Flachkollektoren

Flachkollektoren sind neben den Röhrenkollektoren eine von zwei Arten der Solarkollektoren. Solarkollektoren werden in der Solarthermie angewendet. Sie absorbieren Sonnenlicht und wandeln es in nutzbare Wärme um. Damit beheizen Sie entweder Ihr Trink- und Duschwasser oder Ihr gesamtes Haus.

 

Solarkollektoren beinhalten einen Absorber, der die einfallenden Sonnenstrahlen aufnimmt. Im Falle des Flachkollektors sind die Solarabsorber Bleche aus Aluminium oder Kupfer. Das Sonnenlicht erhitzt diese Platten, die ihre Wärme an eine Solarflüssigkeit abgeben. Die Wärme können Sie entweder direkt verbrauchen oder speichern.

Flachkollektoren beherrschen den Solarthermie-Markt, da sie weniger kosten als Röhrenkollektoren. Sie sind allerdings nicht optimal isoliert. Das heißt, dass sie viel Wärme verlieren und daher wenig effizient arbeiten. Für warmes Klima oder bei einem großen, sonnigen Dach reichen Flachkollektoren dennoch völlig aus - vor allem, wenn Sie lediglich Trink- und Duschwasser mit Ihrer Anlage erwärmen.

Heizen Sie jedoch auch Ihr Haus mit Solartechnologie, brauchen Sie entweder die effizienteren Röhrenkollektoren oder eine große Anzahl an Flachkollektoren. Lassen Sie sich am Besten von einem Fachmann ausrechnen, welche Kollektoren sich bei Ihrem Energieverbrauch rentieren.