Wirkleistung

Die Wirkleistung eines elektrischen Gerätes ist die tatsächlich verbrauchte elektrische Leistung. Sprich: Genau die Energie, die etwa ein Elektromotor benötigt, um aus Strom mechanische Leistung zu erzeugen. Die Wirkleistung ist auch der Wert, der von einem Stromzähler gemessen wird.

In Wechselstromnetzen ändert sich die Stromrichtung ständig. Durch diesen Wechsel kann zwischen Spannung und Stromstärke eine Phasenverschiebung stattfinden. Im Extremfall passiert es, dass die Stromstärke am höchsten ist, während die Spannung gerade auf Null gefallen ist. Dieser Strom ist nicht nutzbar und wird als Blindleistung bezeichnet. Blindleistung und Wirkleistung zusammen ergeben die Scheinleistung eines Stromnetzes.

Die Wirkleistung setzt sich aus Volt multipliziert mit Ampere zusammen. Angegeben wird sie in der Einheit Watt (W).