• Suchbegriff
  • /de/pk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Erdgasanschluss

Einen Erdgasanschluss neu legen lassen: hier die einzelnen Schritte

Wer mit Erdgas heizen möchte, benötigt einen Gasanschluss. Wurde bisher mit Heizöl geheizt, muss der erst verlegt werden.

Informieren Sie sich hier über das Heizungsangebot von E.ON und Ihre mögliche neue Heizung:

Erdgasanschluss Pipeline

Jetzt passenden Erdgastarif zu Ihrer neuen Heizung erhalten

Mit einem günstigen Erdgasvertrag und einer neuen Heizung, lässt es sich doppelt Kosten sparen. Finden Sie den Erdgasvertrag der zu Ihnen und Ihrer neuen Heizung passt.

Antrag

Für den Anschluss ist ein Antrag beim lokalen Gasnetzbetreiber notwendig, dieser  ist für den Anschluss an das Gasnetz, das Verlegen von Gasleitungen vom Netzanschlusspunkt bis zum Hauptabsperrhahn des Haus und die Einrichtung des Gaszählers zuständig.

Wichtig: schauen Sie genau hin, manche Gasnetzbetreiber wie z.B. Gasnetz Hamburg haben aktuell besonders attraktive Angebote.

Wenn der Gasnetzbetreiber nicht bekannt ist, kann beim örtlichen Bauamt nachgefragt werden. Beim zuständigen Bauamt können sich Verbraucher auch über die anfallenden Erschließungskosten und weitere örtliche Regelungen sowie Kosten informieren.

Es wird geprüft ob ein Gasanschluss grundsätzlich möglich ist und wo sich die Hauptversorgungsleitung befindet. Ist ein Netzanschluss möglich , kann der Gasanschluss beantragt werden. Der Gasnetzbetreiber macht dann ein Angebot.

Gasheizungen gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Dadurch können Hauseigentümer flexibel wählen, welche Variante für sie bei einer Heizungserneuerung optimal geeignet ist. Hauptsächlich wird zwischen Heizwert-Gasheizungen mit Niedertemperaturtechnik und Brennwert-Gasheizungen unterschieden, die wiederum mit oder ohne Solarthermie ausgestattet werden können.

Gasheizungen lassen sich generell leicht mit anderen Heizungsformen kombinieren.

Kosten des Gasanschlusses

Grundsätzlich müssen Sie die Kosten für das Verlegen einer Gasleistung zu Ihrem Haus als Bauherr selbst tragen. Da der Gasanschluss sehr von der Wohnlage und den baulichen Voraussetzungen abhängt, variieren die Kosten auch dementsprechend

Die Kosten sind je nach Netzbetreiber unterschiedlich. Sie setzen sich meist aus einer Pauschale und der Entfernung des Gasanschlusses von der Versorgungsleitung zusammen.

Liegt die Gasleitung direkt am Grundstück ist der Gasanschluss an sich relativ günstig. Sollte bereits eine Gasleitung in der Nähe liegen, entfällt lediglich eine Pauschale von circa 1.000 Euro, darin sind 30 Meter Gasleitung bereits enthalten.

Der Weg vom Gasanschluss wird vom Netz bis zu Ihrem neuen Gaszähler von den zuständigen Gaswerken gelegt. Die Kosten dafür liegen bei circa 1.500 bis 2.000 Euro.

Austausch einer Gasheizung in der Bestandsimmobilie lohnt sich

Inbetriebnahme des Gasanschluss

Für die Inbetriebnahme des Anschlusses müssen Sie mit ungefähr 100 Euro rechnen. Darin enthalten sind der Gaszähler, die Inbetriebnahme an sich und mögliche Kosten für eine Unterbrechung des Gasnetzes. Auch der Preis hängt stark von den einzelnen Kosten ab, zum Beispiel vom verwendeten Zähler.

Die Arbeiten des Netzbetreibers enden mit der Installation des Hauptabsperrhahns im Haus des Kunden.

Dauer der Gasanschlussarbeiten

Die Dauer bis der Gasanschluss vorhanden ist, ist abhängig von Auslastung des Netzbetreibers und der Entfernung zu Hauptversorgungsleitung. Individuelle Auskunft dazu kann der Netzbetreiber geben.

Weitere bauliche Maßnahmen

Ggf. muss der Schornstein umgebaut werden, um die Luftführung im Haus zu gewährleisten. Einen Schornstein nachträglich umrüsten zu lassen, kostet ebenfalls circa 1.000 Euro.

In vielen Fällen wird die Gasheizung auch für die Erwärmung des Wassers genutzt.

Hier unterscheidet man zwei verschiedene Technologien:

  1. Wird das Durchlaufprinzip genutzt, erzeugt das Gerät das heiße Wasser genau dann, wenn es benötigt wird. Diese Geräte sind eher kompakt und werden meistens in Wohnungen genutzt. Der Nachteil ist, dass es ggf. etwas dauert, bis das warme Wasser zur Verfügung steht.

  2. Wer ganze Häuser beheizt, nutzt meistens Warmwasserspeicher. Hier wird das warme Wasser in einem Speicher zur Verfügung gehalten und von der Gasheizung erwärmt. Der Vorteil besteht darin, dass auch größere Mengen an warmem Wasser sofort nutzbar sind. Der Nachteil ist, dass ein Warmwasserspeicher installiert werden muss – und der benötigt natürlich Platz. Es gibt aber auch hierbei kompaktere Geräte, bei denen der Speicher in der Gasheizung verbaut ist. In diesem Fall ist aber das verfügbare heiße Wasser begrenzt. Dies sollte bei der Planung einer Gasheizung genau berücksichtigt werden.

Öltankentsorgung: Bei E.ON bekommen Sie alles aus einer Hand: Wir bauen Ihre neue Gasheizung ein und kümmern uns auch um die Entsorgung Ihres alten Öltanks.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Jetzt passenden Erdgastarif zu Ihrer neuen Heizung erhalten

Mit einem günstigen Erdgasvertrag und einer neuen Heizung, lässt es sich doppelt Kosten sparen. Finden Sie den Erdgasvertrag der zu Ihnen und Ihrer neuen Heizung passt.

Heizungsfinder: Hier finden Sie Ihre passende Heizung

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Heizung? Nutzen Sie ganz einfach unseren E.ON Heizungsfinder. Wir wählen anhand Ihrer Angaben die passende Heizung für Sie aus.
 

Einfach Gasheizung mieten statt kaufen

Schon gewusst? Sie können Ihre Heizung auch mieten. Ohne Anschaffungskosten und 10 Jahre investitionsfrei inklusive Wartung und Reparatur.
 

  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen