Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Filtern

Können Sie mir einen Überblick über die Fachbegriffe rund um das Thema der intelligenten Zähler geben?

Ihr Interesse freut uns sehr. Hier finden Sie eine Übersicht über einige Begriffe, die Ihnen auf dem Weg zu Ihrem neuen Zähler begegnen können.

Smart Meter

Oberbegriff, eher umgangssparchlich (englisch für "schlauer Zähler")

Messeinrichtung zur Erfassung elektrischer Energie, die in ein Kommunikationsnetz eingebunden ist und der Verbraucherin/ dem Verbraucher den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit anzeigt.

Konventioneller Zähler oder Ferrariszähler

Ein konventioneller Zähler ist z.B. ein Ferrariszähler, welcher dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Als konventioneller Zähler ist jeder Zähler zu sehen, der vor Umstellung auf einen modernen oder intelligenten Zähler vorhanden ist. Es fallen jedoch auch digitale Zähler darunter, die nicht den gesetzlichen Anforderungen an moderne Zähler und intelligente Messsysteme entsprechen.

Moderne Messeinrichtung / moderne Zähler

mME; spez. Begriff

Ein moderner Zähler ist eine moderne Zählereinrichtung nach § 2 MsbG. Dies ist ein elektronischer Zähler, welcher über die Kommunikationseinheit eines intelligenten Zählers (Gateway) in ein Kommunikationsnetz eingebunden werden kann.

Intelligente Zähler / Inteligentes Messsystem

iMS; spez. Begriff = mME + SMGW (Gateway)

moderne Messeinrichtungen für Energie, die den Kunden den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit anzeigen und über eine behördlich zertifizierte Kommunikationseinheit (Gateway) in ein Telekommunikationsnetz eingebunden sind. Werden moderne Zähler mit einer Kommunikationseinheit (Gateway) aufgerüstet, ist dies nach dem Gesetz ein intelligentes Messsystem und es ist unter anderem die Fernauslesung möglich.

E.ON hat sich darauf verständigt, dass iMS gegenüber dem Kunden intelligenter Zähler zu nennen. Der Begriff ist dem Kunden am verständlichsten.

(Smart Meter) Gateway

SMGW SmartMeter Gateway; spez. Begriff

Ein Gateway ist die Kommunikationseinheit eines intelligenten Zählers und übernimmt für einen oder mehrere moderne Stromzähler ebenso wie für Erdgas-, Wasser-, Heizwärmezähler die sichere Kommunikation. Es erfüllt die hohen Anforderungen an Datenschutz /  sicherheit und ist für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert.

Gateway Administrator

GWA; spez. Begriff

Instanz, die laut Definition in der technischen Richtlinie 03109 "für den sicheren, technischen Betrieb des intelligenten Messsystems" verantwortlich ist.

Darf den Betrieb, die Konfiguration und die Datenverarbeitung bei intelligenten Messgeräten durchführen, wenn er durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert ist.

Gateway-Schnittstellen (HAN, LMN, WAN)

In einem Gateway werden drei Schnittstellen definiert:

  1. das "Home Area Network" (HAN), welches die Schnittstelle zum Endverbraucher darstellt.
  2. das "Local Metrological Network" (LMN) bildet die Schnittstelle zum intelligenten Zähler.
  3. das "Wide Area Network" (WAN) welches die Verbindung zu den externen Marktteilnehmern z.B. den Energielieferern darstellt.

Steuerbox

Die Steuerbox ist ein Zusatz-Modul für den intelligenten Zähler und ermöglicht das Steuern von Kundenanlagen wie z.B. von Erneuerbaren Energien Anlagen.

Messstellenbetreiber

MSB;

Messstellenbetreiber ist grundsätzlich der örtliche Netzbetreiber, wenn dieser den so genannten grundzuständigen Messstellenbetrieb nicht an einen Dritten vergeben hat oder wenn der Kunde nicht durch eine Vereinbarung mit einem anderen so genannten wettbewerblichen Messstellenbetreiber den Messstellenbetrieb durch diesen durchführen lässt.

Grundzuständiger Messstellenbetreiber

gMSB;

Ist verpflichtet, den intelligenten Zähler bei Ihnen einzubauen. In der Regel Aufgabe des örtlichen Netzbetreibers, sofern von diesem nicht an Dritten vergeben.

