Prävention

Fünf Tipps, damit Sie Ihre Energierechnung im Griff haben:

  1. Zählerstand regelmäßig ablesen
  2. Monatlichen Abschlag bezahlen
  3. Abschlagshöhe überprüfen
  4. Energieverbrauch überprüfen
  5. Bei einem Umzug rechtzeitig anmelden

Bitte achten Sie auf Zählerstand, Zahlung und Verbrauch.

Gut zu wissen:

1. Warum ist es wichtig, den Zählerstand abzulesen?

  • Nur mit einem abgelesenen Zählerstand kann Ihr tatsächlicher Energieverbrauch ermittelt werden. Ein errechneter Zählerstand ist nur eine Annahme über den voraussichtlichen Verbrauch.
  • Der Zählerstand ist in folgenden Situationen besonders wichtig: Umzug, Prüfung des Abschlags, zur Erstellung einer korrekten Rechnung (Ablesekarte ausfüllen).

2. Warum ist es wichtig, den monatlichen Abschlag zu bezahlen?

  • Mit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für Ihren Energieverbrauch.
  • Werden die Abschläge unregelmäßig oder gar nicht bezahlt, wird der Differenzbetrag mit der Rechnung fällig und es kommt zu einer Nachzahlung.
  • Zusätzlich entstehen unnötige Mahnkosten oder Bankgebühren.

3.   Warum sollten Sie die Abschlagshöhe überprüfen?

  • Wenn Sie in eine neue Wohnung einziehen oder neu zu E.ON kommen, wird der Verbrauch an Hand Ihrer Angaben (Anzahl Personen) errechnet.
  • Falls wir keine Angaben von Ihnen erhalten, nutzen wir als Basis die Werte des Vormieters. Ihr Verbrauch kann davon stark abweichen. Zum Schutz vor hohen Nachzahlungen ist es wichtig, dass Sie den Zählerstand ablesen und die Abschlagshöhe überprüfen. Das können Sie online über den SmartCheck oder telefonisch machen.

4.   Wie können Sie Ihren Energieverbrauch überprüfen?

  • Nur mit einem abgelesenen Zählerstand erkennen Sie, wie hoch Ihr Energieverbrauch ist. Überprüfen Sie Ihren Verbrauch online über den E.ON SmartCheck oder telefonisch.
  • Ihr Energieverbrauch wird beeinflusst von der Anzahl der Personen, der Haushaltsgröße, dem Nutzungsverhalten und den Geräten. Wenn Sie oft zuhause sind, verbrauchen Sie mehr Energie. Vergleichen Sie Ihren Verbrauch mit Durchschnittswerten.
  • Ist Ihr Verbrauch deutlich höher als die Durchschnittswerte? Dann könnte es an den Geräten liegen. Überprüfen Sie den Energieverbrauch einfach mit einem Strommessgerät.
  • Sie können den Verbrauch in Ihrem Haushalt auch von Energiespar-Teams überprüfen lassen. Verbraucherzentralen bieten günstige Energie-Checks an. www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/energiechecks.php
  • Einkommensschwache Haushalte erhalten auf Wunsch kostenlos einen Besuch des Stromspar-Teams www.stromspar-check.de
  • Lesen Sie alle drei Monate Ihren Zählerstand ab und schreiben Sie sich diesen auf. Somit können Sie beobachten, wie sich Ihr Energieverbrauch entwickelt.

5. Warum sollten Sie sich bei Ihrem Umzug anmelden?

  • Weil Sie Energie nutzen und dafür einen monatlichen Abschlag zahlen sollten.
  • Falls Sie keinen Abschlag zahlen, wird die gesamte Summe mit der Rechnung fällig.