E-Mobility
23.11.2020

Steuerbare Wallbox - was bedeutet das eigentlich?

Am 24.11.2020 startet die Förderung für privat genutzte Wallboxen (siehe www.kfw.de/440), dabei winken 900 Euro pro Ladepunkt. An die Förderung sind aber Anforderungen gestellt, u.a. muss die installierte Wallbox steuerbar sein. Was bedeutet das eigentlich? Greift mein Stromversorger in meine Ladevorgänge ein?

Keine Sorge, dazu wird es natürlich in der Form nicht kommen. Und die Eingriffe, also die Steuerung, wird auch nicht durch den Stromversorger vollzogen, sondern – wenn überhaupt – durch den Netzbetreiber, denn dieser trägt die Verantwortung für den stabilen Betrieb des lokalen Stromnetzes.


Steuerbare Verbraucher gibt es schon lange, dazu gehören Elektroheizungen, fest angeschlossene Elektrowassererwärmer und Wärmepumpen, neu sind Elektromobile bzw. deren Ladeeinrichtung. Steuerbar hieß bis jetzt, dass die Stromversorgung dieser genannten Geräte regelmäßig zu bestimmten Tageszeiten für 60 bis 90 Minuten unterbrochen wird, und zwar immer zu den Höchstlastzeiten, um das Stromnetz zu entlasten. Ein ganz normaler Vorgang.


Neu ist jetzt, dass zukünftig Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge gezielter und intelligenter gesteuert werden sollen, z.B. durch eine Reduzierung des Ladestroms, wenn die Last im lokalen Netzabschnitt zu hoch ist. Der Netzbetreiber sendet dann ein Signal an die Wallbox, die daraufhin den aktuellen Ladestrom etwas reduziert. Auch eine Abschaltung der Ladeeinrichtung für einige Minuten ist zukünftig nicht ausgeschlossen.

Wichtig zu wissen ist: Die Steuereingriffe von außen durch den Netzbetreiber werden erst in einigen Jahren überhaupt notwendig werden, aktuell gibt es noch zu wenige Elektroautos. Eine Gefahr der Netzüberlastung ist derzeit nicht mal im Ansatz gegeben. Und: Diese Eingriffe dienen der Netzstabilität und der besseren Nutzung erneuerbarer Energien - das Stromnetz wird also intelligent. Dies spart viel Geld und ist ein wichtiger Beitrag zur Energiewende. 


Nun meine Frage an Euch: Könntet ihr damit leben, wenn der Netzbetreiber wie oben beschrieben bei ungünstigen Bedingungen den Ladestrom vorübergehend reduziert oder die Wallbox gar für wenige Minuten ganz abschaltet? Würdet ihr gerne darüber vorab informiert werden, z.B. durch eine Kurznachricht auf das Smartphone? Oder möchtet ihr lieber, dass niemand Zugriff auf die private Ladeeinrichtung hat – im Gegensatz akzeptiert ihr höhere Strompreise? 

Ich bin auf Eure Meinung gespannt - schreibt doch mal, was ihr dazu denkt oder was ihr euch vorstellt.


Foto: Pixabay

21 Kommentare
2020-11-24T13:28:26Z
Dienstag, 24.11.2020 um 14:28 Uhr
Also wenn, dann würde ich auf jeden Fall vorher darüber informiert werden.. ich weiß nicht, wie viel Vorlauf da möglich ist, aber das wäre schon gut, um besser planen zu können.
2020-11-24T14:45:08Z
Dienstag, 24.11.2020 um 15:45 Uhr
Ich hätte da eigentlich wenig Lust drauf wenn ich ehrlich bin... Aber wenn das für das notwendig ist, um das allgemeine Stromnetz zu entlasten.. dann bidde. 😀 😜
2020-11-24T18:19:26Z
Dienstag, 24.11.2020 um 19:19 Uhr
Derikk, die Alternative dazu ist, jede Menge neue Stromleitungen zu bauen, damit jeder zu jeder Zeit so viel laden kann, wie er gerade Lust und Laune hat. Ich glaube, dass viele die Belastungen für das Stromnetz, insb. die lokalen Verteilnetze, unterschätzen, wenn in 10 Jahren Millionen Elektroautos sicher, zuverlässig und kostengünstig mit Strom versorgt werden sollen. Im Gegensatz dazu ist eine zeitweilige, moderate Steuerung im Alltag völlig vernachlässigbar.
2020-11-25T14:01:48Z
Mittwoch, 25.11.2020 um 15:01 Uhr
Ja, also das klingt für mich total legitim und vernünftig. Mein "okay" hätten sie ;-) Achja und natürlich wäre es genial, wenn dies auch noch mit einer kurzen Nachricht aufs Smartphone verknüpft wäre, was ja möglich sein müsste..
2020-11-25T14:05:09Z
Mittwoch, 25.11.2020 um 15:05 Uhr
Ich denke eher, dass sich die Wallbox bei dir melden wird. Smarte Wallboxen können per App Infos schicken.
2020-11-26T13:56:35Z
Donnerstag, 26.11.2020 um 14:56 Uhr
absolut in ordnung und richtig!
2021-01-20T13:17:28Z
Mittwoch, 20.01.2021 um 14:17 Uhr
Vielen Dank für den interessanten Beitrag!

