Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ willige ich ein, dass die in E. und L. genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen Ablehnen
Wärme
FAQ

Was ist das E.ON WärmeDuo?

Schließe ich beim Kauf einer Brennstoffzellen-Heizung den Vertrag mit E.ON, Viessmann oder mit EW Energy World ab?

Den Vertrag schließen Sie direkt mit unserem Partner EW Energy World ab. Viessmann stellt die Technologie zur Verfügung und wir von E.ON freuen uns mit Ihnen einen Erdgasvertrag und gegebenenfalls einen Reststromvertrag abschließen zu können. Ein E.ON Erdgasvertrag ist Voraussetzung für die Auszahlung des E.ON WärmeBonus.


Wie funktioniert die Brennstoffzellen-Heizung Vitovalor PT 2?

DieVitovalor PT2 (ehemals Vitovalor 300-P), ist eine Brennstoffzellen-Heizung, welche das Funktionsprinzip der Kraft-Wärme-Kopplung nutzt und somit neben Wärme auch Strom direkt im eigenen Keller erzeugt. Für die Strom- und Wärmeproduktion benötigt die Brennstoffzellen-Heizung neben Sauerstoff (aus der Luft) noch Wasserstoff, der innerhalb der Vitovalor PT 2 aus Erdgas gewonnen wird. Es ist daher lediglich ein normaler Erdgasanschluss erforderlich.

Die speziell für Ein- und Zweifamilienhäuser entwickelte und optimierte Technik arbeitet mit einem  sehr hohen Gesamtwirkungsgrad und ist ausgelegt für einen wärmegeführten Betrieb, d.h. der jeweils aktuelle Heiz- und Warmwasser-Wärmebedarf steuert den Betrieb der Vitovalor PT 2.


Wie ist die Vitovalor PT 2aufgebaut?

Die Vitovalor PT 2besteht aus insgesamt zwei Einheiten: einem Brennstoffzellenmodul und einem Gas-Brennwertmodul zur Spitzenlastabdeckung inklusive eines hocheffizienten Warmwasserspeichers. Beide Einheiten lassen sich getrennt voneinander transportieren und ermöglichen dadurch eine schnelle Montage, auch in engen Kellerräumen. Im Brennstoffzellenmodul der Vitovalor PT 2befinden sich unter anderem der Reformer, der Wechselrichter  und der Brennstoffzellen-Stack ( eine Aneinanderreihung von mehreren einzelnen Brennstoffzellen). Bevor der von der Brennstoffzellen-Heizung erzeugte Gleichstrom in das hauseigene Stromnetz eingespeist wird, wandelt der eingebaute Wechselrichter ihn in Wechselstrom um.

Die zweite Einheit der Vitovalor PT 2, das Gas-Brennwertmodul, dient in erster Linie der Wärmeabdeckung. Sie besteht aus einer Gas-Brennwerttherme, einem Warmwasserspeicher, einem Wärmetauscher und einem Heizwasser-Pufferspeicher mit integrierter Heizwendel für die Trinkwassererwärmung. Weitere Bestandteile in der zweiten Einheit sind eine Regelung für den witterungsgeführten Betrieb sowie Komponenten für die Hydraulik. Beide Einheiten werden über eine gemeinsame Gasleitung versorgt. Sie teilen sich auch ein gemeinsames Abgassystem, wodurch der Montageaufwand genauso gering ist wie bei einem Gas-Brennwert-Wandgerät.


Ähnliche FAQs