Mit E.ON Solar zum Stromerzeuger: So profitieren Sie von unserem Fachwissen

Weit über 1.000 Kunden vertrauen E.ON und produzieren ihren eigenen Solarstrom mit unseren Photovoltaikanlagen – sicher und effizient.

Werden auch Sie Teil dieser Erfolgsgeschichte: Setzen Sie auf nachhaltige Solarenergie. Unsere erfahrenen Mitarbeiter beraten Sie kompetent und transparent. Wir sind als Ansprechpartner für Sie da und beantworten Ihre Fragen zur Photovoltaik für Zuhause:

  • Welche Photovoltaikanlage ist richtig für mich?
  • Gibt es bauliche Voraussetzungen, die ich beachten muss?
  • Welche gesetzlichen Vorschriften muss ich einhalten?
  • Was nützt mir ein Stromspeicher?
  • Wie kann ich meinen Stromertrag steigern?
  • Wie viel muss ich investieren, wenn ich auf Photovoltaik umsteige?
  • Kann ich auf staatliche Fördermittel zurückgreifen?

Unsere E.ON Solar Experten geben Ihre Erfahrung und ihr Fachwissen gerne an Sie weiter – profitieren Sie davon!

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen E.ON Solar Rückrufservice!

Wir rufen Sie zurück und beantworten gerne Ihre Fragen. Alternativ können Sie uns unter folgender Nummer kontaktieren: 0800-747 26 37 (montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr und samstags 9.00 bis 14.00 Uhr, kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Solarenergie in Deutschland: die wichtigsten Zahlen und Fakten

Erfahren Sie aktuelle Daten und Fakten zur Entwicklung der Solarenergie in der Bundesrepublik1:

  • In Deutschland gibt es mehr als 1,5 Mio. Photovolatikanlagen mit einer Leistung von rund 40 Gigawatt.
  • 2015 nahmen 51.000 neue Anlagen ihren Betrieb auf.
  • Alle Anlagen zusammen produzierten im Jahr 2015 rund 33 Terawattstunden (TWh) Solarstrom – das entspricht einem Anteil von mehr als sechs Prozent am deutschen Bruttostromverbrauch.
  • Bundesweit sind in den Haushalten etwa 32.000 Stromspeicher installiert – davon sind rund 18.900 KfW-gefördert.
  • Die Anzahl der beschäftigten Menschen im Bereich Photovoltaik-Technologie lag im Jahr 2014 bei 38.300.
  • Dank Photovoltaik konnten 2015 rund 26 Millionen Tonnen schädliches Klimagas (CO2) und 680 Millionen Euro an Brennstoffen eingespart werden.

Solarenergie: Profitieren Sie von Ihrem selbst erzeugten Strom

Auf deutschen Dächern sind bereits mehr als 1,5 Millionen Photovoltaikanlagen installiert. An sonnigen Tagen produzieren sie so viel Energie wie ein großes Stromkraftwerk. Doch wohin mit dem Strom, den Sie nicht direkt verbrauchen? Hier kommen Stromspeicher ins Spiel. Damit steigern Sie den Anteil an Solarstrom, den Sie selbst erzeugen und nutzen, auf bis zu 80 Prozent. Gleichzeitig senken Sie Ihre laufenden Stromkosten. Für Sie ist das ein doppelter Vorteil: Sie erzeugen Ihren Strom selbst und beziehen nur noch eine kleine Menge aus dem öffentlichen Netz.

Dank gesunkener Preise für Lithium-Ionen-Batterien nutzen Sie Stromspeicher in Zukunft noch effizienter und günstiger. So speichern Sie die Energie so lange, bis sie in Ihrem Haushalt gebraucht wird.

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage für mich?

1Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar), Stand März 2016