Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass die in E und L genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der   Datenschutzerklärung
Nicht Zustimmen Zustimmen
Service
16.05.2017

geänderte Schlussrechnung

Hallo, ich habe nach 1 1/2 Jahren eine geänderte Schlussrechnung erhalten. Grund: der Nachmieter hat einen anderen Zählerstand zum Einzug (Angabe des Zählerstandes erfolgte 11/2016!!! - Einzug war 01/2016) angegeben als meine Angabe des Zählerstandes zum Auszug (12/2015). Dies wurde ohne Nachfrage anerkannt und meine Schlussrechnung entsprechend korrigiert. Hier ist für mich zum einen schon eine große Lücke im System denn grundsätzlich könnte so jeder Nachmieter einen höheren Zählerstand angeben um Kosten zu sparen. Es kommt ja niemand ablesen von eon. Ich als Vormieter muss nun nach 1 1/2 Jahren beweisen, dass mein Zählerstand richtig war. Der Nachmieter muss jedoch nicht nachweisen, dass sein Zählerstand korrekt ist. Hier reicht es, wenn im November 2016 ein Foto mit einem Zählerstand eingereicht wird, ohne einen Nachweis zu erbringen, wann das Foto aufgenommen wurde. Tatsächlich ist das Foto im November 2016 entstanden, wie mir meine Nachmieterin auf Nachfrage mitteilte. Auch sollte der Zählerstand für 11/2016 gelten und nicht wie von der eon behauptet für 12/2015. Eon bestätigte mir allerdings am Telefon, dass die Angabe für 11/2016 erfolgte. Ich als Vormieter stand nun da und soll beweisen, welche Aussage denn nun stimmt, ohne auch nur daran beteiligt gewesen zu sein. Jedenfalls bestätigte mir nun mein Nachmieter schriftlich, dass mein gemeldeter Zählerstand korrekt war und Ihr gemeldeter Zählerstand für 11/2016 war. Ich habe dennoch den ganzen Aufwand und war auf meinen Nachmieter angewiesen. Mittlerweile droht mir die Eon mit einem Vollsteckungsbescheid, da ich natürlich die Summe aus der geänderten Schlussrechnung, welche mir vom Konto abgezogen wurde, zurückbuchen lassen habe. Vorher hatte ich ein Guthaben, jetzt wurden einfach über 500 EUR vom meinem Konto abgezogen, obwohl der Vertrag mit der Vertragsnummer seit 1 1/2 Jahren gekündigt war und ich eine korrekte Schlussrechnung von der eon vorliegen hatte. Anrufe waren erfolglos. Ich wurde der Falschaussage bezichtigt. Ich solle beweisen das mein Stand stimmte. Durch ein Foto. Nur wer macht schon ein Foto. Mein Vermieter wollte mir den Stand beim Auszug nicht bestätigen, da dieser mit der Abrechnung eon nichts zu tun hat. Weiterhin sagt ein Foto ohne Datum doch gar nichts aus. Jedenfalls habe ich nun die Bestätigung meiner Nachmieterin samt Widerspruch an die eon gesendet. Als Antwort bekam ich, ich solle mich gedulden, es könne mit der Antwort etwas dauern. Die Änderung meiner Schlussrechnung und der Lastschrifteinzug von meinem Konto ging promt. Ebenso die Vollsteckungsankündigung. Nun wo ich den Nachweis bringe soll ich mich trotz Vollstreckungsankündigung jedoch gedulden? Das kann doch nicht der richtige Weg sein? Mir wird unschuldig Geld abgezogen und mit Vollstreckung gedroht, ich soll Nachweise erbringen für einen Fehler, den ich nicht begangen habe... und nun soll ich mich gedulden? Ich war lange geduldig, nach zig Anrufen im Callcenter mit immer neuen, aber sehr freundlichen Ansprechpartnern, ohne die Möglichkeit persönlich vorzusprechen. Denn diese gibt es nicht und ist laut Aussage der e.dis in meiner Stadt vor Ort auch nicht gewünscht! Ich war geduldig, als ich endlich an die Beschwerdestelle durchgestellt wurde, diese mir aber mitteilte, ich hätte betrogen. Das ich jährlich den gleichen Verbrauch habe, interessierte gar nicht. Auf die Nachfrage, warum ich nicht vor Lastschrifteinzug benachrichtigt wurde, teilte man mir mit, Sie hätten meine neue Anschrift nicht bzw. keine gültige E-Mail-Adresse. Auch dies stimmte nicht, da ich jegliche Umzüge und damit die neuen Anschriften gemeldet habe. Da diese aber einen anderen Vertrag haben, zähle das nicht man könne dort nicht schauen. Beim Lastschrifteinzug kann man aber einen Vertrag zu Grunde legen, welcher seit langem gekündigt ist, da man den Lastschrifteinzug, welcher nur zu diesem Vertrag gehörte, ja nicht gekündigt hat? Ist dieser auf Grund des gekündigten Vertrages nicht auch hinfällig? Nr. Vertragskonto: 23X XXX XXX XXX

