• Suchbegriff
  • /de/pk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON
Haustierbesitzer können meistens nicht die ganze Zeit bei Ihrem Haustier sein. Mit einer Kamera können sie beobachten was Ihr Hund bei Ihrer Abwesenheit macht. Quelle: Pixabay

Haustier-
überwachung: Sicherheit und Kontrolle für Ihr Haustier

Viele Haustierbesitzer wünschen sich eine einfache und praktische Überwachung Ihres Haustiers. Doch wie sinnvoll sind Kameras und Smart-Home-Geräte?

Hier erhalten Sie einen Überblick:

Ist eine Haustierüberwachung sinnvoll?

Was treibt Ihre Katze eigentlich den ganzen Tag? Schnarcht Ihr Hund friedlich auf dem Sofa oder kaut er auf den neuen Schuhen herum? Mit einer smarten Kamera, die den Videobeweis direkt aufs Handy sendet, finden Sie das ganz einfach heraus – unabhängig davon, ob Sie daheim sind.

Ein weiterer Vorteil: Die Tiere verhalten sich natürlich, da sie sich unbeobachtet fühlen. Sie können von unterwegs auch das kranke Haustier überwachen, mit Ihrer Stimme trösten und bei Bedarf reagieren. Ein beruhigendes Gefühl für jeden Tierbesitzer.

Vorteile der Haustierüberwachung mit Smart-Home

Die Überwachung des Haustiers beruhigt Herrchen und Frauchen. Quelle: Pixabay

Mit einer praktischen Innenkamera haben Sie sowohl Hund als auch Katze immer im Blick. Sie sehen und hören damit in Echtzeit, wie es Ihrem Haustier zuhause geht und ob es sich wohlfühlt.

Übers Mikrofon können Sie auch direkt Kontakt aufnehmen. Für den Außenbereich sind ergänzend auch Outdoor-Kameras erhältlich.

Hund, Katze, Papagei und Co. werden Sie nicht wegen Verstoßes gegen das Persönlichkeitsrecht verklagen. Trotzdem müssen Sie bei einer Haustierüberwachung auf Vorschriften achten. Wo Haustiere sind, befinden sich auch Menschen. Machen Sie Aufnahmen in Ihrer Wohnung, müssen Gäste und Dienstleister wie Handwerker oder die Putzfrau darüber informiert sein. Wird die Kamera auf den Garten gerichtet, dürfen Sie damit weder Nachbargrundstücke noch öffentliche Wege oder Straßen aufnehmen

Wann es sinnvoll ist, Ihren Hund zu überwachen

Die Überwachung des Haustiers beruhigt Herrchen und Frauchen. Quelle: Pixabay

Wenn Ihr vierbeiniger Freund nicht mit zur Arbeit darf, verlassen Sie morgens das Haus und müssen Ihren Hund alleine lassen. Wenn ein Welpe oder ein neuer Hund in die Familie einzieht, fällt der Abschied besonders schwer. Trotzdem muss Ihr Hund lernen, alleine gelassen zu werden.

Beginnen Sie bei Welpen ab dem 5. Monat mit 30 Minuten und steigern Sie die Dauer behutsam. Mit der Überwachungskamera im Smart Home lassen sich Abwesenheitszeiten trainieren. Die meisten Modelle sind mit Mikrofon und Lautsprecher ausgestattet: Sie können Ihren Liebling über die dazugehörige App hören und mit ihm sprechen.

Obwohl Sie Ihren Hund auch mal alleine lassen müssen – bitte nie mehr als 4 Stunden am Stück–, bleiben Sie über das Handy mit ihm in Kontakt. Sie können ihn loben oder korrigieren.

