• Suchbegriff
  • /de/pk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON
Wallbox kaufen: Ratgeber zum Kauf einer Wallbox

Wallbox
kaufen

Smart & einfach zu bedienen
Vor-Ort-Check & Kaufberatung
Wallboxen made in Germany

Intelligente Wallboxen

E.ON Drive eBox smart – die steuerbare und einfach per App zu bedienende Ladelösung für Zuhause.

E.ON Drive eBox professional – die Ladelösung für professionelle Ansprüche und Unternehmen.

Bis zu 900€ Förderung für Wallboxen

900 € Förderung für Wallboxen

Seit dem 24. November 2020 gibt es 900 Euro Zuschuss für private Ladestationen. So kommen Sie an das Geld für Ihre Wallbox – und weitere Infos zur Förderung!
Wallbox mit Stromtarif,Wallbox mit Stromtarif

Wallbox mit E.ON Stromtarif

Nachts günstig laden mit E.ON SmartStrom Öko, volle Transparenz über Ihren Verbrauch dank Smart Meter und 100 € Rabatt* auf Ihre Wallbox.

Die Vorteile einer E.ON Wallbox

Kompatibel mit allen gängigen E-Autos
Smarte Wallboxen per App steuerbar
Zu Hause bequem und sicher laden

Darum E.ON

Dauerhaft günstig
Innovativ und nachhaltig
Mehrfach ausgezeichnet
Darum zu E.ON


Häufig gestellte Fragen zu Wallboxen

Natürlich ist es naheliegend sein E-Auto mit dem Strom aus der eigenen Steckdose zu laden, jedoch raten wir vom Aufladen des Elektroautos an der üblichen Steckdose mit 2,3 kW Leistung und 230 Volt ab! Dieser Anschluss ist nicht für die dauerhafte Abgabe des benötigten Stroms konzipiert.

Mit unseren leistungsfähigen E.ON Wallboxen können Sie jederzeit Ihr Auto schnell und einfach laden – ob in Ihrer Garage oder auf einem Stellplatz.
Hierzu bieten Ihnen unsere Modelle verschiedene Optionen an. Mit oder ohne Ladekabel, einer intelligenten Steuerung über eine App oder eine normale Wallbox für die Grundausstattung. Finden Sie die Wallbox, die zu Ihren Bedürfnissen passt.

Zu unseren Wallboxen

  • Räumliche Voraussetzung: Eigenheim mit Stellplatz oder Carport oder Genehmigung vom Vermieter
  • Technische Voraussetzung: Starkstromanschluss, Platz im Verteilerkasten
  • Genehmigung vom Netzbetreiber (bis zu 12 kW nur Info, ab 12 kW Genehmigung)

Zu unseren Wallboxen

Eine Wallbox für Zuhause kann je nach Modell und Hersteller rund 400 Euro bis rund 1.500 Euro kosten. Hinzu kommen Installationsgebühren, diese sind stark vom Installationsaufwand abhängig und haben einen Rahmen von 400 bis zu 2.300 Euro. Folgende Faktoren spielen dabei eine Rolle: Entfernung von Sicherungskasten bis zur Wallbox, notwendige Wanddurchbrüche oder neue Schächte für Kabel, alte Stromleitungen mit zu geringem Querschnitt. Ab einer bestimmten Ladeleistung ist die Genehmigung Ihres Netzbetreibers notwendig.

Zu unseren Wallboxen

Neben der Förderung von Elektroautos wird auch die Ladeinfrastruktur bezuschusst. Der Kauf von Elektroautos wird in ganz Deutschland nach einheitlichen Regeln subventioniert. Ab dem 24. November 2020 werden private Wallboxen vom Staat mit 900 Euro bezuschusst. Darüber hinaus gibt es von Bundesland zu Bundesland und auch teilweise von Stadt zu Stadt individuelle Förderprogramme für Ladeinfrastruktur und Installationsleistungen.

Zu unseren Wallboxen

Intelligente Wallboxen bieten mehr als nur das Aufladen des Akkus eines Elektroautos.

Diese intelligente Ladelösung lässt sich mit anderen elektronischen Geräten vernetzen und kann sich über LAN, WLAN oder Mobilfunk mit dem Internet verbinden. So können Sie die Wallbox z.B. mit einem Smart Meter oder mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach koppeln. Ein Smart Meter überwacht Ihren aktuellen Stromverbrauch und kommuniziert diesen an Ihre Wallbox, um einen optimalen Ausgleich zu schaffen. 

Dank der Internet-Verbindung ist es möglich, alle Daten und Ladevorgänge zentral zu erfassen, welche jederzeit per Smartphone gesteuert und überwacht werden können.

Für die geschäfliche Nutzung, z.B. auf einem Firmengelände, können intelligente Wallboxen zudem Zugangsrechte verwalten und korrekte Abrechnungen durch Stromabrechnungsservices bereitstellen, was besonders für Dienstwagenfahrer nützlich ist.

Zu unseren Wallboxen

Bei einem Jahresverbrauch von 15.000 Kilometern sparen Sie im Schnitt 450 Euro im Vergleich zu einem Auto mit Verbrennungsmotor. Die folgende Beispielrechnung verdeutlicht diese Ersparnis: 

  • Ein Auto mit Verbrennungsmotor verbraucht auf 100 km durchschnittlich 6 Liter Kraftstoff zum Preis von 1,50 Euro pro Liter – entspricht 9,00 Euro.
  • Ein Elektroauto verbraucht durchschnittlich 15 kWh auf 100 km. Eine Kilowattstunde Strom kostet rund 0,30 Euro und somit 4,50 Euro für 100 km.

Zu unseren Wallboxen

Wie schnell ein leerer Akku wieder voll geladen ist, erfahren Sie in den Fahrzeugunterlagen des jeweiligen Herstellers. Mit dieser Formel können Sie die Ladezeit des Elektroautos ganz leicht selber berechnen:

Akkukapazität / Ladeleistung = Ladezeit

Zu unseren Wallboxen

Wohnen Sie zur Miete, müssen Sie die Installation einer Wallbox vorab mit dem Vermieter bzw. der Hausverwaltung absprechen, da es sich um eine bauliche Veränderung am Eigentum handelt. Um ein Elektroauto als Mieter zu Hause zu laden, sollten Sie zumindest über einen eigenen Stellplatz, am besten in einer Tiefgarage oder in einem Innenhof, verfügen.

Wie Sie Ihren Vermieter überzeugen und was Sie tun können, wenn der Vermieter ablehnt, erfahren Sie hier:

Elektromobilität für Mieter: Elektroauto laden in der Tiefgarage

Nein, das ist nicht möglich – eine 22 kW Wandladestation benötigt immer einen dreiphasigen Anschluss, der für 32 Ampere ausgelegt ist.

Würden Sie Ihre Wandladestation an einem zu gering dimensionierten Stromkreis verwenden, würde dem zu ladenden Fahrzeug trotzdem signalisiert werden, dass es sich um eine 22 kW Ladestelle handelt. Dadurch ist eine Überlastung des Stromkreises möglich, was das Brandrisiko drastisch erhöhen würde.

Zu unseren Wallboxen

Bitte beachten Sie, dass eine Rückvergütung nur mit einem bestehenden Vertrag zwischen Ihrem Arbeitgeber und E.ON stattfinden kann. Wenden Sie sich bei weiteren Fragen gerne an unseren Kundenservice.

Wallbox E.ON Drive PowerBox ADAC Testsieger 2019

Im Jahr 2019 hat der ADAC 18 Wallbox Modelle mit den Ladeleistungen von 3,7 kW bis 22 kW getestet und verglichen. Ein hohes Augenmerk lag dabei auf der Zuverlässigkeit beim Laden, der Einfachheit der Bedienung sowie der Sicherheit.

Das Modell HEIDELBERG Wallbox Home Eco, welches E.ON als Produkt E.ON Drive PowerBox anbietet, belegte dabei den ersten Platz mit einer Bestnote von 1,1.

 

Unser Tipp: So viel sparen Sie mit einem Zuschuss der KfW

E.ON Drive eBox smart (ohne Kabel)

aktueller Preis:      1.099,00 €
KfW-Zuschuss:      - 900,00 €*

Ihre verbleibenden Kosten:  nur   199,00 €**

*Den Zuschuss beantragen Sie vor dem Kauf der Wallbox direkt bei der KfW. Alle Förderinformationen und -voraussetzungen finden Sie auf unserer Förderseite.
** Dieser Preis gilt ausschließlich für den Kauf der E.ON Drive eBox smart. Zusätzliche Kosten sind nicht berücksichtigt.

