• Suchbegriff
  • /de/pk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Stromverbrauch verstehen: Wie hoch ist normal?

Stromverbrauch verstehen: Wie hoch ist normal?

Haben Sie sich beim Blick auf Ihren Stromzähler schon einmal gefragt, ob Sie eher viel oder wenig Strom verbrauchen? Wir zeigen Ihnen, wie hoch der durchschnittliche Stromverbrauch verschiedener Haushaltsgrößen ist und erklären, von welchen Faktoren er beeinflusst wird. Inklusive praktischer Übersicht, welche Haushaltsgeräte den größten Einfluss auf den Verbrauch haben.


Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch in Deutschland?

Der sogenannte Stromspiegel bietet Ihnen einen allgemeinen Überblick zum durchschnittlichen Stromverbrauch in Deutschland, unterteilt in die verschiedenen Haushaltsgrößen. So besitzt ein Single-Haushalt zum Beispiel einen Durchschnittsverbrauch von 1.500 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr, während sich der Stromverbrauch eines 3-Personen-Haushalts auf jährlich rund 3.500 kWh summiert.

Natürlich hängt der tatsächliche Verbrauch an Strom von vielerlei Faktoren ab. Ein versteckter Kostentreiber ist beispielsweise der Stromverbrauch durch Geräte mit Stand-by. Wenn Sie wissen möchten, mit welchem durchschnittlichen Stromverbrauch Sie für Ihren Haushalt rechnen müssen, werfen sie doch einfach einen Blick in unsere Tabelle.

Unser Tipp

Ein Vergleich mit Ihrer letzten Stromrechnung zeigt, ob Ihr eigener Stromverbrauch normal oder eher zu hoch ausfällt.

Haushaltsgröße Durchschnittlicher Stromverbrauch
1 Person 1.500 kWh/Jahr
2 Personen 2.500 kWh/Jahr
3 Personen 3.500 kWh/Jahr
4 Personen 4.250 kWh/Jahr
5 Personen 5.000 kWh/Jahr


Wie hoch ist Ihr tatsächlicher Stromverbrauch?

Um bei der nächsten Stromrechnung keine böse Überraschung zu erleben, können Sie mithilfe des E.ON Stromkostenrechners Ihren durchschnittlichen Stromverbrauch berechnen. Da Sie aber nicht täglich die gleichen Haushaltsgeräte nutzen, dient Ihnen dieser Wert nur als grobe Schätzung. Der tatsächliche Verbrauch wird von Ihrem Stromzähler festgehalten. Aus den darüber abgelesenen und mitgeteilten Werten berechnen wir am Ende des Jahres dann Ihren tatsächlichen Stromverbrauch und somit auch Ihre Stromkosten.

>> Jetzt Stromverbrauch berechnen

 


Wie hoch ist mein Stromverbrauch?

Welche Faktoren beeinflussen den Stromverbrauch?

Wie hoch Ihre jährliche Stromrechnung bzw. die monatlichen Abschlagszahlungen ausfallen, hängt von vielerlei Aspekten ab. So wird Ihr jährlicher Stromverbrauch in erster Linie von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Leben Sie in einem Ein- oder Mehrfamilienhaushalt?
  • Über wie viel Wohnfläche verfügen Sie?
  • Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?
  • Wie viele Haushaltsgeräte nutzen Sie?
  • Wie viele Elektrogeräte verursachen Stromverbrauch im Stand-by?

Stand-by Stromverbrauch: Das sind die Kosten

Sobald ein Elektrogerät ausgeschaltet ist, verbraucht es keinen Strom mehr. Möchte man zumindest meinen. Aber ganz im Gegenteil: Viele Fernseher, Videorekorder und Soundboxen werden nur in „Standby“ versetzt – eine Art „Schlafzustand. Denn nur so ist es überhaupt möglich, dass Sie Ihre Geräte jederzeit per Fernbedienung bequem vom Sofa aus einschalten können. Nutzen Sie in Ihrem Zuhause also bevorzugt modernste Unterhaltungstechnik, steigt dadurch auch der Stromverbrauch im Stand-by – selbst im ausgeschalteten Zustand. Bei vielen Geräten lässt sich der Verbrauch im Stand-by noch nicht einmal feststellen. Trotzdem sorgt der Standby-Modus für unnötig Kosten: bei einer Spielekonsole zum Beispiel rund 40 Euro pro Jahr.