10 Kommentare
2017-05-16T12:43:23Z
Dienstag, 16.05.2017 um 14:43 Uhr

Hallo Dinschen,

vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden. Wir sehen uns dies gern an. Da es ein wirklich sehr umfangreicher Sachverhalt ist, wird die Prüfung ein paar Tage Zeit in Anspruch nehmen. Bitte haben Sie etwas Geduld, wir werden uns auf jeden Fall wieder mit Ihnen - gern auch per E-Mail - in Verbindung setzen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen haben wir Ihre Vertragskontonummer unkenntlich makiert und bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Viele Grüße
Sonja

2017-05-17T14:13:56Z
Mittwoch, 17.05.2017 um 16:13 Uhr
Hallo Sonja,

erstmal danke für die schnelle Antwort. Gestern hatte ich noch etwas Hoffnung, dass endlich Bewegung in die Sache kommt. Heute jedoch erhalte ich eine Mail von der eon und denke mir....das kann doch nicht wahr sein. Ich habe der e.on eine schriftliche Bestätigung übermittelt, in der mein Nachmieter mir unterschrieben hat, einen falschen Zählerstand zum Einzug gemeldet zu haben. Jetzt soll ich ein Übergabeprotokoll einreichen und das noch von meinem Vormieter???? Was bitte hat der Vormieter mit meiner Schlussrechnung zu tun? Dieser hat keinen Zählerstand zu meiner Schlussrechnung gemeldet, sondern mein Nachmieter. Und wo bitte ist der Unterschied zwischen einer schriftlichen Bestätigung meines Nachmieters einen Fehler gemacht zu haben und einem Übergabeprotokoll??? Das ist doch reine Schikane. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als diesen Fall einem Anwalt zu übergeben, denn ich für meinen Teil habe nun wirklich alles versucht.

Ich bin einfach nur enttäuscht von der eon

anbei das Schreiben:
Sehr geehrte Frau Kollas,

Sie möchten den Zählerstand in Ihrer Schlussrechnung für oben aufgeführte Verbrauchsstelle ändern lassen. Ihrem Wunsch können wir leider nicht nachkommen

Leider wurden Ihre Angaben zum Zählerstand unterschiedlich gemeldet, zum einen vom Vormieter, zum anderen von Ihnen. Um Ihre Schlussrechnung korrigieren zu können, benötigen wir ein Übergabeprotokoll mit Ihrer Unterschrift und der Unterschrift des Vormieters.

Sobald uns diese Daten vorliegen, werden wir Ihre Schlussrechnung korrigieren. Vielen Dank.

Freundliche Grüße

Ihre E.ON Energie Deutschland GmbH
2017-05-17T14:34:40Z
Mittwoch, 17.05.2017 um 16:34 Uhr
Ich muss kurz korrigieren. Natürlich habe ich den Zählerstand zu meinem Auszug 12/2015 gemeldet. Meine Nachmieterin hat im 11/2016 ihren Zählerstand gemeldet. Laut Nachmieterin für Stand 11/2016, dieses hat sie mir schriftlich bestätigt und diese Bestätigung liegt der eon vor! Die eon sagt jedoch, meine Nachmieterin habe diese Stand für 01/2016 angegeben und weicht trotz Nachweis von mir nicht davon ab. Kundenservice geht anders sorry!
2017-05-17T14:34:59Z
Mittwoch, 17.05.2017 um 16:34 Uhr

Hallo Dinschen,

bitte entschuldigen Sie diesen Fehler - natürlich benötigen wir kein Übergabeprotokoll, welches von Ihrem Vormieter unterzeichnet ist, sondern von Ihnen und Ihrer Nachmieterin.

