Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ willige ich ein, dass die in E. und L. genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen Ablehnen

Smartes Wissen: Wohlfühl-Klima Set - Die ersten Schritte

Smartes Wissen: Wohlfühl-Klima Set - Die ersten Schritte

02.04.2019

Meine Experten-Tipps zu den smarten Wohlfühllösungen von devolo

Erfahren Sie in der Rubrik Smartes Wissen, was Experten wie ich zu ausgewählten Produkt Sets zu sagen haben. Hier erhalten Sie persönliche Tipps und Tricks für Ihre Anwendung zu Hause.


Die Entscheidung: Warum ist das Set für mich interessant?
Der Umfang: Was beinhaltet das Set?
Die Installation: Wie installiere ich das Set?


Die Entscheidung: Warum ist das Set für uns interessant?

Was macht das devolo Wohlfühl-Klima Set für uns spannend?

Als Bürogemeinschaft arbeiten und leben wir in einem Altbau, mit etwas in die Jahre gekommenen Heizkörpern. Hier die ideale Temperatur zu finden, ist bisweilen schwieriger als einen „Sechser im Lotto“ zu haben. Jedes Mitglied unserer Bürogemeinschaft hat ein anderes Temperaturgefühl, die Heizkörper gehen mal besser und mal schlechter und die Einstellungen ermöglichen gefühlt entweder die Simulation der Sahara oder einen Campingausflug im isländischen Winter. Und als wäre das nicht genug, kommt gelegentlich ein Kollege vorbei, der das Fenster aufreißt, weil er „ganz dringend frische Luft braucht“ und damit das hochempfindliche Gleichgewicht unseres Büroökosystems wieder komplett zerstört.

Damit dieser tägliche Kampf um die optimale Temperatur nicht die gesamte Arbeitszeit verschlingt und um das Arbeitsklima in unserem Büro nachhaltig zu verbessern, haben wir uns für eine intelligente Heizungssteuerung unserer Heizkörper, in Verbindung mit einem Luftfeuchtemelder, entschieden. Nur am Rande: Wir verstehen uns alle super, es geht tatsächlich „nur“ um das Raumklima!  


Wie wird unser Alltag durch das Wohlfühl-Klima Set bereichert?

Durch die Kombination der devolo Home Control Zentrale mit den intelligenten Heizkörperthermostaten und dem Luftfeuchtemelder bekommt man auf einfachste Art und Weise ein super Raumklima. Da wir uns noch zwei zusätzliche Heizkörperthermostate besorgt haben, konnten wir alle wichtigen Räume unseres Büros in die Anlage einbinden. Durch Regeln, die sehr intuitiv entweder über die Home Control App von devolo oder die Webseite erstellt werden können, werden unsere Heizkörper nun automatisch auf eine bestimmte Temperatur geregelt, die dann auch gehalten wird. Auf diese Weise entfällt das ständige Nachregulieren und jeder kann sich sicher sein, dass die angegebene Temperatur herrscht. In Kombination mit dem Luftfeuchtemelder ist uns erstmal bewusst geworden, wie niedrig diese bei uns ist und dass man sie leicht durch ein paar Veränderungen beeinflussen kann.

So haben wir eine optimale Luftfeuchtigkeit im Büro erreicht, mit der man sich nicht einfach nur wohler fühlt, sondern auch tatsächlich produktiver ist. Kopfschmerzen und Ermüdung durch zu trockene Luft, die gerne durch „Überheizen“ entsteht, gehören der Vergangenheit an. „Last but not least“ spart uns die intelligente und automatisierte Steuerung unserer Heizkörper bares Geld. Früher musste man sich darauf verlassen, dass der letzte Kollege die Heizkörper abends herunterdreht. Durch eine einfache Regel, die alle Heizköper ab zehn Uhr abends auf eine Minimaltemperatur herunterfährt und um halb sieben in der Früh wieder anheizt, haben wir das Problem gelöst. Damit wird nicht unnötig Energie verschwendet und dennoch ist das Büro, gerade in der Winterzeit, schon in der Früh angenehm warm. Das kommt uns allen zugute und wir erfüllen damit auch die Heizpflicht als Mieter der Räume. Also alles in allem: Der Wohlfühlfaktor in unserem Büro hat sich deutlich erhöht, wir haben damit weniger Arbeit und sparen auch noch Geld!


Der Umfang: Was beinhaltet das Set?