Gut zu wissen

Das Umweltbundesamt beziffert die Kosten für den jährlich durch Stand-by erzeugten Stromverbrauch in Deutschland auf mindesten vier Milliarden Euro. Das ist nicht nur jede Menge Geld, sondern bedeutet auch eine unnötige Belastung für die Umwelt.

Unsere Grafik bietet Ihnen einen Überblick, welche Geräte welchen Einfluss auf Ihren Stromverbrauch haben.

Stromverbrauch im Haushalt

Unser Tipp

Zahlreiche Elektrogeräte wie Computer, TV, Radio und Hifi-Anlagen machen knapp 30 % des Stromverbrauchs aus. Einmal ausgeschaltet verbraucht die Standby-Funktion weiterhin Energie. Daher lieber eine Steckerleiste verwenden, um die Geräte über den integrierten Schalter komplett vom Netz zu trennen.



Verbrauch im Blick behalten und Stromrechnung reduzieren

Ihr Gesamtverbrauch an Strom im letzten Jahr dient uns als Grundlage für die Berechnung Ihrer zukünftigen monatlichen Abschlagszahlung. Einmal jährlich werden Ihre geleisteten Abschläge mit den Kosten Ihres tatsächlichen Stromverbrauchs verrechnet. Waren Ihre Abschlagszahlungen zu hoch, erhalten Sie eine Gutschrift, die mit Ihrer nächsten Abschlagszahlung verrechnet wird. Waren die Abschlagszahlungen allerdings zu niedrig und Sie haben mehr Strom verbraucht als erwartet, kommt eine Nachzahlung auf Sie zu.

Unser Tipp

Mit dem E.ON AbschlagsCheck können Sie jederzeit überprüfen, ob Sie aktuell den für Ihren Verbrauch optimalen Abschlagsbetrag zahlen. Mit nur wenigen Klicks haben Sie so Ihre Energiekosten immer im Blick und vermeiden Nachzahlungen in der nächsten Jahresrechnung.


E.ON Plus

Wechseln und 120 Euro Rabatt¹ jährlich sichern

Wie das geht? Bündeln Sie bestimmte Energieverträge¹ und profitieren Sie nachhaltig allein oder gemeinsam mit anderen von 100 % grünem Strom ohne Aufpreis¹ sowie bis zu 120 Euro Rabatt¹ jedes Jahr.


1 Das Angebot gilt nur für Privatkunden. Alle Energieverträge außer: Rahmenverträge, Grund- und Ersatzversorgung, Produkte, die bis 30.09.2020 unter der Marke innogy verkauft wurden, sowie die Produktlinien Pur, Clever, Kombi, Premium, SolarCloud, HanseDuo, BerlinStrom, Stabil, Smart, Eifel Strom sowie die Produkte Lifestrom flex, Lidl-Strom flex und Heizstromverträge. Die aktuelle Übersicht über die ausgenommenen Energieverträge sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.eon.de/agb-eonplus.
Sie erhalten den Rabatt, wenn bei zwei kombinierten Verträgen der monatliche Abschlag insgesamt mindestens 120 € beträgt. Des Weiteren wird der dauerhafte Rabatt erst nach Ende der Erstvertragslaufzeit gezahlt, falls Sie einen Neukundenbonus einschließlich Sachprämie über 50 € bekommen haben. Gilt nicht für bereits bestehende Ökostromverträge.

100 % Ökostrom ohne Aufpreis gilt nicht für bereits bestehende Ökostromverträge.
  • /de/shop/warenkorb_e-mobility.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum E-Mobility Shop
  • /de/pk/e-mobility/wallbox-kaufen.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb