Strom Erdgas Solar eMobility Mehr Lösungen Kontakt

Es wird angenommen, dass die Netznutzungsentgelte 2022 im bundesweiten Durchschnitt um 3,8 Prozent steigen und damit einen neuen Höchststand erreichen werden. Hierbei soll es außerdem starke regionale Unterschiede geben, bspw. soll der Anstieg in Bremen am stärksten und in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachen und Berlin am geringsten sein. Als Gründe für den teilweise massiven Netzentgeltanstieg werden Investitionen in das Stromnetz, gestiegene Kosten für Redispatch-Maßnahmen sowie höhere Börsenstrompreise genannt.
Beim Erdgas wird mit einer Erhöhung der Netzentgelte um etwa zwei Prozent gerechnet. Auch hierbei soll der Anstieg in Bremen mit neun Prozent am stärksten sein. In Bayern und Sachsen-Anhalt bleiben die Gas-Nutzungsentgelte dagegen nahezu unverändert.