Welche Teile sind in diesem Wohlfühl-Klima Set enthalten? Was bekomme ich?

Man bekommt mit dem E.ON Wohlfühl-Klima Set ein zukunftssicheres, leicht erweiterbares Set, um in jeder Wohnung bzw. jedem Raum ein ideales Klima zu schaffen:

  • Die devolo Home Control Zentrale erstellt über den Z-Wave Standard ein eigenes Netz, über das sich alle dazugehörigen Geräte mit ihr verbinden. Sie selbst muss entweder über die dLAN Verbindung von devolo (nicht das „normale“ WLAN) oder über ein beigefügtes Ethernet-Kabel mit dem Internetrouter verbunden werden. Weiteres Zubehör ist nicht notwendig, da die unauffällige weiße Box einfach in jede Steckdose eingesteckt und mit der beiliegenden Bedienungsanleitung in Betrieb genommen werden kann.

  • Der devolo Home Control Heizkörperthermostat macht die grundlegende Arbeit. Er wird anstelle des klassischen Thermostats am Heizkörper befestigt und kann entweder direkt über die Tasten oder durch die Home Control App bzw. die Home Control Webseite gesteuert werden. Mitgeliefert werden eine Bedienungsanleitung, die benötigten Batterien, ein Inbusschlüssel für die Installation sowie zwei unterschiedliche Adapterringe, um eine Kompatibilität mit allen gängigen Heizkörpermodellen sicherzustellen. Auf dem schön gestalteten Digitaldisplay kann man auch jederzeit vor Ort die eingestellte Temperatur abrufen.  

  • Der devolo Home Control Luftfeuchtemelder mit integriertem Thermosensor überwacht das Raumklima und meldet Veränderungen sofort an die Zentrale. Diese leitet die Informationen dann entweder an die App oder die Webseite weiter. Selbstverständlich können diese Informationen über Regeln auch genutzt werden, um die intelligenten Heizköperthermostate zu steuern. Neben einer kurzen Bedienungsanleitung liegt die benötigte Batterie sowie auch Klebestreifen bei, um eine einfache Befestigung auf jedem Untergrund zu ermöglichen.

C:\Users\F15175\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\SW Wohlfühlklima.jpg

Die Installation: Wie installiere ich das Set?

Was gilt es bei der Installation grundsätzlich zu beachten?

Man sollte sich vor Beginn einen Überblick über alle Komponenten und Einzelteile verschaffen sowie die Bedienungsanleitungen durchlesen. Der „Ich probiere das einfach mal aus-Ansatz“ führt fast sicher zu unnötigem Chaos.  Zum einen sollte man über die Bedienungsanleitung der Heizkörperthermostate herausfinden, welche Heizkörper im Haushalt verbaut sind, um dann gleich den richtigen Adapterring zur Hand zu haben. Zum anderen sollte man den Platz für die Home Control Zentrale sorgfältig wählen.


Gibt es eine ideale Reihenfolge, in der die Geräte installiert werden sollten?

Technisch gesehen, ist es egal, ob man zuerst die devolo Home Control Zentral einrichtet und dann die Heizkörperthermostate wechselt oder umgekehrt vorgeht. Aus der praktischen Erfahrung allerdings hat sich ergeben, dass es tatsächlich sinnvoll ist erst die Heizkörperthermostate zu installieren, da diese dann unter Umständen bestimmen, an welcher Stelle die devolo Home Control Zentrale aufgebaut werden sollte, um alle Geräte auch optimal ansprechen zu können.


Wo platziert man die Home Control Zentrale am besten?

Den richtigen Platz für die Home Control Zentrale zu finden ist gar nicht so einfach. Damit das Z-Wave Netz aufgebaut werden kann und alle Komponenten eine gute Verbindung haben, darf die Box nicht hinter großen Gegenständen (z.B. Schrank, Regal) versteckt sein und auch nicht zu nah an Geräten, die eine starke Strahlung aussenden (z.B. Mikrowelle). Hinzu kommt, dass sie mit dem Internetrouter verbunden sein und gleichzeitig in einer Steckdose stecken muss, um sie auch von außen ansteuern zu können. Es kann also unter Umständen vorkommen, dass das mitgelieferte Ethernet-Kabel zu kurz ist. Gerade in einem Altbau mit dicken Wänden ist die Sende- und Empfangsleistung etwas eingeschränkt und wir mussten die Box ein ganzes Stück entfernt vom Internetrouter aufbauen, damit sie die Signale von allen Heizkörpern empfangen konnte.


