• Suchbegriff
  • /de/pk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Umzugskosten besser kalkulieren und Sparpotenziale nutzen

Ein Umzug bedeutet nicht nur organisatorisch immer eine große Herausforderung, sondern auch finanziell. Erst recht, wenn Sie die Unterstützung einer professionellen Spedition in Anspruch nehmen, können die Umzugskosten schnell aus dem Ruder laufen. Damit Sie die Kosten für Ihren geplanten Umzug besser kalkulieren können, haben wir die wichtigsten Faktoren und Spartipps für Sie zusammengestellt.

Kosten für ein professionelles Umzugsunternehmen

Ein Umzug mithilfe eines professionellen Umzugsunternehmens ist bequem und kann Ihnen jede Menge Stress ersparen. Allerdings sollte dafür auch ein entsprechendes Budget vorhanden sein, sofern Ihr Arbeitgeber nicht die Umzugskosten übernimmt.

Denn der Preis für echte Profis variiert mitunter stark und hängt nicht nur von den einzelnen Leistungen ab, die Sie in Anspruch nehmen. Auch die Größe der Wohnfläche und die Lage Ihres aktuellen Zuhauses sowie die Entfernung zu Ihrem neuen Wohnort spielen bei der Kalkulation eine nicht unwichtige Rolle. Einen ersten Anhaltspunkt bietet Ihnen die folgende Übersicht, die Ihnen die durchschnittlichen Umzugskosten mit einem professionellen Umzugsunternehmen je nach Größe der Wohnfläche, zeigt.

Umzugskosten variieren je nach
  • Größe der Wohnfläche
  • Umzugsstrecke
  • Lage des Wohnortes
  • Neuanschaffungen
  • Renovierungsgebühren
  • Kosten für Entsorgung
Durschnittliche Kosten eines Umzugs mit einem professionellen Umzugsunternehmen
  Lokaler Umzug Langstreckenumzug*
~ 35 m²
500 bis 1.050 € 1.100 bis 1.800 €
~ 60 m² 700 bis 1.200 € 1.500 bis 2.400 €
~ 85 m² 1.050 bis 1.450 € 2.000 bis 3.000 €
über 120 m²
1.200 bis 2.000 € 2.600 bis 3.600 €
* Basierend auf einem Umzug über 600 km (z.B. Umzug von Leipzig nach Stuttgart)

Umzugskosten bei einem privat durchgeführten Umzug

Wenn Sie Ihren Umzug selbst durchführen, sparen Sie jede Menge Geld. Allerdings braucht es hierfür die tatkräftige Unterstützung starker Umzugshelfer. Und auch sonst fallen natürlich weitere Umzugskosten an, die Sie in Ihrer Gesamtrechnung unbedingt beachten sollten. Das fängt beim Anmieten eines Transporters an, geht bei der Einrichtung von Halteverbotszonen weiter und hört beim Kauf von Umzugskisten noch längst nicht auf. Auch das schöne Sprichwort: „Zeit ist Geld“ sollten Sie beherzigen. So sorgen die Planung und Organisation nicht nur für zusätzliche „Überstunden“, sondern kosten im schlimmsten Fall auch viele Nerven. Um Ihnen den Umzug zu erleichtern haben wir hilfreiche Umzugstipps sowie eine Umzug-Checkliste zum Downloaden für Sie bereitgestellt.

Privat-Umzug
Wohnungsgröße 1-2 Zi. Whg. bis 60m²
3-4 Zi. Whg. bis 120 m²
Umzugsgut
10 - 20 m³
35 - 60 m³
Umzugskosten
für Beladen, Transport sowie Entladen in Deutschland
Regional bis 50 km
300 € - 600 €
900 € - 1.800 €
Nachbereich bis 120 km
400 € - 800 €
1.000 € - 2.000 €

Sonstige Kosten für Ihren Umzug

Nicht nur die Beauftragung einer professionellen Spedition oder direkte Kostenfaktoren wie Mietwagen und Umzugskartons belasten das Konto. Auch indirekt entstehen Umzugskosten, an die Sie anfangs vielleicht noch gar nicht gedacht haben.

Einen ersten Anhaltspunkt bietet Ihnen die folgende Übersicht, die Ihnen eventuell versteckte Kosten bei Ihrem Umzug aufzeigt:

Diese indirekten Umzugskosten können auf Sie zukommen:
  • Versorgung der Umzugshelfer
  • Kosten für notwendige Renovierungsarbeiten
  • Mietkaution für die neue Wohnung
  • Maklerprovision bei Zustandekommen des Mietvertrags
  • Gebühren für die Ummeldung von Fahrzeug, Telefon und Internet
  • Ordnungsgeld bei zu später Ummeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Nachzahlungen im Zuge einer Strom- bzw. Nebenkostenabrechnung
  • Gebühr für einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post

So einfach können Sie Ihre Umzugskosten reduzieren

Wenn Sie von Anfang an ein paar wichtige Dinge beachten, muss Ihr Umzug nicht zwingend teuer werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch ein paar einfache Tricks die Umzugskosten deutlich senken und jede Menge Geld sparen können.

Diese 8 Dinge helfen Ihnen beim Sparen
  1. Planung: Planen Sie im Vorfeld, das zahlt sich aus!
  2. Umzugskartons: Fragen Sie Freunde nach Kartons oder nutzen Sie Bananenkisten.
  3. Umzugshelfer: Suchen Sie Ihre Helfer mit einem Aushang am schwarzen Brett.
  4. Angebote vergleichen: Umzugsunternehmen können sich stark im Preis unterscheiden.
  5. Mietwagen: Beachten Sie mögliche Sparangebote und Rabattaktionen
  6. Mietwagen anmieten: Die Anmietung ist unter der Woche häufig günstiger.
  7. Zuschüsse: Der Arbeitgeber oder das Arbeitsamt bezuschussen ggf. Ihren Umzug.
  8. Staatliche Unterstützung: Prüfen Sie mögliche Ansprüche auf staatliche Unterstützung oder eine steuerliche Entlastung.

Staatliche Unterstützung für einen Umzug beantragen

Nicht jeder Umzug beruht auf einer freien Entscheidung bzw. ist allein aus beruflichen Gründen notwendig. Allein aus diesem Grund sollten Sie immer vorab prüfen, ob Ihnen finanzielle Unterstützung seitens des Staats oder des Arbeitgebers zusteht. Unter bestimmten Bedingungen werden Sie auch als Angestellter bezuschusst oder können Ihren Umzug zumindest steuerlich als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machen. Allerdings nur bei Beauftragung einer Spedition.

Unsere Umzugstipps im Überblick

Damit Sie möglichst stressfrei umziehen können, ist eine gute Organisation und vorausschauende Planung maßgebend. Mit unseren Tipps behalten Sie jederzeit den Überblick und erfahren darüber hinaus, worauf Sie beim Ummelden von Strom und Erdgas achten müssen.

Clever transportiert ist halb umgezogen

Der Mietvertrag für Ihr neues Zuhause ist unterschrieben und die alte Wohnung bereits gekündigt. Als nächstes steht der Umzug an. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt, damit Sie möglichst clever umziehen können.

FAQs rund um Ihren Umzug

Damit Ihr Umzug möglichst stressfrei vonstattengeht, ist eine optimale Planung das A und O. In unserem FAQ-Bereich haben wir Fragen und Antworten unserer Kunden zu den Themen Umzug und Strom anmelden gesammelt.

  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen