Netzbetreiber

Netzbetreiber sind Unternehmen, die die öffentlichen Stromnetze verwalten. Elektrische Kabel in Hochspannungsleitungen oder unter der Erde verbinden Stromversorger mit Verbrauchern. Strom von Kernkraftwerken, Wind- und Solaranlagen wird in das Netz eingespeist. Die Netzbetreiber verteilen diese elektrische Energie an Verbraucher. Außerdem halten sie die Leitungen und Systeme in Stand.

Netzbetreiber sind vor allem für Besitzer von On-Grid-Solaranlagen relevant. In diesem Fall ist Ihre Photovoltaikanlage an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Produzieren Sie mehr Strom, als Sie selbst verbrauchen, speisen sie diesen in das öffentliche Netz ein. Dafür erhalten Sie eine Einspeisevergütung. Benötigen Sie zusätzlichen Strom, beziehen Sie diesen vom Netzbetreiber. So ist Ihre Stromversorgung jederzeit gesichert und Sie sind unabhängig von den Wetterbedingungen.