  • kranker oder alter Hund: Dank moderner Smart-Home-Technik ist es ein Leichtes, Ihren Hund per App zu überwachen. Einfach eine Indoor-Kamera installieren, die dazugehörige App herunterladen – und schon haben Sie Ihren Vierbeiner live auf Ihrem Smartphone.
  • junger, verspielter Hund: Ihre Fellnase ist jung, gesund… und zerstörungswütig? Auch dann ist die Überwachung eine feine Sache. Noch bevor ein Schaden entsteht, greifen Sie mit bestimmter Stimme ein. Bei bravem Verhalten natürlich das Lob nicht vergessen!
  • Kommandos geben: Ein weiterer Vorteil: Beschweren sich Ihre Nachbarn ungerechtfertigt über „ständiges Bellen“, haben Sie das Video-Beweismaterial in der Hosentasche. Ihr Hund ist viel im Garten? Mit einer Outdoor-Kamera haben Sie ihn auch dort immer im Blick.

Wann es sinnvoll ist, Ihre Katze zu überwachen

Katzen können je nach Rasse und Charakter das Alleinsein gut verkraften. Mit einer zweiten  Katze fällt das Alleinsein meist leichter. Quelle: Pixabay

Kätzchen sollten frühestens im Alter von 12 Wochen von der Mutter getrennt werden. Planen Sie für die neue Katze mindestens eine Woche Urlaub ein. Noch besser als eine Katze, sind übrigens zwei Katzen. So hat Ihre Katze während Ihrer Abwesenheit einen Freund zum kuscheln und spielen:

Wohnungskatzen: Manche sind anhänglich wie etwa Main Coon, Perser und Siam. Andere Katzen genießen sogar das Alleinsein. Achten Sie aufs Verhalten – Randalieren und ständiges Miauen sind Hinweise, dass die Katze überfordert ist. Wohnungskatzen sollten zu zweit gehalten werden.

Freigänger: Die “wilden” Hauskatzen beschäftigen sich stundenlang in ihrem Revier oder kommen manchmal erst nach Tagen nach Hause. Trotzdem sollten Sie auch Freigänger nie sich selbst überlassen. Am besten nette Nachbarn oder die Familie fragen, ob sie einmal täglich nach der Katze sehen können.

  • kranke oder alte Katze: Mit einer Innenkamera können Sie Ihre Katze überwachen, ohne dass sie sich beobachtet fühlt. Denn Katzen verstecken sich gern, wenn sie krank sind. Waren Sie bereits beim Tierarzt, ist es beruhigend, wenn Sie die Lage von überall überprüfen können.
  • junge, verspielte Katzen: Wäre es nicht witzig zu wissen, was Ihre Samtpfote tagsüber wirklich treibt? Mit einer smarten Überwachungskamera bekommen Sie die neuesten Aktionen Ihres Stubentigers direkt aufs Handy geschickt.
  • Ansage machen: Stubentiger ignorieren gern Regeln. Per Lautsprecher können Sie Ihre Katze tadeln, wenn die Katze verbotenerweise auf den Esszimmertisch springt. Ein Blick aufs Smartphone verrät zudem, ob Ihre Mieze noch Futter im Fressnapf hat.

E.ON Sicherheitspakete

  • Zum Warenkorb
  • /de/shop/warenkorb.html
  • Weiter einkaufen
  • Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
  • manual
  • fix
  • /de/pk/smarthome/haussicherheit/ratgeber/haustierueberwachung.eonde-product-detail-links.pk.json
  • false
  • true
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • short
  • false
  • Zum Warenkorb
  • Zum Warenkorb
  • Zum Warenkorb
  • false
  • false
  • Load more products
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • default

Das könnte Sie auch interessieren:

In wenigen Klicks zur individuellen Smart-Home-Lösung

Produktfinder

  • Produktfinder starten
  • Wenige Fragen beantworten
  • Passende Produkte auswählen
  • Zum Produktberater
  • https://produktfinder.eon.de/produktberater#start_1
  • button
  • red
Wir sind für Sie da!

Wir sind für Sie da!

Haben Sie Fragen zu Smart Home? Dann rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern zu allen Themen rund um Ihr smartes Zuhause - dem besten Ort der Welt! Sie erreichen uns telefonisch Montag - Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr.
  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen