Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ willige ich ein, dass die in E. und L. genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen Ablehnen
Service
FAQ

Wer ist für den Stromvertrag in einer WG verantwortlich?

Irrtümlicherweise hält sich das Gerücht, dass der Hauptmieter oder gar der Vermieter einer WG automatisch für den Stromvertrag verantwortlich ist. Das kann, muss aber nicht sein. Ein Miet- und Stromvertrag sind im Normalfall zwei gesonderte Vereinbarungen. Jeder gemeldete Mitbewohner - ob nun Neben- oder Hauptmieter - kann daher einen Stromvertrag für die Wohngemeinschaft abschließen.

Gibt es bei E.ON einen Stromtarif, der zu Wohngemeinschaften passt?

Um Verträge kümmert sich niemand wirklich gern. Doch jetzt wird das Thema Strom mit E.ON für euch als WG ganz einfach und flexibel. Wir bieten nämlich ab sofort einen speziellen Stromvertrag für Wohngemeinschaften: Ohne Mindestvertragslaufzeit, monatlich kündbar und mit grünem Ökostrom ohne Aufpreis. Klingt überzeugend, oder?

Ihr könnt den exklusiven Tarif E.ON WG Strom direkt online bestellen. Einfach im Tarifberater eure PLZ eingeben und den geschätzten Jahresverbrauch oder Anzahl der Mitbewohner eintragen, fertig. Ihr bestimmt selbst, wer von euch stellvertretend für die WG den Stromvertrag abschließt.

Um euch das interne Aufteilen der WG-Stromkosten zu erleichtern, bietet E.ON WG Strom bis zu zwei kostenlose Zwischenrechnungen pro Jahr an. Damit behalten alle den Überblick über den Verbrauch und die Stromkosten lassen sich fair aufteilen, wenn mal kurzzeitig mehr Personen bei euch leben oder jemand in der Zwischenzeit auszieht.

Vereinbarung zwischen WG-Bewohnern treffen

Wichtig zu wissen: Gegenüber uns als Versorger ist jene Person verantwortlich, die den Stromvertrag abgeschlossen hat. Daher läuft auch die monatliche Abschlagszahlung sowi die Jahresrechnung bei E.ON WG Strom auf deren Namen. Um Stress oder Streit in eurer Wohngemeinschaft zu vermeiden, solltet ihr die Details zum Stromvertrag vorab klären.

Wer trägt die Verantwortung für die gemeinsame Zahlung? In der Praxis ist ein Dauerauftrag für die gemeinsame Stromrechnung sinnvoll, damit der Vertragsinhaber nicht in Vorleistung zu gehen braucht. Denkt auch daran, beim Ein- bzw. Auszug einer Person den jeweiligen Zählerstand zu vermerken und eine Zwischenrechnung anzufordern!

Sollte übrigens der Inhaber des Stromvertrags ausziehen, könnt ihr nach kurzer Rücksprache E.ON WG Strom auch auf einen anderen Mitbewohner der Wohngemeinschaft übertragen. Informiert euch gern bei Frag E.ON zum Wechsel auf unseren Stromtarif oder kontaktiert uns per LiveChat, E-Mail oder Telefon - wir helfen euch gern weiter!

Letzte FAQs