Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
6 Beiträge zum Schlagwort

Nachzahlung

Filtern

Ich habe laut dem E.ON SmartCheck eine sehr hohe Nachzahlung. Kann ich die Höhe der Abschlagszahlung ändern?

Ja, innerhalb eines Verbrauchsjahres können Sie Ihren Abschlag anpassen, sofern für Ihr Vertragskonto nicht aktuell die Jahresrechnung erstellt wird.

Der E.ON SmartCheck liefert Ihnen anhand Ihrer bisherigen Verbrauchsdaten einen Vorschlag für Ihren Abschlag. Wenn sich an den Verbrauchsgewohnheiten in Ihrem Haushalt nichts ändern sollte, empfehlen wir Ihnen diesen Vorschlag anzunehmen.

Mit diesem Abschlag können Sie am Ende des Jahres eine Nachzahlung vermeiden. Ihren Abschlag können Sie beliebig oft nach oben anpassen. Eine Senkung ist einmal pro Abrechnungsperiode um maximal 10% des vorgeschlagenen Abschlags möglich.


 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
13 hilft diese Antwort

Was ist der E.ON SmartCheck?

Möchten Sie Ihren Energieverbrauch immer im Blick haben und rechtzeitig Ihren Abschlag anpassen? Dann nutzen Sie unseren E.ON SmartCheck. Der E.ON SmartCheck hilft Ihnen Nachzahlungen zu vermeiden und gibt Ihnen Tipps, um Ihren Energiehaushalt zu optimieren.

Melden Sie sich mit Ihren "Mein E.ON"-Zugangsdaten an und erfassen Sie Ihren aktuellen Zählerstand. Sie erfahren sofort, ob Ihr Abschlag zu Ihrem Energieverbrauch passt und können Ihre monatliche Zahlung bei Bedarf direkt anpassen.


Wer kann den E.ON SmartCheck nutzen?

Den E.ON SmartCheck können alle E.ON-Kunden nutzen, die sich bei "Mein E.ON" registriert haben. Voraussetzung ist, dass Ihr Strom- oder Erdgas-Vertrag für den E.ON SmartCheck freigeschaltet wurde. Diese Freischaltung erfolgt automatisch.


Gibt es den E.ON SmartCheck auch für Geschäftskunden?

Der E.ON SmartCheck ist derzeit nur für Privatkunden verfügbar.


Welche Vorteile bietet mir der E.ON SmartCheck?

Mit dem E.ON SmartCheck sehen Sie sofort, ob Sie am Ende des Verbrauchsjahres eine Rückzahlung oder eine Nachzahlung erwartet. Sie können Ihren Zählerstand regelmäßig eingeben und so Ihren Verbrauch über das gesamte Jahr hinweg überprüfen und analysieren. Anschließend haben Sie die Möglichkeit Ihre Abschlagszahlung anzupassen. So vermeiden Sie, dass Sie zu viel oder zu wenig bezahlen. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Verbrauch noch mehr optimieren können.


Ist der E.ON SmartCheck auch als App verfügbar?

Nein, denn Sie können den E.ON SmartCheck auch ganz einfach mit Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet nutzen.


Wer kann die Daten sehen, die ich im E.ON SmartCheck erfasse? Sind die Daten sicher?

Ja, sowohl Ihre persönlichen als auch die von Ihnen eingegebenen Daten sind sicher. Sie unterliegen den rechtlich verbindlichen Datenschutzbestimmungen und werden nicht an Dritte weitergegeben.


Wie kann ich Kontakt zu Ihnen aufnehmen?

Wenn Sie eine Frage zum E.ON SmartCheck haben, wenden Sie sich gern telefonisch an unseren Kundenservice unter der kostenlosen Hotline 0800 - 5 89 24 26 (Mo.-Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr) oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Feedback-Formular direkt im E.ON SmartCheck.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
14 hilft diese Antwort

Was bedeuten die Begriffe „Nachzahlung“ und „Rückzahlung“ im E.ON SmartCheck und auf welchen Zeitraum beziehen sie sich?

Wenn in einem Abrechnungszeitraum ein Guthaben entstanden ist, erhalten Sie eine Rückzahlung. Sollte das Guthaben höher ausfallen, als Ihr neuer Abschlag, überweisen wir Ihnen die Differenz auf Ihr Bankkonto. Falls Sie mehr verbraucht, als eingezahlt haben, entsteht leider eine Nachzahlung. Das bedeutet, die von Ihnen gezahlten Abschläge haben den tatsächlichen Verbrauch nicht abgedeckt. Die Nach- und Rückzahlungen beziehen sich auf Ihr aktuelles Verbrauchsjahr.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
26 hilft diese Antwort

Warum ändert sich meine zu erwartende Nachzahlung/Rückzahlung, wenn ich meinen Zählerstand im E.ON SmartCheck neu eingebe?

Auf Basis Ihres aktuellen Zählerstandes kann berechnet werden, wie sich bei gleichbleibendem Verbrauch und unter Berücksichtigung Ihrer bereits geleisteten Abschlagszahlungen die Kosten zum Ende des Verbrauchsjahres voraussichtlich entwickeln werden. Daraus lässt sich schließen, ob Sie tendenziell eine Nach- oder eine Rückzahlung erwartet. Mit jeder neuen Zählerstandseingabe kann sich demnach auch die Höhe der zu erwartenden Nach- oder Rückzahlung ändern.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
4 hilft diese Antwort

Warum hat das Wetter Einfluss auf die Höhe der Nachzahlung/Rückzahlung?

Genau genommen hat das Wetter gar keinen Einfluss auf die Höhe einer Nachzahlung oder einer Rückzahlung. Diese hängen in erster Linie vom tatsächlichen Verbrauch und der Höhe der Abschlagszahlungen ab, die Sie im Laufe eines Verbrauchsjahres geleistet haben.

Saisonale Schwankungen innerhalb eines Verbrauchsjahres führen jedoch dazu, dass es Zeiten mit eher hohem und Zeiten mit sehr geringem Energieverbrauch gibt. Lange, kalte Winter können beispielsweise den Verbrauch an Heizenergie überdurchschnittlich beeinflussen. Werden in einem solchen Fall die Abschlagszahlungen nicht entsprechend angepasst, kann es zu einer hohen Nachzahlung kommen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort