Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass die in E und L genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der   Datenschutzerklärung
Nicht Zustimmen Zustimmen
Service
19.03.2017

Falsche Gasabrechnung

Sehr geehrte Damen und Herren, bevor ich es in Erwägung ziehe Ihre Vorstandsetage mit meinem Problem zu behelligen, versuche ich mein Glück noch mal über diese Plattform. Zum Sachverhalt: Wir haben im Jahre 2013 zwei kleine Häuser aus einer Zwangsversteigerung erworben. Diese Häuser waren seit Jahren nicht mehr bewohnt. Es war weder eine Wasserversorgung, noch eine Stromversorgung noch eine Gasversorgung gegeben, weil alles abgestellt oder gar angefroren und defekt war. Im Herbst des Jahres 13 haben wir dann langsam begonnen die Heizungsanlage in kompletter Form zu entsorgen und die Sanierung des Hauses einzuleiten. Im Keller befand sich eine Gasuhr die aber nicht angeschlossen war und auf der Gaseingangsleitung zum Haus, befand sich ein Blindstopfen. Die komplette Sanierung des Hauses streckte sich hin bis zum August 2015. Im Dezember 2015 bekamen wir erstmals eine Rechnung von Ihnen mit Verbrauchzahlen der Abrechnung 13/14. Hier haben wir mit einer Mitarbeiterin von Ihnen gesprochen, die unseren Sachverhalt Glauben schenkte und uns Mitteilte, diese Forderung von 269,80€ auszusetzen. Im Dezember 2016 bekamen wir dann erneut eine Abrechnung über den Zeitraum 13/14, mit neuen errechneten Verbrauchzahlen. Hier ergab sich nun eine Forderung, für den gleichen Abrechnungszeitraum von 1282,11 € Sofortiger Anruf beim Servicecenter ergab, Aussagen wie: wir sind nur die Abrechnungsstelle setzen Sie sich mit Ihren Netzbetreiber in Verbindung. Der Netzbetreiber sagt wieder, das ist nicht unsere Aufgabe. Oder, weisen Sie nach das unsere Errechneten Zählerstände falsch sind, ergeben für uns keinen Sinn! Fakt ist: 2013 ersteigert, Umbau, am 12.05.15 Einbau eines neuen Zählers Anschluss der neuinstallierten Heizungsanlage, Erstabnahme von Gas. Wir möchten Sie von unserer Seite noch einmal bitten unserer Sachverhalt zu kontrollieren und die Errechneten Werte zu korrigieren. Ferner möchten wir Sie bitten, die bereits gezahlte Summe (Androhung eines Inkassos) uns wieder zu erstatten. Wir hoffen nun auf eine Aufklärung und den Abschluss unserer leidigen Bemühungen.
10 Kommentare
2017-03-20T07:30:48Z
Montag, 20.03.2017 um 08:30 Uhr

Guten Morgen Herr Mechow,

gern prüfen wir Ihre Rechnung. Dafür benötigen wir die entsprechende Vertragskontonummer. Vielen Dank!

Beste Grüße
Kathrin

2017-03-20T09:45:28Z
Montag, 20.03.2017 um 10:45 Uhr

23XXXXXXXX26

Danke für Ihr offenes Ohr!

Gruß
Michael M.

2017-03-30T08:58:22Z
Donnerstag, 30.03.2017 um 10:58 Uhr

Hallo Herr Mechow,

heute melden wir uns erneut bei Ihnen.

Wir haben Rücksprache mit dem zuständigen Netzbetreiber gehalten und um Übersendung der Zählerstände für das von Ihnen mitgeteilte Vertragskonto gebeten.

Anhand dieser Werte haben wir die Schlussrechnung korrigiert. Diese erhalten Sie mit separater Post.

Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie da.

Viele Grüße
Kathrin

2017-03-30T09:48:32Z
Donnerstag, 30.03.2017 um 11:48 Uhr
Na, da bin ich ja mal gespannt, ob Sie mich verstanden haben und somit eine Korrigierung auf ohne Verbrauch durchgeführt haben. In voller Erwartung und mit besten Grüßen, Michael M.
2017-05-10T10:25:06Z
Mittwoch, 10.05.2017 um 12:25 Uhr

Guten Tag liebes Team,
erst einmal muss ich mich bedanken für Ihre Einsicht, die einmal von Ihrer Seite und der Avacon kam. Zwar blieben wir auf eine Differenz sitzen aber der größte Anteil kam zurück.
Leider muss ich jetzt erneut das leidige Thema aufgreifen, da wir erneut von Ihnen Rechnungen aus den Jahren 14/15 erhalten haben, wo wir der Meinung waren, hier wurde verstanden.
Die ReNr 21XXXXXXXX82 + 21XXXXXXXX37 sind für uns wieder nicht verständlich.
Wir haben Ihnen doch klar bewiesen, dass die Zeitrechnung des Bezuges erst ab dem 12.05.15 stattgefunden hat. Warum erhalten wir erneut Rechnungen aus der Zeit vor diesem Termin?
Bitte beachten Sie auch, zuvor wurde in Rechnungen immer Herr Marcin Nobel angeschrieben und nun die Nobel/Mechow GbR. Vielleicht vermischen sich die Abrechnungen hier. Es handelt sich bei der Hauseinheit 39 um die Selbe wie 39-40! Wir bitte Sie daher um eine erneute sachliche Klärung! Hier ist ein Fehler im System. Beste Grüße aus Schöningen,
Michael Mechow

2017-05-10T11:16:43Z
Mittwoch, 10.05.2017 um 13:16 Uhr

Hallo Herr Mechow,

gern prüfen wir Ihr Anliegen erneut und kommen in den nächsten Tagen wieder auf Sie zu.

Viele Grüße
Kathrin

2017-05-23T11:00:13Z
Dienstag, 23.05.2017 um 13:00 Uhr
Hallo Team, hallo Kathrin!
Meine Anfrage vor 13 Tagen ist immer noch nicht zur Klärung gekommen.
Mitlerweile wurden die zu unrecht gestellten Rechnungen abgebucht von Ihnen!
Das macht uns nicht gerade freudig!
Warum ist die Entscheidung Ihrerseits so schwer, festzustellen, dass unsere Erstentnahme am 12.05.15 beim Zählerstand "0" beginnt. Zuvor sind keine Abnahmen erfolgt.
Wir möchten Sie bitten die Klärung bis Ende dieser Woche voran zu treiben.
Ansonsten sehen wir uns gezwungen den Sachverhalt zur Klärung Ihrem Vorstand zu übermitteln und es abzugeben an unserem Rechtschutz. "Ihre" immer wieder falsch gestellten Rechnungen, kosten mir sehr viel Zeit, die ich nicht habe und wenn, sie lieber anders nutze!
2017-05-23T12:16:09Z
Dienstag, 23.05.2017 um 14:16 Uhr

Hallo Herr Melchow,

aktuell wird Ihr Anliegen mit dem Netzbetreiber geklärt. Sobald wir von diesem eine Rückmeldung bekommen haben, werden wir Sie umgehend informieren.

Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Vielen Dank!
Sonja

 

2017-07-05T19:33:51Z
Mittwoch, 05.07.2017 um 21:33 Uhr
Guten Abend,
nun ist bereits mehr als ein Monat ins Land gegangen und es ist immer noch keine Entscheidung von Ihrer Seite eingegangen!
Das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein, einen Abgleich mit dem Netzbetreiber zu erarbeiten und uns das zu unrecht eingezogene Geld zu erstatten.
Von Ihrer Seite sind Sie immer sehr schnell mit einem Inkasso Unternehmen am Start um Ihre Forderungen, egal wie falsch sie auch sind, durchzusetzen. Rückwärts ist nur mit viel Zeit und Mühen machbar. Das ist kein annehmbarer und verständlicher Zustand!
Wir werden jetzt noch auf eine Entscheidung Ihrerseits bis zum 15.07.17 warten. Dann werden wir uns mit dem Sachverhalt bei Ihren Vorstand beschwerden.
Sollte auch hier unser Problem kein Gehör finden, werden wir unseren Berufsverband oder unseren Rechtschutz diesen Sachverhalt übergeben.
Michael Mechow
2017-07-06T10:18:16Z
Donnerstag, 06.07.2017 um 12:18 Uhr

Hallo Herr Mechow,

wir haben uns gern um Ihr Anliegen gekümmert.

Für das schlussgerechnete Vertragskonto haben wir die gewünschte Rechnungskorrektur bereits durchgefüht. Diese sollte Ihnen zwischenzeitlich vorliegen.

Die Rechnungskorrektur für das aktive Vertragskonto ist leider noch nicht abgeschlossen. Wir haben Sie auf keinen Fall vergessen und kümmern uns weiterhin darum.

Wir melden uns schnellstmöglich wieder bei Ihnen.

Viele Grüße
Kathrin

Beitrag kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Letzte Fragen