Energie sparen 2017 - Vorsätze für das neue Jahr
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Jeder fünfte Deutsche will 2017 Energie sparen

Vorsätze

28.12.16

  • Abnehmen und gesunde Ernährung an vorderer Stelle
  • Aufs Auto verzichten und mit dem Rauchen aufhören weit abgeschlagen

Neues Jahr, neue Vorsätze. Pünktlich zum Jahreswechsel haben sich die Deutschen wieder einiges vorgenommen. Abnehmen und eine gesündere Ernährung stehen für 2017 ganz oben auf der Liste. Immer wichtiger wird den Menschen jedoch auch ein bewussterer Umgang mit Energie: Fast jeder fünfte Deutsche plant im nächsten Jahr Energie zu sparen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie mit 2072 Befragten, die YouGov im Auftrag von E.ON durchgeführt hat. Zum Vergleich: Mit dem Rauchen aufhören wollen nur acht Prozent, weniger Autofahren sogar lediglich vier Prozent.

„Eine nachhaltige Energieversorgung rückt bei immer mehr Deutschen stärker in den Fokus“, erklärt Robert Hienz, Geschäftsführer der E.ON Energie Deutschland. „Wir unterstützen unsere Kunden hierbei durch effizientere Heizungen, Solaranlagen und Stromspeicher, aber auch digitale Energielösungen“.

Tatsächlich ist Energiesparen – im Gegensatz zum Verzicht aufs Auto – meist ohne Komfortverlust möglich. Wer auf LED statt Glühbirnen setzt oder im Winter stoßlüftet statt die Fenster kippt, kann bei den Beleuchtungs- und Heizungskosten viel Geld sparen. Darüber hinaus helfen auch digitalen Anwendungen wie beispielsweise der kostenfreie E.ON SmartCheck (https://smartcheck.eon.de), um den Stromverbrauch im Haushalt zu senken.