Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass die in E und L genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der   Datenschutzerklärung
Nicht Zustimmen Zustimmen
Solar
FAQ

Wie funktioniert der Eigenverbrauch mit einer Photovoltaikanlage?

Wer über eine Photovoltaikanlage verfügt, profitiert insgesamt am meisten, wenn er die gewonnene Energie so gut wie möglich selbst nutzt. Wie das funktioniert und welche Vorteile sich daraus ergeben, erklärt Frag E.ON.

Wählen Sie eine Photovoltaikanlage, die neben den Solarplatten fürs Dach auch über einen Photovoltaik-Batteriespeicher verfügt. Wir bieten hierfür beispielsweise das Energiesystem E.ON Aura an. Denn häufig wird der meiste Strom während der Mittags- und Nachmittagszeit erzeugt - dann, wenn die meisten Menschen nicht zuhause sind und den gewonnenen Solarstrom nicht nutzen können. Häufig wird der Strom jedoch morgens und abends benötigt.

Sollten Sie Energie benötigen, ohne dass die Sonne scheint und die gewonnene Energie gespeichert wurde, beziehen Sie automatisch Gewerbestrom. Diesen müssten Sie zum Normalpreis bezahlen. Mit einem Photovoltaik-Akku speichern Sie die in Ihrer Abwesenheit gewonnene Energie und können so auf einen Zukauf verzichten. Mit einem Batteriespeicher sind so bis zu 80% Photovoltaik-Eigenverbrauch möglich.

Funktion E.ON Stromspeicher

Solarstrom selbst nutzen: Vorteile des Photovoltaik-Eigenverbrauchs

  • Kosten sparen: Solange der Strompreis weiterhin steigt, sparen Sie mit jeder eigenverbrauchten kWh bares Geld.
  • Unabhängigkeit: Außerdem sind Sie somit von steigenden Strompreisen nicht betroffen.
  • Hohe Rentabilität: Je höher der Anteil Ihres Eigenverbrauchs ist, desto mehr steigt die Rentabilität, denn desto weniger zusätzlichen Gewerbestrom müssen Sie kaufen.
  • Einspeise-Vergütung sinkt: Die Vergütung für selbst produzierten Strom ins öffentliche Netz wird immer niedriger - daher profitieren Sie am meisten, wenn Sie so viel Strom wie möglich selbst nutzen.

So funktioniert der Eigenverbrauch von Solarstrom mit E.ON

Wir bieten unseren Kunden mit E.ON Aura ein nachhaltiges Speichersystem, das einen hohen Eigenverbrauch zum Ziel hat. Der Aura Stromspeicher lädt sich automatisch auf, sobald Ihre Photovoltaikanlage mehr Strom produziert als Sie verbrauchen. Erst, wenn der Speicher voll ist, fließt der überschüssige Strom ins öffentliche Netz.

So versorgen Sie sich auch dann mit dem eigenen Strom, wenn die Sonne gerade nicht scheint. Strom aus dem öffentlichen Netz beziehen Sie erst dann, wenn der Vorrat aufgebraucht ist.

Wie viel Geld Sie durch den Einbau einer Photovoltaikanlage und den genutzten Eigenverbrauch sparen können, verrät Ihnen auch unser E.ON Solar-Rechner.

Letzte FAQs