Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
47 FAQs im Thema

Allgemein

Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Filtern

Was muss ich bei einem Lieferantenwechsel beachten?

Sie möchten von Ihrem bisherigen Energieversorger zu uns wechseln? Gern unterstützen wir Sie dabei. Wir kündigen Ihren Vertrag für Sie zum gewünschten Termin bei Ihrem alten Versorger. Dazu erhalten wir - unter Berücksichtigung Ihrer aktuellen Vertragslaufzeiten - nach spätestens drei Werktagen eine Bestätigung. Anschließend melden wir die Netznutzung bei Ihrem Netzbetreiber an. Dieser muss die Anmeldung nach spätestens acht Werktagen bestätigen. Nachdem uns Ihr Netzbetreiber Ihre Lieferanmeldung bestätigt hat, schicken wir Ihnen Ihr Begrüßungsschreiben mit allen wichtigen Informationen zu Vertragsbeginn, Jahresverbrauch, Abschlagszahlungen und gesetzlichen Vorgaben zu. 

Diese Daten können Sie auch rund um die Uhr in unserem Serviceportal "Mein E.ON" abrufen - registrieren Sie sich einfach hier. Sie können Ihre Daten ganz bequem online verwalten, Ihren aktuellen Zählerstand erfassen, Ihren Abschlag anpassen und vieles mehr.

Schauen Sie sich zu diesem Thema auch gern unser Video an:

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
46 hilft diese Antwort

Wie lang ist meine Vertragslaufzeit?

Ihre Vertragslaufzeit hängt von Ihrem Tarif ab. Viele unserer Angebote haben eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.

Sind Sie aber beispielsweise in unserem Tarif Grundversorgung, haben Sie eine Mindestvertragslaufzeit von 14 Tagen. Auf Ihrer aktuellen Rechnung finden Sie die Vertragslaufzeit zu Ihrem derzeitigen Tarif. Wo genau die Angaben in Ihrer Rechnung stehen, erklären wir Ihnen gerne unter "Meine Rechnung" auf der Seite 3.

Haben Sie Ihre Rechnung gerade nicht zu Hand und sind Sie schon in unserem Serviceportal "Mein E.ON" registriert? Dort können Sie jederzeit online Ihre Vertragsdaten prüfen und Alternativangebote einsehen.

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
10 hilft diese Antwort

Ich denke über eine Kündigung nach. Was muss ich beachten?

Gibt es eine generelle Kündigungsfrist?

Schade, dass Sie uns veranlassen möchten. Die Kündigungsfristen Ihres Vertrags sind davon abhängig, welches Produkt Sie ausgewählt haben. Sind Sie schon in unserem Serviceportal "Mein E.ON" registriert? Dort können Sie jederzeit online Ihre Vertragsdaten prüfen und Alternativangebote einsehen. Ihre Kündigungsfrist finden Sie auch auf Ihrer Rechnung unter dem Hinweis auf Ihren derzeitigen Tarif. Sehen Sie sich dazu auch gern online unser Beispiel in der Rechnungserläuterung an.

Wie kündige ich meinen Vertrag für Strom und Gas?

Lebensumstände können sich verändern. Wir sind flexibel und passen uns Ihren Wünschen an. Planen Sie einen Umzug oder wollen Sie Ihren Vertrag abmelden? Oder entspricht der Tarif nicht mehr Ihren persönlichen Bedürfnissen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und finden mit Ihnen gemeinsam eine passende Lösung. Sehen Sie sich dazu gern auf unserer Internetseite unter dem Punkt "Kündigung" um oder loggen Sie sich bequem in "Mein E.ON" ein und profitieren Sie von unseren Exklusivangeboten für Sie.

Sie sind unser Geschäftskunde?

Gerne rufen wir Sie an und beraten Sie zu Kündigungsfragen. Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie über die Ansprechpartnersuche.

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
80 hilft diese Antwort

Was passiert, wenn der geschätzte Verbrauch über- oder unterschritten wird?

Einmal jährlich errechnen wir anhand der vom Netzbetreiber abgelesenen oder von Ihnen mitgeteilten Zählerstände Ihren Strom- und/oder Gasverbrauch und somit Ihre Energiekosten. In unserer Jahresrechnung berücksichtigen wir dabei alle von Ihnen geleisteten Abschlagszahlungen.

Wenn in diesem Abrechnungszeitraum ein Guthaben entstanden ist, verrechnen wir es mit dem ersten neuen Abschlag. Sollte das Guthaben sogar höher ausfallen als Ihr neuer Abschlag, überweisen wir Ihnen die Differenz auf Ihr Bankkonto.

Falls Sie den Verbrauch überschritten haben, entsteht leider eine Nachzahlung. Das bedeutet, die von Ihnen gezahlten Abschläge haben den tatsächlich entstandenen Verbrauch nicht abgedeckt.

Ab Mai 2017 teilen wir die zu erwartenden jährlichen Kosten bei neuen Kunden in der Regel auf zwölf Abschläge auf.

Sind Sie schon in unserem Serviceportal "Mein E.ON" registriert? Dann können Sie hier Ihren Abschlag jederzeit individuell anpassen.

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie Ihre Abschläge optimal anpassen können und Nachzahlungen vermeiden:

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
67 hilft diese Antwort

Meine Abschläge werden direkt vom Jobcenter bezahlt, aber ich erhalte Mahnungen - was kann ich tun?