Unsere Wallboxen im Vergleich

Mit unseren leistungsfähigen E.ON Wallboxen können Sie jederzeit Ihr Auto schnell und einfach laden - ob in Ihrer Garage oder auf einem Stellplatz. Hierzu bieten Ihnen unsere Modelle verschiedene Optionen an: mit oder ohne Ladekabel, einer intelligenten Steuerung über eine App oder eine normale Wallbox für die Grundausstattung. Finden Sie bei uns die Wallbox, die zu Ihren Bedürfnissen passt.

eBox professional

Ladeleistung bis zu 22 kW
900€ KfW-Förderung
Kommunikation über WLAN/LAN
Steuerung und Verwaltung mit der kostenlosen eCharge+ App
Nutzerverwaltung über RFID
Abrechnung** für Dienstwagenfahrer möglich

eBox smart

Ladeleistung bis zu 22 kW
900€ KfW-Förderung
Kommunikation über WLAN
Steuerung und Verwaltung mit der kostenlosen eCharge+ App

PowerBox

Ladeleistung bis zu 11 kW
Regionale Förderprogramme
ADAC-Testsieger unter klassischen Wallboxen


Kosten einer Wallbox

Anschaffungskosten

Eine Wallbox für Zuhause kann je nach Modell und Hersteller zwischen 400 Euro und rund 1.500 Euro kosten.                                                                     

Hinzu kommen Installationsgebühren. Diese sind stark vom Installations-aufwand abhängig und liegen bei ca. 400 Euro bis 2.300 Euro. Folgende Faktoren spielen dabei eine Rolle: die Entfernung vom Sicherungskasten bis zur Wallbox, notwendige Wanddurchbrüche, neue Schächte für Kabel oder alte Stromleitungen mit zu geringem Querschnitt.                                         

Ab einer bestimmten Ladeleistung ist die Genehmigung Ihres Netzbetreibers notwendig. Informationen zum Antrag beim Netzbetreiber finden Sie hier.

Passenden Stromtarif für das Laden für zu Hause finden
  • Günstiger Preis (inkl. Neukunden-Bonus)
  • Preisgarantie für die Dauer der Vertragslaufzeit
  • Kosten überwachen mit Mein E.ON
  • Auf Wunsch Ökostromtarif und leichter Tarifwechsel

Laufende Kosten

Ihre Wallbox müssen Sie nicht regelmäßig warten lassen. Es fallen nach Kauf und Installation keine weiteren Kosten an. Jedoch werden Sie schnell einen Anstieg Ihrer Stromrechnung feststellen. Ist Stromtanken trotz steigender Stromkosten wirklich sparsamer? Die klare Antwort ist: Ja!

Beispielrechnung: Verbrauch und Kosten eines Elektroautos im Vergleich zum Verbrennungsmotor

  • Ein Auto mit Verbrennungsmotor verbraucht auf 100 km durchschnittlich 6 Liter Kraftstoff zum Preis von 1,50 Euro pro Liter - also 9,00 Euro/100 km.
  • Ein Elektroauto verbraucht durchschnittlich 15 kWh auf 100 km. Eine Kilowattstunde Strom kostet rund 0,30 Euro und somit 4,50 Euro/100 km.

Bei einem Jahresverbrauch von 15.000 Kilometern sparen Sie so im Schnitt 450 Euro im Vergleich zu einem Auto mit Verbrennungsmotor.

Mit einer Wallbox kombiniert mit kostensparendem Nachtstrom oder einer eigenen Photovoltaikanlage können Sie sogar noch mehr Kosten sparen. Wenn Sie Transparenz über Ihre privaten Ladekosten haben möchten, empfehlen wir eine smarte Wallbox. Mit der dazugehörigen App behalten Sie Ihren Stromverbrauch stets im Blick.



Förderung einer Wallbox

Mann betrachtet eine Wallbox

Unsere E.ON Wallboxen sind förderfähig!

Neben der Förderung von Elektroautos wird auch die Ladeinfrastruktur bezuschusst. Während der Kauf von Elektroautos in ganz Deutschland nach einheitlichen Regeln subventioniert wird, unterscheidet sich die Förderung für die Anschaffung und Installation einer privaten oder öffentlichen Wallbox von Bundesland zu Bundesland und teilweise auch von Stadt zu Stadt.



Wallbox-Kaufratgeber

1. Voraussetzungen für eine Wallbox

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Wallbox zu nutzen?

