Solarmodul

Ein Solarmodul wandelt Sonnenlicht in elektrische Energie um. Es besteht aus mehreren Solarzellen, die miteinander verbunden sind. Meistens werden die Zellen in Serie geschaltet. Somit befinden sie sich in einem gemeinsamen Stromkreis und erzielen einen höheren Spannungswert als einzeln.

Die Solarzellen bestehen in der Regel aus Silizium. Ein Gehäuse aus Glas oder Kunststoff schützt die Solarzellen vor äußeren Einflüssen wie der Witterung. Das ist notwendig, da Solarmodule meistens in einem Rahmen auf dem Dach oder auf einem Trägergestell montiert werden.