Ihre monatlichen Abschlagstermine und -beträge können sich nach Ihrer Jahresrechnung ändern. Bitte prüfen Sie daher nach Erhalt der Jahresrechnung genau, wann und in welcher Höhe Ihre neuen Abschläge fällig sind. Bestenfalls nehmen Sie Ihre Rechnung und den neuen Abschlagsplan mit zum Jobcenter und lassen dort die Höhe der Direkt-Überweisungen entsprechend anpassen. Da Jobcenter Abschlagszahlungen für gewöhnlich zum Monatsende überweisen, achten Sie bitte darauf, die Zahlungstermine in Ihrem Abschlagsplan entsprechend anzupassen. Ganz bequem und rund um die Uhr geht das über Ihr Serviceportal "Mein E.ON".

Einen Link zu dem Jobcenter in Ihrer Nähe so wie eine Übersicht über weitere externe Unterstützung haben wir gern für Sie bereit gestellt.

Sie haben weitere Fragen und möchten mit uns Kontakt aufnehmen? In dieser FAQ finden Sie alle Informationen dazu - wir freuen uns auf Sie.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Ich habe eine Mahnung bekommen. Was ist jetzt zu beachten?

Hier finden Sie Ihre häufigsten Fragen und unsere Antworten rund um das Thema Mahnungen.

Im Moment kann ich meine Rechnung nicht zahlen. Was kann ich tun?

Auf unserer Zahlhilfe-Seite finden Sie viele hilfreiche Tipps und Hilfsangebote von uns - schauen Sie sich gern dort um. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Zahlung an - darunter zum Beispiel eine Zahlung in monatlichen Raten. Hilfreich ist dabei, dass Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand mitteilen. So können wir den offenen Betrag noch einmal genau für Sie prüfen.

Gemeinsam mit Ihnen suchen wir gern nach Lösungen. Bitte sprechen Sie uns dazu frühzeitig an, um zusätzliche Kosten für Mahnungen zu vermeiden.

Wo erkenne ich in der Mahnung, bis wann ich den offenen Betrag zahlen muss?

Wenn Sie eine Mahnung von uns erhalten, nennen wir Ihnen zusätzlich zur ursprünglichen Fälligkeit auch das Datum, bis wann Sie den Betrag spätestens bezahlen sollten. Dieses Datum finden Sie auf der ersten Seite Ihres Mahnschreibens.

Bitte beachten Sie dabei, dass eine Überweisung bis zu drei Werktagen dauern kann und planen deshalb genug Zeit ein.

Wichtig ist außerdem, dass Sie bei Ihrer Zahlung Ihre Vertragskontonummer im Verwendungszweck angeben - nur so können wir Ihren Betrag richtig zuordnen und Sie vermeiden weitere Mahnungen.

In meinem Mahnschreiben ist ein offener Betrag, den ich nicht verstehe.

Möglicherweise sind seit der letzten Rechnungsstellung weitere Mahnkosten entstanden, die zusätzlich zum offenen Betrag aufgeführt werden. Oder Sie haben eine Rechnung nur zum Teil beglichen, so dass ein Restbetrag offen geblieben ist.

In Ihrem Mahnschreiben finden Sie eine Übersicht, die Ihnen die angemahnte Summe erläutert. Gern können Sie außerdem unser Serviceportal "Mein E.ON" nutzen, um unsere Forderungen einzusehen und die von Ihnen geleisteten Zahlungen bequem mit Ihren Kontoauszügen zu vergleichen.

Wie kann ich Mahnkosten verhindern?

Bitte begleichen Sie rechtzeitig unsere Forderungen - wie beispielsweise Ihren monatlichen Abschlag. Sollten wir einmal eine Ihrer Zahlungen nicht zuordnen können, überweisen wir Ihnen den Betrag zurück, so dass Sie diesen Betrag als Eingangszahlung auf Ihrem Bankkonto wiederfinden werden. In diesem Fall besteht unsere Forderung weiterhin. Bitte prüfen Sie dann noch einmal, ob Sie im Verwendungszweck Ihrer Überweisung die richtige Vertragskontonummer angegeben haben und weisen die Zahlung erneut an.

Ist der aktuelle Zahlungstermin für Ihren Abschlag ungünstig für Sie? Über Ihr Serviceportal "Mein E.ON" können Sie den Abschlagstermin ganz bequem Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen (Kunden, die ab Mai 2017 zu E.ON kommen, zahlen in der Regel zwölf Abschläge. Eine Veränderung des Fälligkeitstermins ist nicht möglich, weil sich ansonsten Rechnung und letzter Abschlag überschneiden.).

Gern können Sie auch auf den bequemen Bankeinzug (SEPA-Lastschriftverfahren) umstellen, um Ihre Abschläge einfach und pünktlich von Ihrem Konto abbuchen zu lassen. Melden Sie sich dazu am besten gleich in unserem Serviceportal "Mein E.ON" an und stellen den Zahlweg um.

Um unerwartete Nachzahlungen zu verhindern, helfen Ihnen unsere fünf Tipps.

Sehen Sie in diesem Video außerdem, wie Sie Ihre Abschläge optimal anpassen und Nachzahlungen vermeiden können:

Sie haben weitere Fragen zu diesem oder einem anderen Thema und möchten mit uns direkt Kontakt aufnehmen? In dieser FAQ finden Sie alle Informationen - wir freuen uns auf Sie.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort