wird CO2-neutral

20.08.14

  • E.ON setzt Umweltengagement im Laufsport fort
  • 57 Tonnen CO2 schon kompensiert

Auch der 25. Internationale Alsterlauf wird in diesem Jahr klimaneutral. Der Energieversorger und Sponsor E.ON kompensiert alle Emissionen, die während des Jubiläumslaufs am 07. September entstehen. „Mit unserem Engagement setzen wir ein klares Zeichen für den Klimaschutz“, sagt Stefan Boerst, Regionalleiter von E.ON. „Sport und Umweltschutz gehen in Hamburg Hand in Hand. Das ist uns besonders wichtig“, ergänzt Veranstalter Karsten Schölermann.

Im letzten Jahr wurde der Alsterlauf zum ersten Mal CO2-neutral. Dabei wurde eine Menge in Höhe von 157,06 Tonnen CO2 kompensiert. Dies entspricht dem Verzicht eines Singlehaushalts auf Kochen von rund 1.200 Jahre. Die Kompensation erfolgt in diesem Jahr durch Unterstützung eines Klimaschutzprojektes zum Einsatz von Wasserfiltern in Kenia (LifeStraw®).

Die klimaneutrale Laufserie von E.ON macht in der Hansestadt zweimal Halt. Auch der hella halbmarathon wurde bereits komplett CO2-neutral ausgerichtet.

Mehr Informationen unter www.eon.de oder www.alsterlauf-hamburg.de.

Pressebilder zum Download:

Ihr Ansprechpartner:

Maximilian Heiler

T 0 89-12 54-52 30
F 0 89-12 54-32 80

E-Mail