Grüne Energie für 2.400 Haushalte
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen

Grüne Energie für 2.400 Haushalte:

E.ON und IBC SOLAR nehmen Solarpark mit 7,45 Megawatt in Betrieb

16.01.17

  • Bereits bestehende Kooperation im Photovoltaik (PV)-Vertrieb
  • Erfolgreiche Umsetzung im Rahmen einer eigenen Projektgesellschaft

Der Energieanbieter E.ON Energie Deutschland und das PV-Systemhaus IBC SOLAR nehmen Mitte Januar 2017 in Meyenburg (Landkreis Prignitz, Brandenburg) gemeinsam einen Solarpark mit einer Leistung von 7,45 Megawattpeak (MWp) in Betrieb. Mit dem erzeugten Strom können rein rechnerisch rund 2.400 Haushalte pro Jahr mit Strom versorgt werden.

„Der Solarpark Meyenburg in Brandenburg trägt nicht nur dazu bei, Energie nachhaltig und regional zu erzeugen, sondern leistet auch insgesamt einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung von morgen“, erklärt Robert Hienz, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland. „Wir bauen unsere Dienstleistungen und Produkte rund um Photovoltaik-Lösungen immer stärker aus. Auch Freiflächenanlagen wie in Meyenburg spielen dabei eine wichtige Rolle.“

IBC SOLAR hat über 30 Jahre Erfahrung mit PV-Anlagen jeder Größe. Beim Solarpark Meyenburg war das Unternehmen nicht nur für die Entwicklung und Realisierung des Großprojektes verantwortlich, sondern wird künftig auch die technische Betriebsführung (O&M) übernehmen. E.ON übernahm einen Teil der Projektentwicklung und -finanzierung des Solarparks. Nun wird mit dem Solarpark Meyenburg auch eine große Freiflächenanlage gemeinsam realisiert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit E.ON erstmals gemeinsam ein solches Großprojekt realisieren können“, sagt Jörg Eggersdorfer, CFO von IBC SOLAR. „Durch die Gründung einer eigenen Projektgesellschaft konnten wir den Solarpark schnell und optimal umsetzen“, so Eggersdorfer weiter.

Ausgangspunkt für die Kooperation war die erste Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur für Photovoltaik-Freiflächenanlagen Anfang 2015. Bei der Auktion mit einem Ausschreibungsvolumen von 150 Megawatt gingen insgesamt 170 Gebote ein. IBC SOLAR hatte für zwei Projekte, darunter Meyenburg, einen Zuschlag erhalten.