Wie Ihnen Sonja mitgeilt hat, dauert die Klärung Ihres Anliegens noch etwas an. Wir melden uns schnellstmöglich wieder bei Ihnen zurück.

Viele Grüße
Janina

 

2017-05-17T14:41:15Z
Mittwoch, 17.05.2017 um 16:41 Uhr
Ein Übergabeprotokoll erfolgte ausschließlich mit meinem Vermieter! Ich bin schon früher aus dieser Wohnung ausgezogen im Oktober 2015. Meine Nachmieterin ist erst im Januar 2016 eingezogen. Ich hatte also bis zu diesem Fall keinen Kontakt zum Nachmieter!!!! Mein Vermieter sagte mir beim Übergabeprotokoll das eon/edis nicht in der Protokoll aufgenommen wird, da er mit An- und Abmeldung sowie Zahlungen nichts zu tun hat. Es gibt also von damals keine Bestätigung aus dem Jahr 2015!!!! Aber meine Nachmieterin hat mir jetzt schriftlich bestätigt, dass der Fehler auf Ihrer Seite lag. Warum reagiert darauf keiner? Es ist ein leichtes für Sie den Fall zu klären. Ein Anruf bei meiner Nachmieterin und sich meine Angaben bestätigen lassen. Aber nein....ich soll hier ständig Nachweise bringen, für Dinge, weleche ich nicht verschuldet habe. 😖
2017-05-18T10:28:38Z
Donnerstag, 18.05.2017 um 12:28 Uhr

Hallo,

gern melden wir uns heute noch einmal bei Ihnen zurück, um Sie weiter auf dem Laufenden zu halten.

Aktuell klären wir Ihr Anliegen noch und haben auch bereits versucht, Ihre Nachmieterin telefonisch zu erreichen. Bisher leider ohne Erfolg. Wir melden uns auf jeden Fall wieder bei Ihnen zurück, sobald wir Neuigkeiten für Sie haben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank!

Viele Grüße
Sonja

2017-05-24T10:23:43Z
Mittwoch, 24.05.2017 um 12:23 Uhr

Hallo,

gern melden wir uns heute auf diesem Weg noch einmal bei Ihnen. Leider konnten wir Ihre Nachmieterin telefonisch bisher nicht erreichen. Aus diesem Grund werden wir uns nun schriftlich mit ihr in Verbindung setzen. Daher bitten wir noch um etwas Geduld Ihrerseits. Vielen Dank.

Viele Grüße
Sonja

2017-06-01T08:37:27Z
Donnerstag, 01.06.2017 um 10:37 Uhr
Hallo,

ich habe nun endlich die Nachmieterin erreichen können. Wie telefonisch durch eine Mitarbeiterin der Beschwerdestelle e on gewünscht, habe ich die Bestätigung meiner Nachmieterin, in der Sie meinen angegebenen Zählerstand zum Auszug schriftlich bestätigt, per Mail am heutigen Tag an die e on übermittelt. Ich hoffe, das damit die Angelegenheit geklärt und meine Schlussrechnung entsprechend korrigiert wird.

Gruß Dinschen
2017-06-01T09:47:17Z
Donnerstag, 01.06.2017 um 11:47 Uhr

Hallo Dinschen,
sobald uns die Mail vorliegt, werden wir Ihre Schlussrechnung korrigieren.
Viele Grüße
Jasmin

2017-06-16T10:06:39Z
Freitag, 16.06.2017 um 12:06 Uhr

Hallo Dinschen,

gern melden wir uns heute noch einmal bei Ihnen zurück und teilen Ihnen mit,
dass wir in der kommenden Woche (25 kW) mit der Korrektur auf Sie zukommen werden. Wir danken Ihnen für die Geduld, die Sie uns bisher entgegengebracht haben.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Viele Grüße
Sonja

 

Beitrag kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Letzte Fragen