• Suchbegriff
  • /de/pk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON
Smart-Home-Kameras überwachen zuverlässig Ihr Zuhause.

Smart-Home-Kameras

Einbrecher abschrecken
Haustiere beobachten
Push-Alarm aufs Handy

Was sind Smart-Home-Kameras?

Smart-Home-Kameras werden als Überwachungskameras auch für den privaten Einsatz genutzt. Sie sind unkompliziert und liefern Bilder in HD-Qualität. Zusammen mit ihrer Gegensprechanlagen-Funktion eröffnen sich viele Möglichkeiten:

  • Smart-Home-Kameras zeichnen die Umgebung auf, speichern die Bild- und Tonaufnahmen und senden bei Auffälligkeiten einen Alarm auf Ihr Handy. So behalten Sie Ihr Zuhause auch von unterwegs im Blick. Dank integriertem Mikrofon und Lautsprecher können Sie zudem mit den Personen oder Tieren kommunizieren, die Ihnen die Kamera angezeigt.
  • In der Wohnung eingesetzt wird eine smarte Kamera gleichzeitig zur Babycam oder zum Hundesitter. Außerhalb der eigenen vier Wände dient sie neben der Hausüberwachung gleichzeitig als Gegensprechanlage mit Video-Live-Übertragung, wenn es an Ihrer Türe klingelt. Selbst dann, wenn Sie nicht Zuhause sind.

Vorteile smarter Überwachungskameras

Smart-Home-Kameras sind über das Internet mit anderen, kompatiblen Geräten verbunden.

Austausch mit anderen Geräten: Smart Home Überwachungskameras sind im Gegensatz zu regulären Überwachungskameras mit dem Internet verbunden. Dadurch können sie Informationen mit anderen Geräten austauschen (z.B. Ihrem Smartphone oder einem Sprachassistenten wie Alexa).  Die Kamera verbindet sich über WLAN oder über das Netzwerkkabel zuerst mit dem heimischen Router und von dort aus mit dem Internet. Deshalb werden Smart-Home-Kameras auch Netzwerkkameras, WLAN-Kamera, Funkkamera oder IP-Kameras genannt; die IP steht für Internetprotokoll.

Von überall einfache Kontrolle: Dank der Internetverbindung können Sie jederzeit auf die Kamera zugreifen, Ihre gespeicherten Videos ansehen und die Sicherheitskamera via App mit Ihrem Smartphone verknüpfen. Selbst das Zoomen können Sie über das Smartphone steuern.

Blickwinkel und Bildqualität: Das Sichtfeld von 360° ist bei einer smarten Kamera weiter als das einer herkömmlichen Überwachungskamera. Die Bildqualität ist gestochen scharf und farbig. Mit der Smart-Home-Kamera lässt sich die Situation vor Ort jederzeit via Livestream beobachten. Aufgenommen und abgespeichert werden die Aufnahmen erst, wenn ein Alarm ausgelöst wird.

Überwachungskameras im Alltag

Sobald Bilder und Videos aufgenommen werden, sichert die Kamera diese automatisch. Zur Wahl stehen dafür SD-Karten, Ihr persönlicher Server, die eigene Cloud oder ein Cloud-Abo des Kameraherstellers. Bei den Abos variiert die Speichermenge und -dauer. Hier lohnt sich der Vergleich, um ein optimales Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Die Auflösung einer aktuellen Überwachungskamera liegt bei HD, Full HD oder sogar 4K. Da kommen schnell große Datenmengen zusammen.

Wie wird bei Smart-Home-Kameras ein Alarm ausgelöst?

Informieren Sie sich am Besten schon bei der Installation in der App des Herstellers, wie Ihre smarte Überwachungskamera bei einem Alarm reagiert und testen Sie gegebenenfalls deren Einsatz in aller Ruhe. Die Funktionsweise bei einem Alarm läuft üblicherweise in diesen Schritten ab:

  1. Der Bewegungs- oder Geräuschsensor der Kamera erfasst etwas Verdächtiges.
  2. Die Kamera startet mit dem Speichern von Bild- und Tonaufnahmen.
  3. Die Kamera schickt einen Alarm auf Ihr Handy – per Mail oder per App.
  4. Sie können die Aufnahmen sofort sichten und bei Bedarf reagieren.

Welche Arten von Smart-Home-Kameras gibt es?

Smart-Home-Überwachungskameras werden grob in zwei Einsatzorte unterteilt: In Überwachungskameras für außen und in Überwachungskameras für innen – daher unterscheiden sich die jeweiligen Verarbeitungsoptionen und Anforderungen.

Smarte Überwachungskamera für den Innenbereich sind dezent, um nicht von ungewollten Besuchern entdeckt zu werden.

Überwachungskamera innen

Sie sollen möglichst unentdeckt bleiben: Überwachungskamera für innen sollten nicht abschrecken, sondern ungewollte Besucher identifizieren. Die Kameras für den Innenbereich können auch das Baby, die Katze oder die pflegebedürftigen Eltern  überwachen. Erfahren Sie bei E.ON mehr zu den Vorteilen und Funktionsweisen der Innenraum-Überwachungskameras.

Smarte Outdoor-Überwachungskameras müssen Wind und Wetter trotzen.

Überwachungskamera außen

Outdoor-Kameras müssen Wind- und Wetterfest sein. Die Reichweite und der Radius, in dem Personen erfasst werden, ist deutlich größer. Außenkameras werden gut sichtbar angebracht, um ungebetene Gäste erst gar nicht einzuladen. Erfahren Sie, worauf Sie bei Überwachungskameras für den Außenbereich achten sollten.

Sie sind sich noch nicht sicher, ob Sie die Kamera inner- oder außerhalb der Wohnung einsetzen werden? Dann wählen Sie eine Outdoor-Kamera. Im Gegensatz zu einer Indoor-Kamera kann diese problemlos für beide Bereiche eingesetzt werden.

Wie ist die Gesetzeslage bei privater Videoüberwachung?

Bei der privaten Kameraüberwachung müssen Sie darauf achten, nur das eigene Grundstück zu erfassen.

Achten Sie bei der Installation darauf, dass Sie mit der Kamera nur Ihr eigenes Grundstück erfassen. Gehwege, Straßen oder mit Nachbarn gemeinsam genutzte Wege wie Treppenhaus oder Einfahrten sind tabu. Auch innerhalb Ihrer eigenen Wohnung müssen Sie zum Beispiel alle Familienmitglieder, aber auch Besuch und Ihre Putzfrau über die smarte Kamera informieren. In unserem Ratgeber gehen wir auf die Gesetzeslage, aktuelle Urteile und das Thema Datenschutz ein.

Voraussetzungen für eine Smart-Home-Überwachungskamera

Sie benötigen kein zusätzliches Smart Home-Equipment oder vorherige Erfahrung. Die Infrastruktur für die Installation einer Smart-Home-Kamera ist in einem normalen Haushalt bereits vorhanden:

Router und Internetanschluss: Die Smart-Home-Kamera wird direkt per Kabel oder via WLAN mit Ihrem Router verbunden.

Smartphone: Ihr Handy dient als Fernbedienung und Kommunikationszentrale der Überwachungskamera.

App: Über die App des Herstellers konfigurieren Sie die Kamera und nutzen alle ihre Funktionen.

Wir sind für Sie da!

Wir sind für Sie da!

Haben Sie Fragen zu Smart Home? Dann rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern zu allen Themen rund um Ihr smartes Zuhause - dem besten Ort der Welt! Sie erreichen uns telefonisch Montag - Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr.
  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen