Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass die in E und L genannten Cookies zu Webanalyse- und Marketingzwecken gesetzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der   Datenschutzerklärung
Nicht Zustimmen Zustimmen
Erdgas
FAQ

Welche Gebäude sind für Mikro-KWK-Anlagen geeignet?

Prinzipiell eignen sich Ein-, Zwei- und kleine Mehrfamilienhäuser mit hinreichendem Wärmebedarf und ausreichenden Platzverhältnissen für die Installation einer Mikro-KWK-Anlage. Eine weitere Voraussetzung ist der Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz.

Mikro-KWK-Heizgeräte kommen für die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden und für Neubauten in Frage. Hier ist die Auswahl der geeigneten Technologie (Verbrennungsmotor, Sterlingmotor oder Brennstoffzelle) von entscheidender Bedeutung. Damit die Vorteile eines Mikro-KWK-Heizgerätes voll genutzt werden können, müssen die Geräte ausreichend ausgelastet sein. Mit steigender Auslastung erhöhen sich Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Gerätes.

Für die Aufstellung des Mikro-KWK-Heizgerätes ist ein ausreichend großer Heizungsraum erforderlich. Die Gesamtinstallation umfasst in der Regel auch einen Warmwasser- oder Pufferspeicher. Das Heizgerät selber hat dabei ein ähnliche Größe wie
gewöhnliche Heizgeräte.

Letzte FAQs