Benötigt man einen Handwerker, um die Heizkörper umzurüsten?

In unserer Bürogemeinschaft arbeiten Marketingexperten und Unternehmensberater. Also Menschen, die eher theoretisch als praktisch bewandert sind. Selbst wir haben es ohne große Komplikationen geschafft, die alten Thermostate zu entfernen und die neuen entsprechend der verständlichen Anleitung zu montieren. Das einzige Werkzeug, das voraussichtlich benötigt werden wird, ist eine klassische Rohrzange. Für die Installation der smarten devolo Thermostate legt man einfach die beigefügten Batterien ein, sucht aus der Bedienungsanleitung den richtigen Heizungstyp aus, um den passenden Adapter zu finden und schraubt damit den Thermostat vorsichtig auf den Heizkörper. Nachdem man ihn leicht festgedreht hat, übernimmt der Thermostat den Rest. Mit einem Druck auf die mittlere der drei Tasten zieht sich der Thermostat selbstständig fest. Nun ist er einsatzbereit und kann über die Funktionstasten direkt auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden.


Wie verbindet und steuert man die unterschiedlichen Komponenten?

Alles läuft über die devolo Home Control Zentrale. Nachdem diese platziert und angeschlossen ist, braucht man einen Computer, um sich bei devolo mit einem Benutzerkonto zu registrieren. Ist dieser Schritt abgeschlossen, kann man die Zentrale hinzufügen. Dazu gibt man einfach die Seriennummer ein, die sich auf der mitgelieferten Bedienungsanleitung oder auch auf dem Gerät befindet. Nach einigen Momenten wird die Zentrale erkannt und macht – wie heutzutage üblich – erst einmal ein Update, um mit der aktuellsten Firmware zu arbeiten. Sobald dies erledigt ist, fungiert die Zentrale als Zugangspunkt zu allen Geräten. Durch den Klick auf das Symbol der Zentrale gelangt man auf ein sehr aufgeräumtes und funktionales Cockpit. Hier kann man alle Aktionen konfigurieren, Regeln festlegen und auch neue Geräte hinzufügen. Sobald man auf das „Pluszeichen“ im Menüpunkt Geräte klickt, geht ein Fenster auf, das dem Nutzer eine Auswahl möglicher Geräte aufzeigt.

Durch die Wahl des Heizkörperthermostats beginnt der Installationsvorgang. In einem sehr gut gestalteten Erklärvideo, das den Benutzer Schritt für Schritt durch die Installation führt, wird anschaulich gezeigt, wie die Thermostate montiert und verbunden werden. Wenn die Thermostate schon angeschlossen sind, dann muss man nur noch kurz auf die mittlere Funktionstaste drücken. Nun beginnt das Display zu blinken und es wird eine Verbindung zur Zentrale hergestellt. Wurde der Thermostat gefunden, kann ein individueller Name vergeben werden und er erscheint in der Cockpit-Ansicht auf der Webseite.

Die Verbindung des Luftfeuchtemelders verläuft analog. Hier gilt es nur zu beachten, dass man eine kleine Taste an der Rückseite des Melders für den Aufbau der Verbindung dreimal drücken muss. Daher sollte die Verbindung vorgenommen werden, bevor er mit den Klebestreifen an seinem endgültigen Einsatzort angebracht wird.


Funktionieren Steuerung und Programmierung nur über die Webseite oder auch über eine App?

Zur ersten Einrichtung ist tatsächlich ein Computer notwendig, aber alle weiteren Einstellungen können danach auch über die devolo App vorgenommen werden.

ACHTUNG: In der Bedienungsanleitung wird noch auf die „my devolo“ App hingewiesen. Diese ist allerdings veraltet. Hier hat devolo mit der „devolo Home Control“ App deutlich nachgebessert und den Funktionsumfang sowie den Bedienkomfort erhöht. Deshalb sollte man sich unbedingt die „devolo Home Control“ App (sowohl für iOS als auch Android verfügbar) installieren. Dort kann man sich einfach mit den Daten aus der Registrierung anmelden und hat sofort Zugriff auf alle installierten und verbundenen Geräte.


Weitere Anwendungsmöglichkeiten zum Wohlfühl-Klima Set finden Sie im 2. Teil meines Berichts.

Artikel kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Ähnliche Artikel