„Smart Home“ - Ihr Zuhause denkt mit

Einfach mal die Heizung höher einstellen, wenn man auf dem Weg nach Hause ist. Oder die Lichter ausschalten, wenn man schon im Auto sitzt und zur Arbeit fährt. Im Smart Home sind alle Geräte miteinander vernetzt. So lässt sich ihr Einsatz optimal steuern. Das erhöht den Komfort und die Energieeffizienz.

Clever wohnen

Ein Smart Home zeichnet sich dadurch aus, dass Heizung, Beleuchtung und Belüftung, aber auch Kühlschrank oder Waschmaschine miteinander vernetzt sind. Der Vorteil: Abhängig von den Bedürfnissen der Bewohner, den zu erwartenden Außentemperaturen oder auch dem Angebot an günstiger Energie lassen sich die verschiedenen Serviceleistungen wie Heizung und Elektro-Geräte optimal steuern. Das bringt ein Plus an Lebensqualität, stabilisiert die Netze und schont Klima und Geldbeutel. In mehreren Pilotprojekten in Deutschland untersucht E.ON die Möglichkeiten, eine Steigerung der Lebensqualität im Zuhause mit den neuen technischen Möglichkeiten zu verknüpfen. Wichtige Komponente ist dabei der Smart Meter.

Intelligente Zähler für die Zukunft

Mehr Transparenz, mehr Effizienz, mehr Kundennähe – neue Messtechnik macht es in Zukunft möglich: Intelligente Zähler, so genannte Smart Meter, bieten für private Haushalte ebenso wie für Gewerbetreibende eine Fülle von Informationsmöglichkeiten über den aktuellen Energieverbrauch. Mithilfe eines Smart Meters kann rund um die Uhr der aktuelle Energieverbrauch kontrolliert werden. Dies hilft, den eigenen Verbrauch besser zu steuern und konkrete Einsparmöglichkeiten zu identifizieren.