Wettbewerblicher Messstellenbetreiber

wMSB;

Darf mit anderen Messstellenbetreibern in Wettbewerb treten und als von Ihnen beauftragter MSB den intelligenten Zähler bei Ihnen einbauen. Ihr E.ON Vertrieb übernimmt die Rolle des wettbewerblichen Messstellenbetreibers.

Entgelt für den Messstellenbetrieb

Veröffentlichtes Entgeld des Messstellenbetreibers für Betrieb, Einbau und Wartung des Zählers sowie Messung, welche durch gesetzliche Preisobergrenzen reguliert ist.

Messstellenbetriebsgesetz

MsbG;

Gesetz über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen.

Marktlokation

MaLo;

neuer Begriff für: Entnahme-, Liefer-, Abnahmestelle, Verbrauchsstelle. Dort wird Energie erzeugt oder verbraucht.

Messlokation

MeLo;

neuer Begriff für: Zählpunkt, Messstelle. Dort wird Energie gemessen.

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie

BSI;

Zu den Aufgaben des BSI gehört die Information rund um das Thema IT- und Internet-Sicherheit.

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

Grundlagenregelung zur Einführung intelligenter Messsysteme mit Messstellenbetriebsgesetz als Kern.

Powerline

Übertragung per Stromleitung.

Preisobergrenze

POG;

Gesetzliche Vorgaben für zu veröffentlichende Entgelte für den Messstellenbetrieb des gMSB mit individuellen jährlichen Preisobergrenzen.

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Mein Zähler soll intelligent werden. Oder smart? Oder doch "nur" modern?

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an diesem wichtigen Thema. Gern begleiten wir Sie auf Ihrem Weg zu voller Verbrauchskontrolle, noch präziseren Abrechnungen und Ihrem ganz eigenen Beitrag zur Energiewende.

Aber es geht hier doch eigentlich um "Smart Meter", oder?

Der Begriff des "Smart Meters" ist in aller Munde. Deshalb erläutern wir gern zunächst, warum es bei unseren Informationen und Angeboten nicht um Smart Meter geht.

Seit einigen Jahren werden digitale Zähler mit einer integrierten Kommunikationsschnittstelle eingesetzt. Diese digitalen Zähler - umgangssprachlich Smart Meter genannt - haben aber keinen modularen Aufbau wie die intelligenten Zähler, die aus einem modernen Zähler und einem separaten, behördlich zertifizierten Kommunikationsmodul zur sicheren Einbindung in ein Kommunikationsnetz bestehen. Sie entsprechen nicht den neuen gesetzlichen Anforderungen, insbesondere zum Datenschutz und zur Datensicherheit.

Deshalb grenzen wir den Begriff "Smart Meter" klar von den jetzt rechtlich geregelten, neuen Zählern ab. Die genauen und gesetzeskonformen Bezeichnungen für diese Art von Zählern lauten:

  • moderne Messeinrichtung (von uns abgekürzt moderner Zähler) und
  • intelligente Messsysteme (von uns abgekürzt intelligenter Zähler)

Okay, verstanden. Aber welche Zähler gibt es denn jetzt? Und was sind die Unterschiede?

Moderne Zähler

Moderne Zähler - dem Gesetz nach auch "moderne Messeinrichtungen" - sind digitale Strom- oder Gaszähler, die Ihren tatsächlichen Stromverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit anzeigen und durch Anbindung an ein behördlich zertifiziertes Kommunikationsmodul sicher in ein Kommunikationsnetz eingebunden werden können.  

Der moderne Zähler wird durch die Anbindung zum fernauslesbaren intelligenten Zähler (nach Gesetz intelligentes Messsystem). Für den Schutz Ihrer Daten sind die Zähler mit einer PIN gesichert.

Intelligente Zähler

Sobald ein moderner Zähler an ein gesetzlich geregeltes, zertifiziertes Gateway angebunden wird, spricht man also von einem intelligenten Zähler oder nach Gesetz: einem intelligenten Messsystem. In diesem Gateway steckt die eigentliche "Intelligenz" des Zählers. Es sorgt neben der Möglichkeit der Fernauslesung unter anderem für die Tarifierung (also der Zuordnung der gemessenen Energie zu verschiedenen Tarifstufen) und für die Steuerung von Anlagen bei zusätzlicher Einrichtung einer sog. Steuerbox.

Das gesetzlich geregelte Gateway erfüllt dabei die hohen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit, da es durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu zertifizieren ist.

Übrigens: Ein einzelnes Gateway kann auch für mehrere moderne Zähler die sichere Kommunikation übernehmen.

