• Suchbegriff
  • /de/gk/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • false
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON
Blockheizkraftwerke für Firmen und Gewerbe

Blockheizkraft-
werke (BHKW) für Gewerbe

Bis zu 30% Energieeinsparung im Betrieb
CO2-Reduktion durch hohe Effizienz
Attraktive Finanzierungsmodelle
Das Wichtigste auf einen Blick
 
  • Ein Blockheizkraftwerk, abgekürzt BHKW, ist ein kleines Kraftwerk, das gleichzeitig Strom und Wärme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt.

  • BHKWs zählen mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent zu den effizientesten Energieerzeugungsanlagen überhaupt und gelten daher als nachhaltig.

  • Vor allem für Unternehmen mit hohem Energiebedarf ist die Investition wirtschaftlich attraktiv.
     
  • Neben verschiedenen Finanzierungshilfen und -modellen, stehen diverse Förderungen zur Verfügung.

Wie funktioniert ein Blockheizkraftwerk?

Ein Blockheizkraftwerk funktioniert nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Anders als herkömmliche Energieerzeugungsanlagen, kann ein BHKW Strom und Nutzwärme in einer Anlage gleichzeitig erzeugen:

Funktionsweise Blockheizkraftwerk
Stromerzeugung

Angetrieben durch einen Verbrennungsmotor plus Generator oder eine Brennstoffzelle wird in einem Blockheizkraftwerk Strom erzeugt. Brennstoffe für BHKW-Module sind zum Beispiel Erdgas, aber auch Biomasse oder Biogas können genutzt werden.

Wärmeerzeugung

Die bei der Verbrennung entstehende Abwärme wird, anders als bei Großkraftwerken nicht abgeleitet, sondern zusätzlich nutzbar gemacht und für Heizungen, als Prozesswärme oder zur Kälteerzeugung verwendet. Dabei wird über einen sogenannten Wärmetauscher die Wärme des Motorkühlwassers bzw. der Abgase an ein Heizungssystem übergeben.

Wie wird ein Blockheizkraftwerk betrieben?

Der gängigste Motor für BHKWs ist der Gasmotor, der mit Flüssig-, Erd- oder Biogas betrieben werden kann. Hierbei handelt es sich um eine solide und hochentwickelte Technologie, die mit Wirkungsgraden von teilweise über 90 Prozent sehr effizient und ressourcenschonend arbeitet.

Neben dem Gasmotor kommt auch der Stirling-Motor in BHKWs zum Einsatz, der - anders als der Verbrennungsmotor - von außen beheizt wird. Da die Verbrennung außerhalb stattfindet, kann eine Vielzahl von Brennstoffen genutzt werden, darunter auch Biomasse wie beispielweise Holzpellets. Ein Stirling-Motor ist leiser, abgasärmer, vibrationsärmer und wartungsärmer als ein Verbrennungsmotor.

Als eine der momentan innovativsten Technologien in der Wärme- und Stromerzeugung, bilden Brennstoffzellen eine neue Alternative zu herkömmlichen Motoren. Eine Brennstoffzelle wirkt elektrochemisch und wandelt gebundene Energie eines Trägerstoffs direkt in elektrische Leistung um. Sie arbeitet nahezu geräuschlos, ist in elektrischer und thermischer Leistung flexibel an den tatsächlichen Bedarf anpassbar und reduziert die CO2-Emissionen gegenüber einem Verbrennungsmotor um bis zu 40 Prozent. Während konventionelle BHKWs Strom und Wärme nur durch regenerative oder fossile Brennstoffe erzeugen, kann eine Brennstoffzelle Strom auf direkten Weg produzieren und benötigt keinen Generator mehr. Die Nutzung von Brennstoffzellen steht auf dem deutschen Mark noch am Anfang, hat jedoch die Unterstützung der Politik: Die Bundesregierung hat die Forschungsarbeit zu dieser Technologie auf ein Zehnjahresprogramm erweitert.

Sparen Sie mit einem BHKW bis zu 30 Prozent Energie

Kontaktieren Sie uns jetzt kostenlos und unverbindlich. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Gemeinsam erarbeiten Sie mit Ihnen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit ein individuelles Konzept für Ihr Unternehmen.

Welche Vorteile hat ein BHKW für Gewerbe?

Hohe Energieffizienz

BHKW-Anlagen weisen eine hohe Energieeffizienz auf, sodass deutlich weniger Primärenergie benötigt wird. Ihr Unternehmen spart teuren Brennstoff, was zu einer signifikanten Reduzierung der Energiekosten führt. Ein solides geplantes Blockheizkraftwerk ist darauf ausgerichtet so viel Strom und Wärme wie möglich direkt beim Verbraucher zu produzieren. So werden Leitungsverluste vermieden und es muss selbst zur Spitzenlastabdeckung kaum noch „externer“ Strom aus dem öffentlichen Netz dazugekauft werden. Sobald Ihr Blockheizkraftwerk mehr Strom erzeugt, als Ihr Unternehmen verbraucht, können Sie den Überschuss in das öffentliche Netz einspeisen und vermarkten. Dafür erhalten Sie eine Vergütung, die durch das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) geregelt ist.

Hohe Rentabilität

BHKWs sind eine ökonomische und umweltschonende Möglichkeit, Energie für Ihr Unternehmen zu erzeugen. Präzise geplant und optimal in die betrieblichen Abläufe eingebunden, bieten BHKWs eine hohe Rentabilität.

Nachhaltigkeit

Mit BHKWs ist es möglich einen großen Energiebedarf zuverlässig zu decken. Während die mechanische Energie unmittelbar in Strom umgewandelt wird, kann die Wärme je nach Bedarf Ihres Unternehmens zum Betreiben von Heizungen im Gebäude, aber auch zum Kühlen oder zur Erzeugung von Dampf genutzt werden. Die bei der Stromproduktion entstehende Wärme wird somit also sinnvoll genutzt, statt als „Abfallprodukt“ bloß zu entweichen.

Unabhängigkeit vom Strommarkt

Mit einem Blockheizkraftwerk ist Ihr Unternehmen größtenteils unabhängig von Energieversorgern und der Strompreisentwicklung. Durch die dezentrale Versorgung ist die Verfügbarkeit von Strom und Wärme darüber hinaus kontinuierlich gesichert. 

Im Gegensatz zur reinen Stromversorgung über Windkraft- oder Photovoltaikanlagen ist ein BHKW zudem unabhängig von Wetterbedingungen und kann konstant arbeiten.

 

Sind BHKWs effizienter als herkömmliche Kraftwerke?

Ja. Durch das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung können sehr hohe Wirkungsgrade erzielt werden. Der Wirkungsgrad beziffert, wie viel Prozent des eingesetzten Brennstoffs tatsächlich in nutzbare Energie umgesetzt wird. Während ein herkömmliches Kraftwerk lediglich Werte von 30 bis 40 Prozent erzielt, liegt der Wirkungsgrad eines Blockheizkraftwerks zwischen 80 und 95 Prozent – und das bei wesentlich niedrigerer CO2-Emission.

Durch das Betreiben eines eigenen BHKWs profitiert Ihr Unternehmen in der Folge von sinkenden Kosten für Strom und Heizung. Darüber hinaus können Sie Überschussmengen an erzeugtem Strom ins öffentliche Netz einspeisen und sich mögliche staatliche Förderungen sichern.

Lohnt sich ein BHKW für mein Unternehmen?

Blockheizkraftwerke hoher Wirkungsgrad

Ein Blockheizkraftwerk ist besonders bei langen Laufzeiten eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung, um den Energiebedarf zu decken. Damit sind BHKWs ideal für Gebäude mit hohem Wärmebedarf. Zum Beispiel:

  • Hotels
  • Wohnquartiere
  • Krankenhäuser
  • Produktionsstätten der Industrie, die eine hohe elektrische Leistung benötigen. 

Als Orientierung gilt: Ein Blockheizkraftwerk ist für Betriebe rentabel, wenn es zwei Drittel des Jahres läuft, also mindestens 5.000 von insgesamt 8.760 Jahresstunden. Auch der Aspekt des Umweltschutzes sollte beachtet werden. BHKW-Anlagen, die mit regenerativen Brennstoffen aus Biomasse betrieben werden, tragen zum positiven Image Ihres Unternehmens bei - aber auch mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerke gelten durch ihren hohe Wirkungsgrad als nachhaltig.

Sie sind sich unsicher ob ein BHKW für Ihr Unternehmen das Richtige ist? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne

Wie lässt sich ein BHKW finanzieren?

Blockheizkraftwerke Finanzierug

Ein zentraler Punkt bei der Anschaffung eines BHKWs ist die Finanzierung. Denn gerade bei größeren Anlagen für die Industrie bedeutet die Neuinstallation einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage zunächst eine Investition. Die Anschaffungskosten sind abhängig von den Gegebenheiten vor Ort und der benötigten elektrischen Leistung des Kraftwerks. Hierfür gibt es von Bund und Ländern spezielle Finanzierungshilfen. 

