Volt

Volt (kurz V) ist die internationale Einheit für die elektrische Spannung zwischen zwei Punkten. Diese entspricht genau einem Volt, wenn bei einer Stromstärke von einem Ampere die Leistung von einem Watt erbracht wird.

Bei einer Photovoltaikanlage dringen Sonnenstrahlen und Licht in die Solarzellen ein und erzeugen dort positive und negative Ladungen. Die Halbleiter, auch Dioden genannt, trennen diese in den Zellen voneinander und ordnen sie an Vorder- und Rückseite der Solarzellen an. Dadurch entsteht eine elektrische Spannung von etwa 0,5 Volt pro Zelle und mehr als 20 Volt pro Modul. Je nachdem, wie viele Module Ihre Photovoltaikanlage hat, erhöht sich auch die erzeugte Spannung.

Der Wechselrichter wandelt anschließend die Gleichspannung in eine Wechselspannung beziehungsweise in Wechselstrom um. Wenn Sie sich zum Beispiel für eine Anlage bestehend aus zehn Modulen entscheiden, erreicht diese eine Gleichspannung von 200 Volt. Umgewandelt ergeben sich daraus etwa 220 Volt Wechselspannung. Sie können die erzeugte Energie entweder selbst verwenden, in einer Batterie speichern oder in das öffentliche Stromnetz einspeisen.