Temperaturkoeffizient

Der Temperaturkoeffizient gibt an, wie viel Leistung eine Solarzelle bei steigender Betriebstemperatur verliert. Bei höheren Temperaturen lässt die Spannung in den Solarzellen nach. Dadurch sinkt ihr Wirkungsgrad und damit ihr Energieertrag. Ein höherer Temperaturkoeffizient bedeutet, dass der Leistungsverlust größer ist.

Folgende Werte gelten für die unterschiedlichen Solarzell-Arten, geordnet vom besten zum schlechtesten Temperaturkoeffizienten:

Im Vergleich verlieren die Dünnschichtzellen bei hohen Temperaturen also weniger Leistung als die kristallinen Solarzellen.