Der anfänglichen Investition steht die hohe Wirtschaftlichkeit gegenüber. Mit einem gut geplanten BHKW lassen sich die betrieblichen Energiekosten dauerhaft um bis zu 30 Prozent senken. Auch die KWK-Zuschläge für überschüssig erzeugten Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird, fließen in die Rendite ein.

Tipp: BHKW Contracting - Kosten sparen ohne Investition

Für unsere Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen bieten wir attraktive Finanzierungsmodelle an. Wie wäre es mit einem Contracting? Wir übernehmen die Investitionskosten und Sie profitieren sofort von Einsparungen.

Klimafreundliche Energie wird gefördert

Förderung Blockheizkraftwerke

BHKWs schonen Ressourcen und führen zu einer deutlichen Verringerung der CO2-Emission. In Deutschland wird die umweltfreundliche Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung daher auf Bundes-, Landes- und Regionalebene mit diversen Förderprogrammen unterstützt. Unsere Experten beraten Sie zu allen Fördervoraussetzungen und technischen Mindestanforderungen an ein Blockheizkraftwerk

KfW-Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, unterstützt Investitionsmaßnahmen in klimaschonende Technologie durch die Vergabe spezieller Kredite oder Zuschüsse. Zu diesen Förderkrediten für Unternehmen zählen zum Beispiel das KfW-Energieeffizienzprogramm für Produktionsanlagen und -prozesse, die KfW-Finanzierungsinitiative Energiewende oder auch die Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft.

BAFA-Förderung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert neue oder modernisierte BHKW-Anlagen mit dem Programm „Heizen mit Erneuerbaren Energien“. Das BAFA vergibt die Zulassung der Anlage, die Voraussetzung ist, um die Bezuschussung auf Basis des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) in Anspruch nehmen zu können. Die Bezuschussung erfolgt, indem über einen bestimmten Zeitraum der sogenannte KWK-Zuschlag für durch die Anlage erzeugten Strom vom Netzbetreiber gezahlt wird. Die einzelnen Zulassungsvoraussetzungen hängen von der elektrischen Leistung des BHKWs ab.

DBU-Förderung

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützt mit dem Förderthema „Erneuerbare Energie, Energieeinsparung und -effizienz“ Maßnahmen, die zu einer nachhaltigen, klimaneutralen Energieversorgung und -nutzung beitragen. Im Fokus steht hier insbesondere die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen.

Regionale Förderungen

Darüber hinaus gibt es auch in den einzelnen Bundesländern Förderprogramme und -kredite, die Investitionen in Energieeffizienz, Ressourcen- oder Umweltschutz unterstützen.

Welche Vorteile haben BHKWs von E.ON?

Alles aus einer Hand

Wir kümmern uns um:

  • Standortanalysen 
  • Individuelle Planung
  • Installation
  • Regelmäßige Wartungen
  • Regionalen Service im Störfall 
Kompetente Beratung

Als kompetenter strategischer Partner beraten wir Sie umfassend bei der Planung, Installation und dem Betrieb Ihres BHKWs. Unsere Experten beantworten Ihnen vorab alle Fragen, unter anderem zu Investition, Finanzierung und Wirtschaftlichkeit. Mit unseren 25 Jahren Erfahrung sind Sie auf der sicheren Seite.

Individualität

Die Kopplung von Kraft und Wärme bietet Ihrem Unternehmen hohe Wirtschaftlichkeit und lässt sich optimal auf Ihren individuellen Energiebedarf einstellen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir eine Lösung, die all Ihre Anforderungen bedient - zum Beispiel die Ergänzung einer effizienten Schalldämmung zur Geräuschreduktion.

Profitieren auch Sie von effizienter Kraft-Wärme-Kopplung

Andreas Kupper Energielösungsexperte

Kontaktieren Sie uns kostenlos und profitieren Sie mit einem BHKW oder einer Brennstoffzelle von bis zu 30 Prozent Energieeinsparung im Betrieb. Mein Team und ich stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Andreas Kupper
Experte für Energielösungen

BHKW für Procter & Gamble

Ein Blockheizkraftwerk für das Procter & Gamble Werk Groß-Gerau deckt 50 Prozent des Strombedarfs und spart jährlich 3.200 Tonnen COein.

Weitere Angebote für Sie:

  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen