Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Michel Müller

Wechsel

Wir möchten von e-wie einfach zu Eon (Strom) wechseln.
Wie verhält sich das mit dem Kundenbonus (ausgewiesen werden 271,00 eur)?
Wird dieser nach Ablauf der Widerrufsfrist verrechnet?
D.h., dass man dann ein Guthaben auf dem Konto hat.
Wird das Guthaben anschließend weiterverrechnet. D.h., dass einige Monate keine Abbuchungen erfolgen bis der Boni aufgebraucht ist?.

Vielen Dank für eine schnelle Nachricht, damit wir die Kündigungsfrist nicht versäumen.
Danke
Speichern Abbrechen
3 Kommentare
2017-10-19T13:48:19Z
  • Merle
  •  Community Experte
  • Donnerstag, 19.10.2017 um 15:48 Uhr

Hallo Herr Müller, 
schön, dass Sie mit Strom zu uns wechseln möchten. Das freut mich!
Den Neukundenbonus, den wir bei Vertragsabschluss vereinbaren, schreiben wir gleich zu Beginn Ihrem Kundenkonto gut. Verrechnen tun wir diesen aber erst mit Ihrer ersten Jahresrechnung, die wir nach zwölf Monaten Belieferung erstellen. Das heißt, den Bonus erhalten Sie nach einem Jahr.
Haben Sie weitere Fragen? Kommen Sie gern wieder auf uns zu - wir sind für Sie da!
Viele Grüße, 
Merle

2017-10-19T16:01:31Z
  • Donnerstag, 19.10.2017 um 18:01 Uhr
Ja wir haben hierzu noch eine Frage.
D.h., wenn wir nach 12 Monaten bei Euch kündigen würden, wird dann das Guthaben auf unser Bankonto überwiesen. Oder wie geht das weiter ?

Vielen Dank für Ihre schnelle Rückantwort
Grüße
2017-10-20T06:33:28Z
  • Merle
  •  Community Experte
  • Freitag, 20.10.2017 um 08:33 Uhr

Guten Morgen Herr Müller, 
wir würden es sehr schade finden, wenn Sie uns schon nach einem Jahr wieder verlassen wollen. Bitte achten Sie beim Abschluss eines Vertrages immer auf die vereinbarten Lieferbedingungen - manchmal beträgt die Erstlaufzeit keine zwölf Monate. 
Ihren Bonus berücksichtigen wir in Ihrer ersten Rechnung. Diesen verrechnen wir direkt mit den Energiekosten, anschließend berücksichtigen wir Ihre Abschlagszahlungen. Ergibt sich daraus ein Guthaben, zahlen wir es Ihnen selbstverständlich aus. Waren die Abschlagszahlungen jedoch zu niedrig und es ergibt sich eine Nachzahlung, so ist diese von Ihnen auszugleichen. 
Kommen Sie gern auf uns zu, wenn Sie noch weitere Fragen haben.
Viele Grüße, 
Merle

Dateianhänge
    😄