Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass die in E und L genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der   Datenschutzerklärung
Nicht Zustimmen Zustimmen
Wärme
12.03.2016

Brennstoffzellenheizung

wenn meine Heizung ca. 6 Monate im Jahr ausgeschaltet bleibt , kommt es mir bei einer Brennstoffzellenheizung 70 Prozent Strom einzusparen unmöglich vor. wobei die Anlage mehr Gas verbraucht als Brennwerttechnik.

1 Kommentar
2016-03-18T07:12:48Z
Freitag, 18.03.2016 um 08:12 Uhr

Hallo Herr Mettenbrink,


bitte entschuldigen Sie die späte Antwort. Eine Heizung läuft, es sei denn das Warmwasser wird in den Sommermonaten z.B. mit einer solarthermischen Anlage bereitet, auch im Sommer. Die Brennstoffzellenheizung hat eine thermische Leistung von 1 kW. Das ist sehr gering im Vergleich zu einer normalen Brennwertheizung. Dies führt dazu, dass die Anlage zur Warmwasserbereitung auch in den Sommermonaten einige Betriebsstunden sammelt. In diesen Betriebsstunden wird dann auch wiederum elektrische Energie erzeugt.


Viele Grüße


Kristin

Beitrag kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Letzte Fragen