Schrägdach

Ein Schrägdach besteht aus zwei entgegengesetzt geneigten Dachflächen, die an der höchsten waagerechten Kante aufeinandertreffen. Auch bekannt als Sattel- oder Giebeldach ist diese Form in Deutschland am weitesten verbreitet.

Das Schrägdach bietet optimale Bedingungen für den Aufbau einer Photovoltaikanlage. Dabei stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Aufdachmontage: Die Solarmodule werden parallel zur Eindeckung installiert. Dabei bleiben die Dachziegel erhalten und erfüllen weiterhin ihre Funktion als Wärme- und Witterungsschutz. Wenn das Dach großflächig mit Solarmodulen bestückt wird, spenden diese Schatten und sorgen vor allem im Sommer für eine angenehm kühle Temperatur im Dachgeschoss.
  • Indachmontage: Die Solarmodule schließen mit der vorhandenen Dacheindeckung ab und ersetzen diese teilweise.