Amorphe Siliziumsolarzelle

Amorphe Siliziumsolarzellen sind Teil der Dünnschichtsolarzellen in der Photovoltaik. Sie sind sehr flexibel und eignen sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Photovoltaikanlagen erzeugen Gleichstrom, der Akkumulatoren aufladen kann oder ins öffentliche Netz eingespeist wird.

 

Amorphe Siliziumsolarzellen werden hergestellt, indem amorphes (nicht-kristallines) Silizium hauchdünn auf ein Trägermaterial wie Glas oder Metallfolie aufgedampft wird. Der Begriff amorph bedeutet wörtlich übersetzt „ohne Gestalt”. Das amorphe Silizium besteht aus einem unregelmäßigen Netzwerk von Atomen. Amorphe Siliziumsolarzellen sind in etwa ein Hundertstel so dick wie zum Beispiel kristalline Solarzellen aus Siliziumwafern und lassen sich daher teilweise sogar rollen oder falten.

 

Der Wirkungsgrad einer amorphen Siliziumsolarzelle ist geringer als der von kristallinen Solarzellen. Das bedeutet, dass das Verhältnis der gewonnenen Energie zur zugeführten Energie ungünstiger ist. So beträgt der Wirkungsgrad der amorphen Siliziumsolarzelle um die sechs Prozent, während der einer kristallinen Solarzelle zwischen 14-22 Prozent liegt.

 

Amorphe Siliziumsolarmodule bieten Ihnen folgende Vorteile gegenüber kristallinen Solarzellen:

  • Amorphe Siliziumsolarmodule erzeugen geringe Kosten in der Herstellung, da weniger Material benötigt wird.
  • Sie besitzen einen hohen Absorptionskoeffizienten und wandeln Sonneneinstrahlung auch bei schlechten Lichtverhältnissen effektiv in Energie um.
  • Sie wirken ästhetisch, da sie sehr gleichmäßig aussehen.
  • Aufgrund geringer Temperaturen in der Herstellung, kann man viele unterschiedliche Trägermaterialien verwenden.

 

Amorphe Siliziumsolarzellen bringen allerdings auch einige Nachteile im Vergleich zu anderen Solarzellen mit sich:

  • Die Leistung lässt schneller nach.
  • Sie benötigen eine größere Fläche für dieselbe Leistung, da der Wirkungsgrad geringer ist.
  • Amorphe Siliziumsolarzellen sind noch nicht so lange im Einsatz. Daher existieren weniger Erfahrungswerte.

 

Weitere Solarzellen aus Silizium:

 

Weitere Dünnschichtzellen: