Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ willige ich ein, dass die in E. und L. genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen Ablehnen
Service
FAQ

Was tun, wenn der Stromversorger Insolvenz anmeldet?

Sollte Ihr bisheriger Anbieter von Strom oder Erdgas insolvent sein, übernehmen wir im Grundversorgungsgebiet die Belieferung. Dennoch sind betroffene Kunden verunsichert: Worum muss man sich alles kümmern?

In unserem Ratgeber erfahren Sie, was Sie tun sollten, wenn Ihr Stromanbieter Insolvenz anmeldet. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie zum neuen Stromtarif kommen. Mit uns können Sie sich auf eine sichere Energieversorgung verlassen.


Wird mir als Kunde einfach der Strom abgedreht?


Nein, zwar wird bei einer Insolvenz die Strom- und Gasversorgung des zahlungsunfähigen Anbieters mit sofortiger Wirkung eingestellt, doch der örtliche Grundversorger springt ein und beliefert Sie innerhalb der sogenannten Ersatzversorgung.


Muss ich mich um diese Ersatzversorgung kümmern?


Bei Ausfall eines Stromanbieters sind die örtlichen Grundversorger nach § 38 des Energieversorgungsgesetzes verpflichtet, betroffene Kunden längstens für die Dauer von drei Monaten - im Rahmen der Ersatzversorgung - mit Energie zu beliefern. Der Netzbetreiber meldet uns die betroffenen Kunden automatisch, ohne dass Sie sich selbst kümmern müssen. So ist ein unkomplizierter Stromanbieterwechsel möglich.


Was passiert nach den drei Monaten?


Falls Sie in der Zwischenzeit keinen neuen Vertrag abschließen, werden Sie nach Ablauf der drei Monate zu den Preisen und Konditionen der Grundversorgung beliefert. Wir empfehlen Ihnen aus der Grundversorgung zu wechseln und einen neuen, für Sie passenden Tarif abzuschließen.


Wie kann ich zu E.ON wechseln?


Wir beliefern Sie als langjähriger, zuverlässiger Anbieter in ganz Deutschland mit Strom und Erdgas. Möchten Sie eine möglichst lange Preisgarantie? Oder interessieren Sie sich für Strom aus erneuerbaren Energien? Wir haben für jeden Bedarf und jedes Budget einen passenden Tarif - probieren Sie unseren Tarifberater gleich online aus. Bei E.ON sind Sie auf der sicheren Seite. Wir stehen für ausgezeichneten Service, Versorgungssicherheit und faire Preise.


Habe ich bei einer Insolvenz ein Sonderkündigungsrecht?


Sollte Sie Ihr bisheriger, insolventer Stromanbieter nicht mehr mit Strom beliefern fallen Sie automatisch in die Ersatzversorgung durch den örtlichen Grundversorger. Sie können jederzeit aus der Ersatzversorgung durch Abschluss eines Energieversorgungsvertrags mit einem "neuen" Energieanbieter ausscheiden. Kündigen Sie Ihren Vertrag vorsorglich außerordentlich und begründen Sie dies mit der Liefereinstellung.


Muss ich meine Nachzahlung trotz Insolvenz leisten?


Sie müssen grundsätzlich Nachzahlungen - zum Beispiel aus einer Jahresabrechnung - noch bis zu der nachweislichen Einstellung der Energieversorgung bezahlen. Dafür richtet der Insolvenzverwalter üblicherweise ein Sonderkonto ein. Prüfen Sie die Rechnung Ihres Stromanbieters, ob die Abschläge korrekt sind. Holen Sie sich rechtlichen Beistand, wenn Sie die Forderung anzweifeln oder die Zahlung verweigern möchten.


Bekomme ich mein Geld zurück?


Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns zu Verträgen zwischen Ihrem Energieversorger und Dritten nicht äußern können. Ein insolventer Stromanbieter kann seinen Zahlungsverpflichtungen vorerst nicht nachkommen, das steht fest. Unklar ist jedoch der weitere Verlauf des Insolvenzverfahrens. Sprechen Sie dazu bitte Ihren bisherigen Versorger an.


Wie geht es nach Bekanntwerden einer Insolvenz weiter?


Zunächst wird ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt. Dieser prüft die finanzielle Lage des Stromanbieters: Ist der insolvente Stromanbieter noch in der Lage, die Kosten eines zukünftigen Insolvenzverfahrens zu tragen? Danach wird erst entschieden, ob das eigentliche Insolvenzverfahren beginnen kann. Erst mit dieser Verfahrenseröffnung können betroffene Kunden ihre Forderungen an die Insolvenztabelle anmelden. Unter anderem die Verbraucherzentrale Sie zum Thema online und in bundesweiten Beratungsstellen auf dem Laufenden.


Wir beraten Sie gern zum Wechsel


Die Insolvenzen anderer Stromanbieter haben gezeigt, dass vermeintliche billige Tarife die Kunden oftmals teuer zu stehen kommen. Lassen Sie sich also nicht blenden und vertrauen Sie nur Stromanbietern mit hoher Versorgungssicherheit.

Selbstverständlich beraten wir Sie gern, wie Sie rasch zu E.ON wechseln können. Rufen Sie uns dazu einfach unter der Service-Hotline 0800-33 000-33 an oder nehmen Sie per LiveChat und E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf, Sie als neuen Kunden zu begrüßen!

Letzte FAQs