Kann nur der Netzbetreiber den Ladestrom anpassen? Nehmen wir an, dass ich eine 11 kW Wallbox in meiner Garage habe. Kann ich (als Endverbraucher) die Merkmale Ladeleistung ändern bzw. einstellen? Für den Netzanschluss bzw. für die bezogene Leistung muss man zahlen. Kann ich bei meiner 11 kW Wallbox einstellen, dass ich bei mir zuhause nur mit 4 kW laden möchte, weil ich den Netzbezug leistungsmäßig reduzieren will. Geht das überhaupt? Wo kann ich das machen? Gibt es hierfür spezielle Artikel/Bücher etc.?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
2021-01-20T13:33:36Z
Mittwoch, 20.01.2021 um 14:33 Uhr
Furkan Yapar:
Vielen Dank für den interessanten Beitrag!

Kann nur der Netzbetreiber den Ladestrom anpassen? Nehmen wir an, dass ich eine 11 kW Wallbox in meiner Garage habe. Kann ich (als Endverbraucher) die Merkmale Ladeleistung ändern bzw. einstellen? Für den Netzanschluss bzw. für die bezogene Leistung muss man zahlen. Kann ich bei meiner 11 kW Wallbox einstellen, dass ich bei mir zuhause nur mit 4 kW laden möchte, weil ich den Netzbezug leistungsmäßig reduzieren will. Geht das überhaupt? Wo kann ich das machen? Gibt es hierfür spezielle Artikel/Bücher etc.?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße


Hallo, du bezahlst zuhause nur nach Arbeit (also nach verbrauchten Kilowattstunden) und nicht (wie in der Industrie, im Gewerbe oder bei großen Verwaltungseinrichtungen) nach Leistung, die dort im 15-Minuten-Takt gemessen wird.

Bei der Installation einer Wallbox wird dein Elektriker zunächst prüfen, ob dein Hausanschluss ausreichend Kapazität hat, ansonsten ist eine Anpassung nötig. Dies kann ggf. einmalig mit anteiligen Kosten für dich verbunden sein. Sollte der Hausanschluss für 11 kW nicht reichen und willst du keine Anpassung bezahlen, dann muss die Wallbox dauerhaft gedrosselt werden, dies stellt der Elektriker ein, damit es zu keiner Überlastung kommt.

Die Förderung sagt derzeit nur, dass die Wallbox max. 11 kW dem Auto zur Verfügung stellt. Ob und wie diese dann gesteuert wird, ist aktuell in Diskussion.
2021-07-02T05:56:22Z
Freitag, 02.07.2021 um 07:56 Uhr

Sie schreiben: „Auch eine Abschaltung der Ladeeinrichtung für einige Minuten ist zukünftig nicht ausgeschlossen.“


Im Versorgungsgebiet der WESTNETZ wird die Wallbox jeden Tag für 11 Stunden und 15 Minuten komplett abgeschaltet! Laden ist nur von 16:15 bis 17:00 Uhr und von 20:00 bis 08:00 Uhr möglich! Die Steuerung erfolgt mit einer fest programmierten Schaltuhr. Die tatsächliche aktuelle Auslastung des Stromnetzes wird gar nicht berücksichtigt.


Quelle: Eigener Anschluss und Webseite der WESTNETZ, Stichwort „Netzdienliche Steuerung“.

2021-07-02T07:15:55Z
Freitag, 02.07.2021 um 09:15 Uhr
Burkhard Plattner:

Sie schreiben: „Auch eine Abschaltung der Ladeeinrichtung für einige Minuten ist zukünftig nicht ausgeschlossen.“


Im Versorgungsgebiet der WESTNETZ wird die Wallbox jeden Tag für 11 Stunden und 15 Minuten komplett abgeschaltet! Laden ist nur von 16:15 bis 17:00 Uhr und von 20:00 bis 08:00 Uhr möglich! Die Steuerung erfolgt mit einer fest programmierten Schaltuhr. Die tatsächliche aktuelle Auslastung des Stromnetzes wird gar nicht berücksichtigt.


Quelle: Eigener Anschluss und Webseite der WESTNETZ, Stichwort „Netzdienliche Steuerung“.


Ja, aktuell können die Verteilnetzbetreiber noch selber entscheiden, welche Sperrzeiten sie verwenden - die Sperrzeiten der Westnetz sind ganz schön heftig. Da frage ich mich, wie man damit eine Wärmepumpe sinnvoll betreiben können soll...

Aktuell wird ja heftig um die Neuordnung des §14a des EnWG gestritten. Die Vorschlag aus dem BMWI, Wallboxen zukünftig komplett vom Netz nehmen zu können, scheint ja vom Tisch. Vielmehr wird es wohl auch zeitweise Reduzierungen der maximalen Ladeleistung hinauslaufen.
Beitrag kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Ähnliche Community-Fragen