Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ willige ich ein, dass die in E. und L. genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen Ablehnen
Smart Home
FAQ

Wann muss ich die Rauchmelder-Batterie wechseln?

Die meisten Rauchmelder werden kabellos über Batterien betrieben. Nach einer bestimmten Zeit müssen diese im Gerät durch neue ersetzt werden. Wann Sie die Batterien in einem Rauchmelder wechseln müssen und worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie jetzt bei Frag E.ON im Ratgeber:

Wie erkenne ich, wann ein Batteriewechsel ansteht?

Die in Deutschland erhältlichen Feuermelder müssen selbstständig vor schwachen Batterien warnen, das ist in Produktnormen definiert. Der Rauchmelder piept dann leise, beginnt zu blinken und sendet im Fall von smarten Rauchmeldern zusätzlich einen Hinweis zum Batteriewechsel direkt an Ihr Smartphone oder Tablet.

Zu Ihrer Sicherheit erfolgt diese Warnung bereits vier Wochen bevor die Batterieleistung für den Rauchmelder zu schwach wird. Warten Sie dennoch nicht zu lange und nutzen Sie diese Signale, um gleich die Batterien zu wechseln.

Wie wechsle ich die Batterie im Rauchmelder richtig?

Lesen Sie die Anleitung des Herstellers und achten Sie auf die dortigen Hinweise – beispielsweise sind wiederaufladbare Batterien aus Sicherheitsgründen verboten. Entnehmen Sie die alten Batterien dem Gerät und legen Sie neue ins Fach. Eine Markierung zeigt an, wie Sie die Batterien korrekt in den Rauchmelder einlegen. Schließen Sie nun wieder den Deckel. Je nach Modell sollte der Rauchmelder nach dem Batteriewechsel deutlich blinken, einen kurzen Alarm geben oder Sie aufs Handy über den erfolgreichen Austausch informieren.

Übrigens ist es in Deutschland vorgeschrieben, dass sich ein Rauchmelder ohne Batterien erst gar nicht schließen lässt – damit wird verhindert, dass aus Versehen ein “leeres”, nicht funktionsfähiges Gerät an der Decke montiert wird.

Unterscheiden sich die Rauchmelder bei der Batterie?

Ja, es gibt zum einen Modelle mit Batterien, die Sie nach spätestens zwei Jahren wechseln sollten. Zum anderen sind Rauchmelder mit sogenannten Langzeitbatterien erhältlich. Diese halten mehrere Jahre ohne Unterbrechung! Nach zehn Jahren müssen Sie allerdings den kompletten Rauchmelder aus Sicherheitsgründen ersetzen.

Es gelten strenge Bestimmungen für alle Brandmelder, die hierzulande erhältlich sind. In der deutschen Norm DIN 14676 sind unter anderem deren Funktionsweise und Anwendungsbereiche genau definiert. Ergänzend kommt die europäische Norm DIN 14604 hinzu, welche die Sensibilität der Sensoren, die Reaktion auf Temperaturwechsel, die Lautstärke des Alarms und vieles mehr prüft.

Damit gehen Sie sicher, dass ein Rauchmelder im Gefahrenfall zuverlässig reagiert und Leben retten kann. Entdecken Sie jetzt unsere Smart-Home-Rauchmelder im E.ON Onlineshop oder informieren Sie sich bei uns noch eingehender über die Rauchmelderpflicht und Tipps zum Brandschutz.
Letzte FAQs