Adsorption

Die Adsorption bezeichnet einen physikalischen Prozess, in dem sich Stoffe an der Oberfläche eines Festkörpers oder einer Flüssigkeit anreichern und dabei Wärme freisetzen.

Während dieses Vorgangs entstehen keine festen Bindungen. Von der Adsorption unterscheidet sich die Absorption, bei der Stoffe in das Innere eines Körpers oder einer Flüssigkeit eindringen und aufgenommen werden. Die physikalische Adsorption umfasst grundsätzlich auch den umgekehrten Vorgang (Desorption), bei dem Stoffe eine Oberfläche verlassen.

Das Prinzip der Adsorption kommt in der Solarthermie beim Bau bestimmter Wärmepumpen zum Tragen. Eine Adsorptionswärmepumpe generiert Wärme, indem ein Kältemittel durch Adsorption an ein festes Adsorbermaterial (z.B. Zeolith) gesaugt wird.