Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass die in E und L genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der   Datenschutzerklärung
Nicht Zustimmen Zustimmen
Service
FAQ

Was ist eine Abschlagszahlung?

Mit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für die Energie, die Sie von E.ON erhalten. Dieser feste Betrag wird monatlich elf bzw. zwölf mal pro Jahr fällig. Die Abschlagshöhe und die Fälligkeiten teilen wir Ihnen nach Vertragsbeginn in Ihrem Begrüßungsschreiben mit. Ihren aktuellen Abschlag finden Sie jederzeit in unserem Serviceportal "Mein E.ON" unter dem Menüpunkt "Mein Abschlag".


So wird die Höhe Ihrer Abschlagszahlung berechnet

Die monatlichen Abschlagszahlungen berechnen wir aus Ihrem voraussichtlichen Jahresverbrauch für Strom oder Erdgas und den aktuellen Energiekosten. Als Grundlage verwenden wir Ihren letztjährigen Verbrauch. Einmal pro Jahr werden Ihre geleisteten
Abschläge mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnet. Waren Ihre vorangegangenen Abschlagszahlungen zu hoch, erhalten Sie eine Gutschrift, die mit Ihrer nächsten Abschlagszahlung verrechnet wird. Waren die Abschlagszahlungen zu niedrig, wird leider eine Nachzahlung fällig.


Passen Sie Ihre Abschlagszahlungen an - mit dem E.ON Smartcheck

Ihr Energieverbrauch schwankt von Monat zu Monat. Mit dem praktischen E.ON Smartcheck sehen Sie Ihren aktuellen Verbrauch und ihre laufenden Abschlagszahlungen bequem online ein. So haben Sie stets ein Auge, ob Ihre Beiträge Ihrem Verbrauch
entsprechen. Falls Ihr Verbrauch unerwartet hoch ausfällt, können Sie Ihre Abschläge mit dem smarten Tool direkt nach oben korrigieren, um künftige Nachzahlungen zu vermeiden.

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie Ihre Abschläge optimal anpassen können und Nachzahlungen vermeiden:


Letzte FAQs