Warmwasserbedarf

Der Warmwasserbedarf ist die Menge an warmen Wassers, die alle Personen in einem Haushalt oder einem Mehrfamilienhaus benötigen. Dabei werden das Warmwasser aus der Leitung und das Heizungswarmwasser zusammengezählt. Bei einer Solarthermieanlage sollten Sie die Höhe des Warmwasserbedarfs möglichst genau kennen, um die Anlage und die Wasserspeicher richtig zu dimensionieren.

Im Schnitt benötigt eine Person pro Tag etwa 40-50 Liter Warmwasser. Dieser Verbrauch schwankt aber sehr stark – je nachdem, wie oft Sie baden oder wie stark sie heizen. Daher ist es wichtig, vor dem Bau einer thermischen Solaranlage den persönlichen Warmwasserbedarf möglichst genau zu ermitteln. Nur so kann die Anlage auf Ihre Bedürfnisse perfekt abgestimmt werden. Die Solarthermie erreicht dann ein ausgewogenes Verhältnis zwischen solarem Deckungsgrad und Systemnutzungsgrad.

Um den Bedarf von einer Person zu decken, reicht zum Beispiel ein Kollektor mit einer Größe von etwa 1-1,5 qm zusammen mit einem Pufferspeicher von etwa 100 Litern.  Die Berechnung des Warmwasserbedarfs erfolgt im Schnitt über den Zeitraum von einem Jahr, da im Sommer der Bedarf deutlich schneller gedeckt ist als im Winter. Hier wird das meiste Warmwasser benötigt, jedoch durch Sonnenenergie am wenigsten erzeugt.