  • Räumliche Voraussetzung: Eigenheim mit Stellplatz oder Carport oder Genehmigung vom Vermieter
  • Technische Voraussetzung: Starkstromanschluss, Platz im Verteilerkasten
  • Genehmigung vom Netzbetreiber: Mitteilung bei einer Wallbox bis zu 12 kW, ab 12 kW Ladeleistung ist  eine Genehmigung erforderlich
Keine Möglichkeit eine Wallbox bei Ihnen zu Hause zu installieren?

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, eine Wallbox zu installieren, muss Ihnen der Weg in die Elektromobilität nicht versperrt bleiben. Mit unserer E.ON ChargeCard können Sie Ihr Auto deutschlandweit bequem und einfach an rund 12.000 Ladestationen laden. Erkundigen Sie sich jetzt zu Ihren Ladeoptionen ohne eine Wallbox.


2. Ladeleistung der Wallbox

Vor der Anschaffung einer Wallbox empfehlen wir zu prüfen, wie schnell Ihr Fahrzeug laden kann und wie groß Ihre Batterie ist. Die gängigsten Wallboxen sind mit 11 kW ausgerüstet und ermöglichen ein schnelles Laden. Viele Plug-In-Hybride und Elektroautos besitzen eine kleinere Batterie. Hier sind Ladestationen mit 3,7 Kilowatt meist ausreichend. Besitzen Sie ein Elektroauto mit einer größeren Batterie oder möchten Ihr Auto schneller laden, eignen sich Wallboxen mit 22 Kilowatt.


3. Wallbox mit oder ohne Ladekabel

Entscheiden Sie sich je nach Bedarf für eine Wallbox mit oder ohne Kabel. Unsere Empfehlung: eine Wallbox mit Kabel. So müssen Sie nicht bei jedem Ladevorgang zu Hause Ihr Ladekabel aus dem Kofferraum holen und laufen so keine Gefahr, das Ladekabel zu vergessen.

Achten Sie beim Kauf einer Wallbox auf den Steckertyp und den Akku Ihres Elektroautos: Unsere Wallboxen mit integriertem Kabel sind bereits mit einem Typ-2-Stecker ausgerüstet. Der neuere Typ-2-Stecker ermöglicht das Schnellladen mit einer Ladeleistung von rund 22 kW. Ältere Elektroautos können jedoch auch mit einem Typ-1-Stecker ausgestattet sein. Dieser hat eine maximale Ladeleistung von 3,7 kW. Sollten Sie für Ihr E-Auto einen Typ-1-Stecker benötigen, empfehlen wir eine Wallbox ohne fest installiertes Kabel. Zusätzlich können Sie sich ein Typ-1-Kabel kaufen, jedoch erhöht das nicht die Ladeleistung der Wallbox.

Elektroauto mit angeschlossenem Ladekabel

4. Kabellänge der Wallbox

Die Länge des Kabels ist abhängig von der Position des eigenen Ladeanschlusses und der Größe des Fahrzeugs. Das Kabel sollte mindestens so lang sein, dass es bis zum Ladepunkt spannungsfrei um das Fahrzeug gelegt werden kann. Je länger ein Ladekabel ist, desto höher können aber auch die Leitungsverluste sein. Zwischen fünf und sieben Metern ist der Unterschied noch irrelevant, aber man sollte kein 50 Meter Ladekabel für sein E-Auto wählen.

Die Kabellänge spielt vor allem eine Rolle, wenn Sie Ihr Auto auf einem Stellplatz parken oder Sie eine Doppelgarage besitzen. Die passende Kabellänge ist demnach entscheidend für Ihren persönlichen Ladekomfort. Prüfen Sie also vorab die Räumlichkeiten und die Umgebung, in der Sie Ihre neue Wallbox installieren möchten.

Bei einer Doppelgarage sollten Sie zum Beispiel beachten, dass sofern nur eine Wallbox vorhanden ist, sich trotzdem beide Autos bequem laden lassen sollten. Möchten Sie auch Ihrem Besuch das Laden bei Ihnen zu Hause ermöglichen, planen Sie lieber mit einem längeren Kabel. Generell empfehlen wir eine Kabellänge von mindestens 5 Metern für eine hohe Flexibilität.


