Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen

Rendezvous. Oder wie es bei uns Männern heißt: Waschtag!

Rendezvous. Oder wie es bei uns Männern heißt: Waschtag!

09.05.2016
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

heutiges Thema: stromsparendes Waschen!


Wir dürfen verkünden, dass der Kampf gegen Fleckenzwerge aller Art erfolgreich aufgenommen wurde! Der Waschwille unserer WG ist generell überschaubar – Kleiderberge prägen das Landschaftsrelief der Wohnung von Haustür bis Balkon. Die allseits bekannte Taktik des Drehen und Wendens von Wäsche um sich das Prozedere mit der Waschmaschine zu sparen wurde hier perfektioniert bis wir unserem Schicksal nicht mehr entfliehen konnten. Während des letzten Bierpongturniers gewannen wir, Matthias und Marius, zwar das Spiel, verloren jedoch unsere Herzen an unsere beiden Gegnerinnen aus der Stadt der tausend Brücken - Venedig. Das Doppeldate beim romantischen Italiener um die Ecke stand. Nach Sichtung der Ausgehklamotten in einem der Kleiderberge und dem anschließendem Schnüffeltest, stieg das Ansehen der Waschmaschine innerhalb von Sekunden rapide bei uns an. Also Wäsche geschnappt und auf zur Waschmaschine. So einfach wie gedacht war es dann letztendlich doch nicht. Tausend Knöpfe, hundert Einstellungen und zwei verlorene Studenten. Als angehende Selfmade-Men wurden frei nach dem Motto „90-60-Eco“ die Waschprogramme in Form von Learning-by-Doing durchgetestet,  um am späteren Samstagabend beim Doppeldate den klassischen Gentleman raushängen lassen zu können. Um wenigstens die obligatorischen Runden Rotwein für alle bestellen zu können, wurde der Fokus auf stromsparendes Waschen gelegt. Als Energiewirtschaftsstudenten sind wir diesbezüglich ja auch in gewisser Weise vorbelastet!


Da wir im Rahmen der Fallstudie auch den Rest der Welt an unseren Erkenntnissen teilhaben lassen wollten, haben wir kurzerhand unser Messgerät zur Dokumentation des Energieverbrauchs angeschlossen. Der Grad der Wäscheverschmutzung reichte von einmal getragen bis hin zu Socken aus der Kalenderwoche 14


Getestet wurden die Waschprogramme 60 Grad, 40 Grad sowie das Eco-Sparprogramm. Bei allen Einstellungen wurde mit 1200 Umdrehungen pro Minute gewaschen, inklusive 15-minütigem Trockenschleudern.


In Sachen Stromverbrauch waren die Ergebnisse eindeutig:



Wie zu sehen ist, werden beim 60°C-Programm exorbitante 2,1 kWh verbraucht und die Wäsche war einwandfrei sauber. Beim 40°C-Waschprogramm war kein ersichtlicher Qualitätsverlust zu erkennen, allerdings wurde 1 kWh weniger verbraucht! Weitere 0,6 kWh kann man durch Benutzung des Eco-Spar-Modus einsparen, jedoch konnten hartnäckige Verschmutzungen wie z.B. Rotweinflecken nicht immer bereinigt werden.


Nach drei dezenten Mount Everests Bergen Wäsche können wir festhalten, dass das 40°C-Waschprogramm vollkommen ausreichend ist. Die Klamotten sind sauber, riechen gut und man kann gegenüber dem 60°C-Programm eine ganze Kilowattstunde einsparen, was beim aktuellen deutschen Strompreis ca. 28 Cent pro Wäsche entspricht. Bei einem üblichen Waschverhalten einer Familie mit vier Waschladungen pro Woche entspräche das einer jährlichen Ersparnis von über 200 kWh. Bedenkt man, dass der Einsatz des Eco-Sparprogramms bei geringeren Verschmutzungen ausreichend ist, können jährlich mehr als 60€ eingespart werden!


Mit diesen Ergebnissen konnten wir beim Italiener ohne schlechtes Gewissen, mit einem verschmitzten Lächeln eine Zusatzrunde Ramazzotti bestellen!


Wir freuen uns schon über Ihre Kommentare und ihr Feedback. Nächste Woche geht es weiter, bis dahin verbleiben mit freundlichen Grüßen,


Matthias und Marius

 

Artikel kommentieren
Beitrag kommentieren
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.
Hier können Sie Ihre Kommentierung eintragen. Achten Sie darauf, dass alle Inhalte in diesem Bereich öffentlich sind. Bitte posten Sie keine persönlichen Daten.

😄
Letzte Artikel