• MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen

Amazons Alexa mit eigener Anwendung für E.ON Kunden

27.10.17

Das Leben der Kunden einfacher machen – Dr. Uwe Kolks, Geschäftsführer E.ON Energie Deutschland GmbH
Das Leben der Kunden einfacher machen – Dr. Uwe Kolks, Geschäftsführer E.ON Energie Deutschland GmbH
  • Sprachassistent mit direktem Draht zum Stromanbieter
  • Kostenloser Service in der Alexa App
  • E.ON damit einer der Ersten im deutschen Markt

„Alexa, klär‘ das mal mit E.ON!“

Keine Zeit für Anrufe im Callcenter, keine Lust mehr auf Ablesekarten? Beides gehört ab sofort der Vergangenheit an: Der Amazon-Sprachassistent „Alexa“ spricht jetzt auch E.ON. Ob Zählerstand, Abschlagsänderung oder Fragen zur Stromrechnung – Alexa übernimmt. Der Energieanbieter hat den populären Sprachassistenten um viele Funktionen rund um den Service für Strom und Gas erweitert.

In der Praxis klingt das so: „Alexa, gehe zu E.ON und gib meinen Zählerstand ein. 38.500 kWh!“ Antwort von Alexa: „Dein neuer Zählerstand ist 38.500 kWh.“
Wer sich ab 30. Oktober 2017 bei Amazon den entsprechenden E.ON Skill (das sind Apps für Sprachassistenten) herunterlädt und aktiviert, kann sofort loslegen.

Ein kompaktes Demo-Video ist auf www.eon.de abrufbar.

Energiefragen mit dem Amazon-Sprachassistenten Alexa klären
Energiefragen mit dem Amazon-Sprachassistenten Alexa klären

„Sprachassistenten für zuhause werden immer beliebter“, so Uwe Kolks, Geschäftsführer der E.ON Energie Deutschland GmbH und für das Privatkundengeschäft verantwortlich. „Wir möchten das Leben unserer Kunden einfacher machen. Mit Alexa regelt der Anwender seine Energiefragen wann immer er will – spontan, komfortabel und sicher.“

Der aktuelle Zählerstand landet dabei direkt im Abrechnungssystem von E.ON. Im selben Moment wird der neue Wert auch gleich auf seine Plausibilität geprüft. Das bedeutet, der Zählerstand muss höher sein als der zuletzt gemeldete Stand, aber nicht exorbitant höher. Das würde Alexa dem Anwender mitteilen und um einen genaueren Zählerstand bitten. Nach demselben Verfahren lässt sich auch der aktuelle Abschlag ändern. Außerdem bietet E.ON viele weitere Informationen rund um das Thema Energie an, die über Alexa ganz entspannt abgerufen werden können.

Der Einsatz von virtuellen Sprachassistenten wie Alexa führt zu einem völlig neuen Kontaktverhältnis zwischen Kunde und E.ON. Immer mehr Anwender nutzen diese Technologie. Sie bringt mehr Komfort, befreit von Bürokratie und ist rund um die Uhr verfügbar. Keine Service-Hotline mehr anrufen, keine Formulare ausfüllen, keine ungeliebten Wege zu Postfiliale oder Briefkasten. Der Alexa Skill wird Schritt für Schritt um zusätzliche Funktionen erweitert und soll zum Allrounder für den Kundendialog mit E.ON werden. Erhältlich ist dieser Skill ab Ende Oktober.