5. Wallbox mit FI-Schalter

In Deutschland ist ein Fehlerstrom-Schalter (FI-Schalter) bei einer Wallbox Pflicht. Der FI-Schalter wird in Ihrer Unterverteilung installiert. Fehlerstrom-Schutzschalter bieten einen Zusatzschutz bei Isolationsfehlern (Schutz = Isolation, Fehlerschutz = Schutzerdung oder Schutzisolierung), indem sie bei gefährlich hohen Fehlerströmen den Stromkreis abschalten.

Bei der Wallbox sollten Sie auf eine integrierte DC-Fehlerstromerkennung achten. Alle E.ON Wallboxen besitzen die DC-Fehlerstromerkennung. Damit benötigen Sie lediglich einen FI-Typ A, welcher wesentlich günstiger ist als der FI-Typ B. Ihre Sicherheit ist das wichtigste Kriterium und das sollten Sie beim Preis- und Modell-Vergleich immer im Auge behalten.

Was ist ein FI-Schalter?

Die Abkürzung FI-Schalter steht umgangssprachlich für Fehlerstrom-Schutzschalter. Das "F" steht für Fehler, das "I" ist das Formelzeichen für Stromstärke. Dieser Schalter ist eine Schutzvorrichtung: Er schaltet bei Fehlerströmen von selbst den Stromkreis ab. So schützt er vor lebensbedrohlichen Stromschlägen, denn im Gegensatz zu normalen Haussicherungen greift er nicht nur bei Überlastungen der Leitungen.


6. Anbringung der Wallbox im Außenbereich

Für den Einsatz einer Wallbox auf einem nicht überdachten Stellplatz oder einem Carport sollten Sie auf jeden Fall prüfen, ob die Wallbox auch für den Außeneinsatz geeignet ist. Entsprechende Informationen dazu finden Sie in der Produktbeschreibung der Wallbox. Bringen Sie eine nicht wasserfeste Wallbox nie in einem Außenbereich an, um sich und Ihr Elektroauto zu schützen! Alle E.ON Wallboxen sind für den Innen- und auch für den Außenbereich geeignet.

Die E.ON Drive PowerBox hat die Schutzklasse IP54 und ist bei einer Umgebungstemperatur von -25 °C bis +40 °C funktionsfähig.

  • Die Technik ist nicht komplett staubdicht, aber gegen viel Staub geschützt.
  • Die Technik ist gegen Spritzwasser aus jeder Richtung geschützt.

Die E.ON Drive eBoxen haben die Schutzklasse IP55 und sind bei einer Umgebungstemperatur von -30 °C bis +50 °C funktionsfähig.

  • Die Technik ist nicht komplett staubdicht, aber gegen viel Staub geschützt.
  • Die Technik ist gegen Strahlwasser aus jedem Winkel geschützt.

7. Installation der Wallbox

Durch den Anschluss der Wallbox an den Starkstromanschluss Ihres Hauses, raten wir zu Ihrer Sicherheit davon ab, die Wallbox selbst zu installieren. Sie sollten für die Installation Ihrer Wallbox einen fachkundigen Elektriker beauftragen.

Sind Sie sich nicht sicher, ob die Wallbox für den vorgesehenden Platz geeignet ist oder welche Kosten die Installation mit sich bringt, bieten wir Ihnen unseren E.ON Drive Vor-Ort-Check an:

✓ Begehung vor Ort durch einen Fachelektriker

✓ Professionelle Prüfung der Gegebenheiten bei Ihnen zu Hause

✓ Installationsangebot innerhalb von 14 Tagen nach der Begehung

Fachelektriker installiert Wallbox

8. Anmeldung der Wallbox

Wie informiere ich meinen Netzbetreiber?

Bevor Sie Ihre Wallbox installieren, informieren Sie Ihren zuständigen Stromnetzbetreiber. Nach derzeitiger Gesetzeslage sind Sie dazu verpflichtet, den Anschluss der Wallbox bis einschließlich 12 kW vorab Ihrem Netzbetreiber anzumelden. Bei mehr als 12 kW benötigen Sie zudem eine Genehmigung.

Für den Antrag einer Genehmigung sollten Sie folgendermaßen Vorgehen:

  1. Postleitzahlensuche nach Ihrem Netzbetreiber
  2. Erkundigen Sie sich auf der jeweiligen Homepage nach den Anforderungen.
  3. Halten Sie beim Kontakt die geplante kW-Größe Ihrer Wallbox und Ihre Kundenummer bereit.

Der Netzbetreiber prüft nach Ihrem Antrag Ihren Hausanschluss und ob das Stromverteilnetz geeignet ist. Bitte beachten Sie, dass dieser Prozess je nach Stromnetzbetreiber mehrere Monate dauern kann.


9. Bedienung der Wallbox

Bei der Bedienung Ihrer neuen Wallbox kommt es darauf an, ob Sie sich für ein smartes Modell wie die E.ON Drive eBoxen oder für die klassische Variante wie die E.ON Drive PowerBox entschieden haben.

Bedienung der smarten E.ON Drive eBoxen

Für die Bedienung der eBoxen können Sie die eCharge+ App nutzen. Nachdem Sie die Wallbox erstmalig mit der App in Betrieb genommen haben, können Sie fortan Ladevorgänge per App freischalten. Alternativ können Sie auch einstellen, dass Sie sich nicht jedes Mal freischalten müssen. Dann startet der Ladevorgang automatisch. Die Freischaltung per App bietet sich vor allem dann an, wenn Ihre Box nicht vor fremdem Zugriff geschützt ist.

Sobald der Ladevorgang startet, leuchtet die Wallbox blau auf. Nach kurzer Zeit geht die blaue Beleuchtung zum Strom sparen wieder aus. Ist der Ladevorgang abgeschlossen, leuchtet die Wallbox grün. Sie können den gesamten Ladevorgang, den aktuellen Ladestand und die verbleibende Zeit bis zur vollständigen Ladung mit der App überwachen.

Bedienung der klassischen E.ON Drive PowerBox

Bei der Bedienung einer klassischen Wallbox gibt es nicht viel zu beachten. Sie können an der E.ON Drive PowerBox einfach das fest installierte Kabel in Ihr Elektroauto stecken. Sobald Sie das getan haben, schaltet die Box auf "betriebsbereit" und eine grüne LED-Lampe leuchtet auf. Wenn Ihr Auto voll geladen ist, schaltet sich die Wallbox automatisch ab.

Nach ca. 12 Min. im betriebsbereitem Zustand ohne angeschlossenes Fahrzeug, geht die Wallbox automatisch in den Standby-Modus und die grüne Leuchte erlischt.



Sind noch Fragen offen?

Fragen Sie unsere eMobility-Experten aus der Frag E.ON Community
Fragen Sie unsere Experten
Sie haben noch weitere Fragen zu Wallboxen oder möchten mit Gleichgesinnten darüber diskutieren? Dann werden Sie Teil der Frag E.ON Community. Unsere Frag E.ON eMobility-Experten und Communitymitglieder freuen sich auf den Austausch mit Ihnen!

Wir sind für Sie da!
Wir sind für Sie da!

Haben Sie Fragen zu E.ON Drive? Dann rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern zu allen Themen rund um unsere Produkte und Leistungen.

Tel. 0800-121 89 555

Sie erreichen uns telefonisch montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr.

Unser technischer Support ist täglich rund um die Uhr unter der gleichen Telefonnummer erreichbar.

*Bezogen auf die Verkaufspreise in dem E.ON Webshop. Der Rabattcode ist bis zum 15.05.2021 gültig.
**Bitte beachten Sie, dass eine Rückvergütung nur mit einem bestehenden Vertrag zwischen Ihrem Arbeitgeber und E.ON stattfinden kann. Wenden Sie sich bei weiteren Fragen gerne an unseren Kundenservice.
Quellennachweise der Siegel für E.ON: 
eKomi: Basierend auf mehr als 10.000 transaktionsbezogenen Bewertungen. Mehr erfahren
Service König: Focus (DE) 43/2020:  In der aktuellen DEUTSCHLAND-TEST-Umfrage von Focus Money wurden dieses Jahr zwischen Juli und September 282.391 Kundenstimmen aus 56 Städten eingeholt und analysiert. Mehr erfahren
Innovationskraft: Welt (DE) 2020: Die Auswahl der Unternehmen basierte auf Informationen aus käuflichen Firmendatenbanken. Es wurden insgesamt 244 Branchen mit jeweils max. 20 Unternehmen gebildet. Mehr erfahren
Zurück nach oben
  • /de/shop/warenkorb_e-mobility.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum E-Mobility Shop
  • /de/pk/e-mobility/wallbox-kaufen.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb