Strom Erdgas Solar eMobility Smart Heizung Internet Service
Strom Erdgas Solar eMobility Smart Heizung Internet Service
Mit smarten Rauchmeldern können Sie Ihr Zuhause vor Bränden schützen.

Brandschutz: Sicherheit für Ihr Zuhause

Einer der wichtigsten Brandschutzmaßnahmen ist der Rauchmelder. Dieser warnt vor Rauchentwicklung durch einen unüberhörbaren Alarm. Smarte Rauchmelder bieten darüber hinaus noch weitere Funktionen für den Brandschutz.

Hier erhalten Sie einen Überblick:

Brandschutz für Zuhause

Brandschutz für Zuhause setzt voraus, dass Sie die häufigsten Ursachen für ein Feuer kennen und der Gefahr vorbeugen. In Deutschland brennt es etwa 200.000 Mal im Jahr. Adventskranz und Silvesterböller tauchen als Ursachen auf, die mit Abstand größten Brandverursacher aber sind elektrische Geräte! Allen voran der Wäschetrockner.

In den Top 5 der Elektrogeräte stehen überlastete Mehrfachsteckdosen. Extrem gefährlich sind nächtliche Brände, denn im Schlaf schlummert auch unser Geruchsinn. Deshalb sind Rauchmelder wahre Lebensretter!

Frühe Warnung durch Smart-Home-Brandschutz

Bei Brandgefahr werden Sie dank vernetzter Rauchmelder sofort alarmiert: Vor Ort und zusätzlich per App.

Rauchmelder erkennen schon früh, wenn es in Ihrer Wohnung zu Rauchentwicklung kommt. Ihr durchdringender Alarmton ist nicht zu überhören. So gewinnen Sie wichtige Zeit, um ein Feuer noch selbst zu löschen oder Ihre Lieben aus der Gefahrenzone zu bringen. Smart-Home-Brandschutz geht noch weiter: Smarte Rauchmelder kommunizieren untereinander und mit Ihrem Smartphone. 

Wenn es in der Waschküche brennt, schrillt auch Ihr Rauchmelder im Wohnzimmer, zusätzlich wird ein Alarm auf Ihrem Handy ausgelöst. Über die App lokalisieren Sie den Brand und können selbst von unterwegs Ihre Familie und die Feuerwehr informieren. Smarte Feuermelder warnen zudem vor dem farb- und geruchlosen Kohlenmonoxid, das bei einem Brand die größte Gefahr darstellt.  

Tipps, wie Sie Wohnungsbränden vorbeugen

Vorbeugung von Brandursachen

Im gesamten Haus: Elektrische Geräte lösen ein Drittel aller heimischen Brände aus. Nach Gebrauch ausstecken, defekte Kabel tauschen und vor allem keine Steckdosenleisten miteinander kombinieren!

In der Küche: Brennendes Fett niemals mit Wasser löschen, da explosionsartig eine Stichflamme entsteht. Besser: Topfdeckel darauf! Bei Raclette & Co. den Brennstoff-Behälter nicht nachfüllen, solange er noch heiß ist.

Im Wohnzimmer: Offenes Feuer von Kerzen, Öfen und Kaminen immer beaufsichtigen. Ausreichend Abstand zu brennbaren Gardinen, Polstermöbeln etc. einhalten und einen Eimer Wasser oder Löschdecke griffbereit haben.

Im Schlafzimmer: Die Zigarette im Bett ist ein No-Go, zu hoch ist die Gefahr eines Brandes. Ebenfalls sollte keine Kleidung auf strombetriebenen Heizkörpern getrocknet werden. Heizlüfter u. Ä. nur kurz in Betrieb nehmen und dabei beaufsichtigen.

Sich vor Wasserschäden schützen

Smarte Wassermelder schützen vor Wasserschäden und sind leicht zu installieren.

So wie Rauchmelder frühzeitig Alarm bei Rauch und Brandgefahr schlagen, tun dies Wassermelder bei Feuchtigkeit und Wasseraustritt. Rasch entdeckt, können Sie den Schaden begrenzen. Erfahren Sie bei uns, wie Sie einem Wasserschaden vorbeugen!

Weitere Einsatzmöglichkeiten entdecken

Rauchmelder

Die smarten Rauchmelder warnen vor Rauchgasentwicklung und Brandgefahr. Auch wenn Sie nicht vor Ort sind, schicken Sie Ihnen eine Meldung auf Ihr Smartphone. Erfahren Sie alles über Rauchmelderpflicht, Wartung und Batteriewechsel.

Kameraüberwachung

Sie interessieren sich für Kameraüberwachung. Was ist erlaubt? Was darf gefilmt werden? Und auf welche Besonderheiten sollten Sie achten? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Haustierüberwachung

Sie sind unterwegs und Ihr Haustier muss für ein paar Stunden allein zu Hause bleiben? Mit einer smarten Kamera können Sie sehen, ob es Ihrem Liebling gut geht. Über ein Mikrofon können Sie auch direkt Kontakt aufnehmen und mit Ihrem Haustier sogar aus der Ferne kommunizieren.