Intelligente Zähler mit Steuerbox

Intelligente Zähler können zusätzlich um eine Steuerbox erweitert werden. Damit werden Verbrauchs- und Einspeiseanlagen hinsichtlich des Energieflusses fernsteuerbar gemacht und wir können Ihnen weitere Services anbieten.

Steuerbare unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen sind dabei zum Beispiel Wärmepumpen, Nachtspeicherheizungen und Elektrofahrzeuge. Photovoltaikdachanlagen gehören beispielsweise zu den fernsteuerbaren Einspeiseanlagen.

Brauche ich auch einen intelligenten Zähler für Erdgas?

Verpflichtend ab 2017 sieht der Gesetzgeber stufenweise den Einbau intelligenter Stromzähler vor. Zukünftig ist dann auch die Anbindung von neu verbauten Gaszählern an das intelligente Messsystem Strom (an das Gateway) vorgesehen.

Wenn Sie möchten, dass auch Ihr Erdgaszähler fernausgelesen wird und Sie einen intelligenten Stromzähler bei sich installiert haben, bieten wir Ihnen gern diesen Service an. Eventuell kann hierfür der Wechsel Ihres Gaszählers oder die Erweiterung des Gaszählers um ein zusätzliches Modul notwendig sein. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann begleiten wir Sie gern weiter auf Ihrem Weg zu Ihrem neuen Zähler. Erfahren Sie mehr, welche Möglichkeiten Sie haben oder erfahren Sie vorher mehr über die Hintergründe und die gesetzlichen Vorgaben.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Kann ich bei Umzug in einen bestehenden Haushalt meinen Vertrag kündigen?

Gerne würden wir Sie in Ihrem neuen Haushalt auch mit Energie von E.ON versorgen. Überall in Deutschland bieten wir Strom und Erdgas an. Informieren Sie sich rund um den Umzug auf unserer Umzugsseite oder Sie rufen uns einfach an - wir beraten Sie gern.

Sie erreichen uns unter unseren Servicenummern montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr.

Sie möchten aus Ihrer aktuellen Wohnung ausziehen? Für einen Auszug teilen Sie uns bitte einfach folgende fünf Angaben mit:

  • Vertragskontonummer
  • Zählernummer
  • Auszugsdatum
  • Zählerstand beim Auszug
  • Ihre neue Adresse

Ihre Schlussrechnung schicken wir Ihnen an Ihre neue Adresse.

Unser Erklärfilm zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Umzug onlinie oder per Telefon anmelden und wie Sie über den Online-Tarifberater Ihr passendes Strom- oder Gasprodukt finden:

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
118 hilft diese Antwort

Was passiert, wenn der geschätzte Verbrauch über- oder unterschritten wird?

Einmal jährlich errechnen wir anhand der vom Netzbetreiber abgelesenen oder von Ihnen mitgeteilten Zählerstände Ihren Strom- und/oder Gasverbrauch und somit Ihre Energiekosten. In unserer Jahresrechnung berücksichtigen wir dabei alle von Ihnen geleisteten Abschlagszahlungen.

Wenn in diesem Abrechnungszeitraum ein Guthaben entstanden ist, verrechnen wir es mit dem ersten neuen Abschlag. Sollte das Guthaben sogar höher ausfallen als Ihr neuer Abschlag, überweisen wir Ihnen die Differenz auf Ihr Bankkonto.

Falls Sie den Verbrauch überschritten haben, entsteht leider eine Nachzahlung. Das bedeutet, die von Ihnen gezahlten Abschläge haben den tatsächlich entstandenen Verbrauch nicht abgedeckt.

Ab Mai 2017 teilen wir die zu erwartenden jährlichen Kosten bei neuen Kunden in der Regel auf zwölf Abschläge auf.

Sind Sie schon in unserem Serviceportal "Mein E.ON" registriert? Dann können Sie hier Ihren Abschlag jederzeit individuell anpassen.

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie Ihre Abschläge optimal anpassen können und Nachzahlungen vermeiden:

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
51 hilft diese Antwort

Ich habe eine Mahnung bekommen. Was ist jetzt zu beachten?

Hier finden Sie Ihre häufigsten Fragen und unsere Antworten rund um das Thema Mahnungen.

Im Moment kann ich meine Rechnung nicht zahlen. Was kann ich tun?

Auf unserer Zahlhilfe-Seite finden Sie viele hilfreiche Tipps und Hilfsangebote von uns - schauen Sie sich gern dort um. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Zahlung an - darunter zum Beispiel eine Zahlung in monatlichen Raten. Hilfreich ist dabei, dass Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand mitteilen. So können wir den offenen Betrag noch einmal genau für Sie prüfen.

Gemeinsam mit Ihnen suchen wir gern nach Lösungen. Bitte sprechen Sie uns dazu frühzeitig an, um zusätzliche Kosten für Mahnungen zu vermeiden.

Wo erkenne ich in der Mahnung, bis wann ich den offenen Betrag zahlen muss?

Wenn Sie eine Mahnung von uns erhalten, nennen wir Ihnen zusätzlich zur ursprünglichen Fälligkeit auch das Datum, bis wann Sie den Betrag spätestens bezahlen sollten. Dieses Datum finden Sie auf der ersten Seite Ihres Mahnschreibens.

Bitte beachten Sie dabei, dass eine Überweisung bis zu drei Werktagen dauern kann und planen deshalb genug Zeit ein.

Wichtig ist außerdem, dass Sie bei Ihrer Zahlung Ihre Vertragskontonummer im Verwendungszweck angeben - nur so können wir Ihren Betrag richtig zuordnen und Sie vermeiden weitere Mahnungen.

In meinem Mahnschreiben ist ein offener Betrag, den ich nicht verstehe.

Möglicherweise sind seit der letzten Rechnungsstellung weitere Mahnkosten entstanden, die zusätzlich zum offenen Betrag aufgeführt werden. Oder Sie haben eine Rechnung nur zum Teil beglichen, so dass ein Restbetrag offen geblieben ist.

In Ihrem Mahnschreiben finden Sie eine Übersicht, die Ihnen die angemahnte Summe erläutert. Gern können Sie außerdem unser Serviceportal "Mein E.ON" nutzen, um unsere Forderungen einzusehen und die von Ihnen geleisteten Zahlungen bequem mit Ihren Kontoauszügen zu vergleichen.

Wie kann ich Mahnkosten verhindern?

Bitte begleichen Sie rechtzeitig unsere Forderungen - wie beispielsweise Ihren monatlichen Abschlag. Sollten wir einmal eine Ihrer Zahlungen nicht zuordnen können, überweisen wir Ihnen den Betrag zurück, so dass Sie diesen Betrag als Eingangszahlung auf Ihrem Bankkonto wiederfinden werden. In diesem Fall besteht unsere Forderung weiterhin. Bitte prüfen Sie dann noch einmal, ob Sie im Verwendungszweck Ihrer Überweisung die richtige Vertragskontonummer angegeben haben und weisen die Zahlung erneut an.

Ist der aktuelle Zahlungstermin für Ihren Abschlag ungünstig für Sie? Über Ihr Serviceportal "Mein E.ON" können Sie den Abschlagstermin ganz bequem Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen (Kunden, die ab Mai 2017 zu E.ON kommen, zahlen in der Regel zwölf Abschläge. Eine Veränderung des Fälligkeitstermins ist nicht möglich, weil sich ansonsten Rechnung und letzter Abschlag überschneiden.).

Gern können Sie auch auf den bequemen Bankeinzug (SEPA-Lastschriftverfahren) umstellen, um Ihre Abschläge einfach und pünktlich von Ihrem Konto abbuchen zu lassen. Melden Sie sich dazu am besten gleich in unserem Serviceportal "Mein E.ON" an und stellen den Zahlweg um.

Um unerwartete Nachzahlungen zu verhindern, helfen Ihnen unsere fünf Tipps.

Sehen Sie in diesem Video außerdem, wie Sie Ihre Abschläge optimal anpassen und Nachzahlungen vermeiden können:

Sie haben weitere Fragen zu diesem oder einem anderen Thema und möchten mit uns direkt Kontakt aufnehmen? In dieser FAQ finden Sie alle Informationen - wir freuen uns auf Sie.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Welche Daten benötige ich für den Abschluss eines E.ON Vertrages?

Sie haben sich für einen unserer Tarife entschieden? Dann wechseln Sie ganz einfach. Wir helfen Ihnen gern dabei!

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht, welche Daten Sie dafür benötigen. Ihre Zählernummer und auch die Kundennummer finden Sie in Ihrer letzten Rechnung. 

Kommen Sie von einem anderen Versorger zu uns?

Dann halten Sie bitte folgende Daten bereit:

  • Zählernummer
  • Zählerstand (optional)
  • Name des Vorversorgers und bisherige Kundennummer
  • Kontoverbindung ( falls SEPA- Lasschriftmandant gewünscht)

Ziehen Sie um? Oder beziehen Sie ein neu gebautes Haus?

Dann benötigen wir bitte diese Daten:

  • Zählernummer in der neuen Lieferanschrift
  • Zählerstand (optional)
  • Neue Lieferanschrift
  • Datum des Neueinzugs/ Erstbezugs
  • Kontoverbindung ( falls SEPA- Lastschriftmandat gewünscht)

Haben Sie alle Daten zur Hand? Dann suchen Sie sich jetzt den passenden Tarif aus und schließen ihn ganz einfach online ab.

Was Sie bei einem Lieferantenwechsel sonst noch beachten müssen, erfahren Sie hier.

Sehen Sie im folgenden Video wie einfach und bequem der Wechsel zu E.ON ist:

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
19 hilft diese Antwort

Kann ich auch noch nach meinem Umzug den Energieversorger wechseln?

Auch nach Ihrem Umzug können Sie gern Kunde bei uns werden. Wir halten für jeden Bedarf den passenden Tarif bereit.

Wollen Sie einen Tarif mit Preisgarantie? Oder Strom aus erneuerbaren Energien? Unter eon.de finden Sie detaillierte Informationen für Ihre ganz individuelle Energieversorgung. Ganz bequem wählen Sie dort gleich online Ihren Tarif. Wir kümmern uns um den Rest.

Oder Sie rufen uns einfach an und wir finden gemeinsam heraus, welcher Tarif am besten zu Ihnen passt. Wir sind unter unserer Servicenummer 08 71-95 38 62 00 montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr uns samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr gern für Sie da.

Sehen Sie im folgenden Video wie einfach und bequem der Wechsel zu E.ON ist:

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
16 hilft diese Antwort

Ich plane einen Wechsel zu E.ON mit Strom und Gas. Erhalte ich 2x einen Bonus?

Grundsätzlich ja, ein Neukundenbonus für Strom schließt einen Neukundenbonus für Erdgas nicht aus.

Sie erhalten jeweils einen Bonus, wenn:

  • die gewünschten Tarife einen Neukundenbonus beinhalten
  • Sie für die angegebenen Verbrauchsstellen in den letzten sechs Monaten vor Auftragseingang kein E.ON-Kunde waren

E.ON-Kunde sein zahlt sich aus

Sie sind bereits Strom- oder Gaskunde bei E.ON und interessieren sich für einen zusätzlichen Vertrag? Dann profitieren Sie exklusiv von unseren Kombi-Vorteilen: 50,00 Euro Bonus sowie 50 % Grundpreisrabatt und volle Preisgarantie bis zum 31. März 2019. Schließen Sie einfach zusätzlich zu Ihrem bestehenden Vertrag KombiStrom beziehungsweise KombiErdgas ab.

Sie sind Geschäftskunde?

Mehr Informationen zu unseren Stromtarifen und Erdgastarifen finden Sie ins unseren FAQ's.

Sehen Sie im folgenden Video wie einfach und bequem der Wechsel zu E.ON ist:

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
33 hilft diese Antwort

Wie kann ich meinen Tarif wechseln?

Ihren Tarif können Sie ganz bequem online über eon.de vergleichen und wechseln.

Den Wechsel zu einem günstigeren oder flexibleren Tarif können Sie auch ganz bequem direkt telefonisch durchführen lassen.
Möchten Sie ein schriftliches Angebot? Dann übermitteln Sie uns Ihre Anfrage gern telefonisch, per Brief, Fax, oder E-Mail. Bitte teilen Sie uns die folgenden Informationen mit, damit wir Ihnen schnell und unkompliziert ein Angebot zukommen lassen können:

  • Ihre Kundennummer oder Vertragskontonummer (falls Sie schon Kunde bei uns sind).
  • Ihren (Firmen-)Namen und Lieferadresse.
  • Den Ansprechpartner mit Telefonnummer, Adresse und E-Mail an den wir das Angebot zuschicken sollen.
  • Benötigen Sie Strom und Erdgas?
  • Ab wann soll Strom oder Erdgas von uns geliefert werden?
  • Bis wann sollen wir Ihnen das Angebot zustellen?
  • Möchten Sie einen Vertrag über eine bestimmte Laufzeit abschließen?

                                                                                                                                                              
Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie über die Ansprechpartnersuche.

Lernen Sie im folgenden Video unser Serviceportal "Mein E.ON" kennen:

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
28 hilft diese Antwort