Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ willige ich ein, dass die in E. und L. genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen Ablehnen
Smart Home
FAQ

Rauchmelder ausschalten – welche Gründe gibt es dafür und wie geht man damit um?

Rauchmelder sind dazu da, um Leben zu retten. Der piepsende Signalton soll vor allem schlafende Menschen rechtzeitig vor einem Brand warnen. Daher ist es notwendig, dass Ihre Rauchmelder ständig voll funktionsfähig sind. Allerdings gibt es auch Situationen, in denen es sinnvoll ist Rauchmelder auszuschalten.

  • Fehlalarm: Ob Zigarettenrauch oder Wasserdampf durch heißes Duschen – manchmal kann ein Rauchmelder aufgrund von harmloser Dampfentwicklung bereits Alarm schlagen. In diesem Fall warten Sie einfach einige Sekunden, bis sich der Dampf verzogen hat oder Sie wedeln den Dampf mit einem Tuch vom Sensor des Rauchmelders weg. Oder Sie betätigen für einige Sekunden den Reset- oder Testknopf, um den Alarm manuell abzubrechen.


  • Leere Batterien: Hochwertige Rauchmelder verfügen über Langzeitbatterien mit bis zu zehn Jahren Laufzeit – beispielsweise smarte Rauchmelder von Anbietern wie Nest oder Bosch. Bei preiswerten Geräten müssen die Batterien etwa alle zwei bis drei Jahre getauscht werden. Sobald sich der Akku leert, weist ein kontinuierlicher Signalton darauf hin. Dieses Piepen kann natürlich auf Dauer nerven. Ersetzen Sie die Batterien durch neue und das Ausschalten des Rauchmelders hat sich erledigt.



Wie kann ich einen Rauchmelder ausschalten? So einfach gehts!


Den Rauchmelder auszuschalten ist vor allem sinnvoll, wenn Sie sich für längere Zeit nicht in Ihrer Wohnung aufhalten! Machen Sie zum Beispiel eine Urlaubsreise oder sind Sie aus anderen Gründen mehrere Tage nicht zu Hause, dann haben Sie folgende Möglichkeiten um Ihre Rauchmelder auszuschalten:


  • Batterien aus dem Rauchmelder entfernen: Je nach Modell gelangen Sie mittels Drehung am Gehäuse oder über eine Klappe an der Rückseite an das Batteriefach. Durch die Entnahme der Batterie unterbrechen Sie die Stromzufuhr und der Rauchmelder kann keinen Signalton mehr von sich geben.


  • Rauchmelder deaktivieren: Die einfachste Methode Ihren Rauchmelder auszuschalten ist, diesen per Knopfdruck zu deaktivieren. Sollte es bei Ihrem Rauchmelder möglich sein, betätigen Sie einfach die Reset- oder Ausschalttaste. Aus Sicherheitsgründen ist diese Methode bei einigen Modellen baulich nicht mehr vorgesehen. Bei per Funk vernetzten Rauchmeldern muss zwischen einem einfachen Gerätehinweis und echtem Alarm bei Rauchentwicklung unterschieden werden – im ersten Fall lässt sich der Rauchmelder über App oder Fernbedienung noch ausschalten, im zweiten Fall ist ein Prüfen vor Ort und gegebenenfalls manuelles Ausschalten des Rauchmelders gemäß VdS erforderlich.


Ob während einer Party, bei niedrigem Batteriestand oder während einer Urlaubsreise: Rauchmelder ausschalten kann in manchen Situationen angebracht sein. Vergessen Sie aber niemals, den Rauchmelder wieder einzuschalten oder die Batterien wieder einzusetzen. Denn Rauchmelder sind dazu da, um im Brandfall Ihr Leben zu retten!


Wenn Sie auf der Suche nach smarten Rauchmeldern sein sollten, dann entdecken Sie unsere intelligenten Produkte zum Thema Haussicherheit in unserem Onlineshop.

Letzte FAQs