Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Smarthome
FAQ

Der Rauchmelder piept - was kann ich tun?



Rauchmelder warnen Sie lautstark vor potenziellen Feuern in Ihrem Zuhause und können so Leben retten. Die Technik macht sich allerdings nicht nur bei Rauchentwicklung akustisch bemerkbar, sondern alarmiert Sie auch in anderen Fällen mit einem Warn-Signal.




Der Rauchmelder piept – das ist der häufigste Grund



Der typisch schrille Alarmton eines Rauchmelders ist unverwechselbar und weist in der Regel auf eine Rauchentwicklung hin. Wenn dieser Ernstfall tatsächlich eingetroffen sein sollte, verlassen Sie und Ihre Liebsten umgehend Ihr Zuhause und alarmieren Sie die Feuerwehr.


Tritt das akustische Signal dagegen leiser und in größeren, regelmäßigen Abständen auf, ist von einer anderen Ursache auszugehen. Der häufigste Grund für das Piepen: Das Gerät benötigt einen Batteriewechsel. 


Hersteller sind gesetzlich verpflichtet Rauchmelder so zu konzipieren, dass Verbraucher spätestens 30 Tage, bevor die Batterie am Ende ist, alarmiert werden. Dies geschieht in der Regel durch einen anhaltenden Warnton.


Tauschen Sie die im Gerät enthaltene Batterie in diesem Fall sofort gemäß Herstellerangaben aus. Ist die Batterie fest verbaut, ersetzen Sie das ganze Gerät. 





Der Rauchmelder piept: Weitere Ursachen



Wenn eine leere Batterie und ein echtes Feuer auszuschließen sind und das Gerät trotzdem piept oder schrill läutet, kann es sich auch um einen sogenannten Täuschungsalarm handeln. 


Dieser Fall kann zum Beispiel durch Wasserdampf aus der Küche ausgelöst werden. Auch Verunreinigungen der Luft etwa durch Säge- und Schleifarbeiten im Gebäude können einen Täuschungsalarm auslösen.


Lüften Sie in diesem Fall Ihr Zuhause und warten Sie bis der Alarm verstummt. Drücken Sie dann die Test-Taste des Geräts, um seine
Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Verstummt der Alarm nicht oder sind Wasserdampf und Luft-Verunreinigungen auszuschließen, können auch Staub oder
Insekten, die die Luft-Einlässe des Geräts verstopfen, für den Warnton verantwortlich sein.


In diesem Fall reinigen Sie den Rauchmelder vorsichtig gemäß Herstellerangaben etwa mit einem Mikrofaser-Tuch. Sobald der Alarm verstummt, drücken Sie auch hier die Test-Taste.


Smarte Rauchmelder machen sich außerdem akustisch bemerkbar, wenn ihr Funkkontakt zu anderen Smart-Home-Geräten gestört ist. Suchen Sie in diesem Fall in der Bedienungsanleitung des Produkts nach möglichen Stör-Quellen und beheben Sie diese. Smarte Rauchmelder und weitere intelligente Produkte für Ihr Smart Home finden Sie bei E.ON im Onlineshop.

Letzte FAQs